Thema: Reisepass unterwegs defekt: Erfahrungen?  (Gelesen 4670 mal)

Stecki

« am: 14. November 2011, 09:27 »
Mein Schweizer Reisepass ist nun nach dem ständigen herumbiegen der Zöllner endgültig gebrochen (die Plastikseite hat sich gelöst). Ich habe diese nun mit Tesa repariert. Der Zöllner hat dies bei der Ausreise aus Hong Kong eben bemängelt, zusammen mit dem Führerschein gings dann doch.

Nun befürchte ich aber dass die Zöllner in Südostasien und Indien, vielleicht schon in Australien eher Schwierigkeiten machen werden.

Wie soll ich vorgehen? Auf das Konsulat in Australien gehen und mir den Ausweis nach Bangkok (1 Monat später) schicken lassen? Hat jemand Erfahrungen damit? Welcher Reisepass gilt in der Zeit in der der neue schon in Bangkok liegen würde?
0

karoshi

« Antwort #1 am: 14. November 2011, 10:21 »
Hallo Stecki,

in Deutschland würde grundsätzlich der alte Pass weiter gelten, bis er bei Abholung des neuen ungültig gemacht wird. Ich nehme an, dass das in der Schweiz ähnlich ist. Bei Dir ist es aber wohl so, dass Dein aktueller Pass jetzt schon ungültig ist, weil die Plastikseite nicht mehr mit dem Rest fest verbunden ist. Ich würde deshalb an Deiner Stelle in Australien (habe Dich so verstanden, dass das Dein nächstes Ziel ist) zusammen mit dem neuen Pass auch einen vorläufigen beantragen. Die Zusendung des endgültigen Passes in eine beliebige schweizer Botschaft sollte kein Problem darstellen.

LG, Karoshi
0

Stecki

« Antwort #2 am: 14. November 2011, 10:29 »
So wirds wohl gemacht. Hoffe nur die Zöllner lassen mich einreisen. Wollte eigentlich den Pass vollmachen. 9 Seiten vor dem Ziel :-(
0

Stecki

« Antwort #3 am: 16. Dezember 2011, 06:57 »
So, da die Inder schon bei leicht beschädigten Pässen ein Visum verweigern war ich eben auf der Schweizer Botschaft in Bangkok. Für einen neuen Reisepass reicht die Zeit wegen der Feiertage nicht mehr, da dieser in der Schweiz bestellt werden muss. Nun kann ich aber am Dienstag nochmals vorbei um Fotos zu machen und kriege dann umgehend einen provisorischen Reisepass der 1 Jahr gültig ist.

Ist zwar nicht gerade das was ich wollte und kostet happige 3400 THB, aber ich habe halt zu lange gezögert (wollte unbedingt den alten Pass vollmachen, fast hätte es gereicht).

Die Einreise in Australien und Thailand klappte übrigens mit dem defekten Pass ohne Probleme!
0

n_rtw

« Antwort #4 am: 27. März 2019, 03:17 »
Ich muss aus aktuellem Anlass das Thema hochholen.
Zuerst mal, wenn man in einer Ausnahmesituation ist und bei der google-Suche direkt hier im Forum landet ist das sehr beruhigend.
Mir ist heut der Pass gebrochen - also Plastik einfach in der Hand gehabt, ganz ohne Vorwarnung. Und mein Flieger ging 8 Stunden später von Mexiko gen Heimat.
Grundaussage von Botschaft und Konsulat erst mal, dass der Pass definitiv ungültig ist und fliegen extrem unwahrscheinlich. Selbst wenn Mexiko raus noch geklappt hätte, hätten spätestens die deutschen Behörden gemosert, und deswegen wahrscheinlich die Airline einen nicht mal mitgenommen. Airline natürlich telefonisch nicht aussagefähig ob die einen mitnehmen würden.
Aber es ist erstaunlich, wie schnell man per Telefon und Email und bei großartigen Konsulen schnell einen Notreisepass bekommt. Hat 2,5 Stunden gedauert inkl. Anfahrt von Playa del Carmen nach Cancun und etwas mehr als 30 Euro gekostet. Hilft einem auf der langen Reise nicht weiter, aber zumindest strandet man nicht.
Daher hier auch mal einen Dank an die doch großartige Hilfe die uns durch die deutschen Botschaften und Konsuln zuteil wird.
So, das musste ich gerade loswerden.
2

reisefieber2019

« Antwort #5 am: 27. März 2019, 05:45 »
Mich wollten sie mach Indonesien nicht mitnehmen. Der Ausweis sah aber auch aus 😎2 Seiten waren noch frei.
Als einzige Lösung Würde mir gesagt ich soll eine pass Hülle kaufen.
Wo der Unterschied mit der pass Hülle ist würde mir aber nicht erklärt 😉
0

Tags: reisepass schweiz 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK