Thema: Betriebsbedingte Kündigung  (Gelesen 2699 mal)

Diggidi

« am: 11. Juli 2012, 14:52 »
Hallo zusammen,

ich fragte mich gerade ob jmd ERfahrungem mit dem AA hat, wenn man gekündigt wurde. Fragen die nach dem Warum? Und wenn ja geben die sich mit Betriebsbedingt zufrieden? Habe 5 jahre hier gearbeitet, glaube die das? Stimmen tut es nämlicjh nicht.

Ich muss mich ja im August (werde zu Ende Oktober gekündigt) Arbeitslos u suchend melden u würde dann in 1 monat dort anrufen u sagen dass ich nun eine Reise mache (damit es nicht zu auffällig ist) u mich quasi abmelde.

Aber ich habe halt angst dass die mir das gekündigt wordn sein iwie nicht glauben.

lg derna
0

rema

« Antwort #1 am: 11. Juli 2012, 22:19 »
bist du mit aufhebungsvertrag gegangen?
dann fragen sie nach dem grund. wenn in dem aufhebungsvertrag steht, dass es zu einer betriebsbedingten kündigung gekommen wäre, wenn du den aufhebungsvertrag nicht unterschrieben hättest, dann stehen die chancen gut, dass du keine sperre bekommst.
man musst die kopie des aufhebungsvetrages vorlegen. ebenso musst du in dem bogen die gründe für das weggehen vom arbeitgeber angeben. ich musste auch einen bogen ausfüllen, um das arbeitslosengeld zu erhalten. in diesem bogen musste ich auch nochmal die grüde für mein ausscheiden angeben. bei mir war es ne klare sache - die ganze abteilung wurde ins ausland verlagert. weiß nicht, was bei dir der grund ist. in deutschland ist ja der arbeitnehmerschutz rel. hoch, und kündigungen von dem her meist betriebsbedingt.
0

Diggidi

« Antwort #2 am: 12. Juli 2012, 09:09 »
Hi Rema,

nee es gibt kein Aufhebungsvertrag, er schreibt mir ne Kündigung. beim Aufhebungsvertrag gäbe es nur Probleme, denn A wollen die mir dann evtl helfen das anzufechten und B bekommt man da oft kein Arbeitslosengeld, das es ja einvernehmlich ist.

Diggidi
0

cocolino

« Antwort #3 am: 12. Juli 2012, 13:37 »
Da du die Kündigung ja schriftlich bekommst, legst du die vor (musst du vermutlich auch) und alles ist gut... dann haben sie es ja schwarz auf weiß, dass du gekändigt wurdest..

Diggidi

« Antwort #4 am: 12. Juli 2012, 14:34 »
ja ich dachte es kann ja passieren dass man gefragt wird warum man gekündigt wurde.
0

lookinforjonny.de

« Antwort #5 am: 15. September 2012, 23:29 »
da gibts eigentlich fürs AA nichts zu glauben oder oder nicht zu glauben, du kriegst ja schwarz auf weiß eine kündigung und da steht drin, dass sie betriebsbedingt ausgesprochen wird.

wichtig für die ansprüche ist, dass die kündigungsfrist laut vertrag eingehalten wurde. das ding legst du hin, füllst ein formular aus und fertig. dauert genau 10 minuten!

und ein grund für eine betriebsbedingte kü. sind immer "umstrukturierungen" im betrieb.
0

Diggidi

« Antwort #6 am: 16. September 2012, 15:38 »
HI LOOking for Johnny,

jetzt hast du mich verunischert u ich habe nochmal nachgeguckt u in meiner Kündigung steht nicht "betriebsbedingt" es steht nur "fristgerecht"...is das ein Problem??

lg diggidi
0

gooogler

« Antwort #7 am: 19. September 2012, 16:28 »
Hallo Diggidi,

der Unterschied zwischen einer betriebsbedingten Kündigung und einer fristgerechten Kündigung ist schon erheblich.


Von einer betriebsbedingte Kündigung spricht man, wenn der Betrieb umsturkuturiert wird und mit dieser Umstrukturierung die Kündigung einhergeht.

Die fristgerechte Kündigung ist der Regelfall einer Vertragsbeendigung zwischen zwei Vertragsparteien - d. h. in deinem Fall zwischen dir und deinem Arbeitgeber.

Eine betriebsbedingte Kündigung ist beim AA sicher besser einzustufen, da du nichts für diese Kündigung kannst. Bei der fristgerechten Kündigung muss ja etwas vorgefallen sein, da dein Arbeitgeber das Vertragsverhältniss nicht länger beibehalten will.

LG
0

lookinforjonny.de

« Antwort #8 am: 19. September 2012, 23:59 »
Dann hast Du eine ganz normale Kündigung erhalten und das bedeutet 3 Monate Sperre! Du wirst kein Geld kriegen. Soweit ich weiß sind die 3 Monate aber nach deiner Reise erledigt.
0

Diggidi

« Antwort #9 am: 20. September 2012, 09:16 »
Nee dann werde ich mit meinem arbeitgeber nochmal sprechen er hat mir ja zugesagt mri da zu helfen. Dann hätte ich  mir nämlich das ganze nämlich sparen können u hätte direkt selber gekündigt u wäre nicht von ihm abhängig geblieben.

@lookingforjohnny: es geht ja nicht um die sperre sondern darum dass ich dann im ganzen drei monate weniger geld bekomme was im extrem fall scheisse wäre!!
0

Diggidi

« Antwort #10 am: 20. September 2012, 09:20 »
Davon ab stimmt dass auch nicht so ganz, ich wurde schon einmal gekündigt und habe ohne Probleme Geld bekommen.
0

lookinforjonny.de

« Antwort #11 am: 26. September 2012, 23:38 »
Oh sorry!  ::) Natürlich!
Die Sperre tritt ein, wenn DU kündigst!
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK