Thema: STA - Auslandskrankenversicherung - Tauchversicherung  (Gelesen 2914 mal)

sandburg

« am: 06. Oktober 2011, 21:10 »
Hallo,

ich bin gerade bei der Suche nach einer Auslandskrankenversicherung (für 12 Monate) über das Angebot von STA-Travel (HanseMerkur) gestolpert. Die kostet 385€/Jahr und anscheinend sind auch alle Sportarten inkl. Hatte bisher immer eine Extra Tauchversicherung (DAN bzw. Aquamed). Ich möchte natürlich ungerne doppelt zahlen, bin mir aber unsicher ob die Leistung der HM genau so gut wie die von DAN/Aquamed sind. Bei den Versicherungsbedingungen (HM) stehen keine Details zur Übernahme von Kosten für Dekokammer etc. Angeblich weil alle Sportarten versichert sind und man keinen Selbstbehalt hat. Hat jemand Erfahrung mit der Versicherung der HM gemacht und kann sagen ob die was taugt (allgemein und zum Thema tauchen)?

Danke,
Sandburg
0

Sama

« Antwort #1 am: 27. Oktober 2011, 20:09 »
Hallo Sandburg,

Ich habe von der HM bisher nur gutes gehört und werde sie auch über STA abschließen.

Die Leistungen der implizit enthaltenen Tauchversicherung würde mich auch interessieren. Hast du dazu etwas herausgefunden, vielleicht per Mail oder Hotline an HM?

Viele Grüße
Sama
0

Martini

« Antwort #2 am: 27. Oktober 2011, 20:23 »
Ich kann aus (leider) eigener Erfahrung nur sagen, dass sie echt schnell und unkompliziert sind. Nachdem ich die Dokumente in Santiago de Chile ageschickt hatte, hatte ich sechs Tage später das Geld auf dem Konto. War aber keine Sportverletzung, weiss also nicht wie die sich bei einem Tauchunfall verhalten. Ansonsten echt empfehlenswert!!!!
0

Sony

« Antwort #3 am: 07. November 2011, 12:30 »
Grundsätzlich habe ich keine Erfahrungen mit der HM, da bei einer anderen Versicherung. Allerdings würde ich Dir dringend raten, mit denen mal persönlich Kontakt aufzunehmen und den Tauchsport anzusprechen.
Ich habe mich bei meiner Versicherungsberaterin darüber genau informiert und sie hat mir ans Herz gelegt, eine extra Tauchversicherung abzuschliessen. In den Bedingungen standen einige Einschränkungen (z.B. nur Tauchgänge bis 30m sind versichert, etc.), und wenn dann was passiert, werden sie wahrscheinlich etwas finden, dass sie nicht zahlen müssen.

Kann Dich verstehen, dass Du nicht gerne doppelt zahlst, aber mir liegt meine Gesundheit sehr am Herzen. Und wenn mir unter Wasser etwas passiert, wäre ich froh, wenn die da an der Oberfläche nicht erst noch diskutieren, in welcher Tiefe und warum jetzt etwas passiert ist.

Grüsse aus Südafrika
Sony
0

sandburg

« Antwort #4 am: 14. Dezember 2011, 17:22 »
So ich habe jetzt endlich mal mit dem zuständigen Herrn bei der Hanse Merkur gesprochen. Ist nicht so einfach da die Leute von der Hotline keine Infos über den speziellen STA-Tarif haben und es nur einen Herrn gibt der sich hiermit auskennt.
Zum Thema Tauchen: es gibt keine Beschränkungen (weder was die Tiefe beim Tauchen angeht, noch die Kosten bei einer Druckkammerbehandlung etc.).

Also ich werde den Vertrag jetzt abschließen und hoffen das ich ihn trotzdem nicht brauche ;-)
0

jollie

« Antwort #5 am: 10. Januar 2012, 11:50 »
Hi,

ich habe dazu auch einmal eine Frage. Wenn ich einen  Sportunfall habe fällt das dann unter den Punkt Unfallversicherung im Rahmen meiner Gesamtversicherung oder wie darf ich mir das vorstellen? Ich dachte bisher, dass generell die Versicherung medizinische Leistungen abdeckt. Kann man alternativ noch vor Ort spezielle Versicherungen abschließen? Denn von einer extra Tauch- bzw. Sportversicherung von Deutschland aus wusste ich bisher nichts.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK