Thema: Auf geht`s nach Syrien  (Gelesen 3506 mal)

AmyVega

« am: 21. Januar 2008, 17:34 »
Die letzten Tage habe ich mir schon gedacht das es mit meinem nächsten Urlaub nichts mehr wird aber ich habe trotz Zeitdruck und Termindruck doch noch was gefunden.

Es geht jetzt Ende Februar nach Syrien und nochmal kurz nach Jordanien. Wird mir schon gefallen und sollte jemand schon    Erfahrungen mit Syrien haben würde es mich freuen wenn er mir etwas erzählt.

Ich werde euch gerne etwas erzählen wenn ich wieder zurück bin. Übrigens Libyen ist immer noch bei mir im "Programm" ganz oben.



AmyVega
0

AmyVega

« Antwort #1 am: 15. Februar 2008, 17:41 »
Hallo

Nächste Woche geht es los, endlich!!! ;D

Hat noch jemand letzte Tips für mich?!  ::)


AmyVega
0

AmyVega

« Antwort #2 am: 04. März 2008, 17:50 »
Hallo


Bin wieder einmal gut von meiner Orientreise zurück gekommen. Bis auf eine wackelige Landung (Sturm) in Frankfurt ist alles gut gegangen und ich kann nur schöne Sachen aus Syrien berichten.

Wie immer habe ich mir Ruinen aus byzantinischer und aramäischer Zeit angeschaut und dieses mal auch noch eine Kreuzritterburg, das Simeonskloster und den Euphrat mit dem großen Stausee dazu.

Die Rundreise fing in Amman (Jordanien) an und ging über Bosra nach Damaskus - Maalula - Hama - Aleppo - Rusafa - Palmyra - Damaskus - und zurück nach Amman.

Dann war ich auch in Maalula, der einzige Ort in welchem noch Aramäisch, die Sprache Christi, gesprochen wird.
Dort haben wir Klöster besichtigt unter anderem auch das Kloster mit der Grabstelle der hl. Thekla. (hat nichts mit der Spinne von der Biene Maja zu tun ::))

Über Syrien kann ich sagen das es ein sehr sauberes Land ist mit viel Kultur, mit freundlich Leuten,  vielen Sehenswürdigkeiten, guten Hotels - auch wenn es nur einmal ein 2** Hotel war und selbstverständlich gutem Essen.
Ein Land das ich empfehlen kann.

Gruß
AmyVega









0

karoshi

« Antwort #3 am: 29. März 2008, 17:07 »
Das klingt doch gut! :)
Wenn ich es richtig verstanden habe, war das ja eine Gruppenreise. Kannst Du einschätzen, wie gut Syrien für einen Individualreisenden machbar wäre?

Mich würde z.B. interessieren:
Kommt man gut öffentlich rum? (Vermutung: ja, bis auf abgelegene Ziele)
Trifft man auf eine nennenswerte Zahl von unabhängigen Reisenden, mit denen man sich als Einzelreisender auch mal zusammenschließen kann? (Vermutung: eher nein)
Ist es einfach, ein sauberes Zimmer und ein nettes Restaurant zu finden? (Letzteres kann ja in arabischen Ländern schon mal ein Problem sein, weil -wenn's kein Fast Food sein soll- eher zu Hause groß aufgekocht wird.)

LG, Karoshi
0

AmyVega

« Antwort #4 am: 29. März 2008, 22:28 »
Hallo

Natürlich war es wieder eine Gruppenreise. Nur in speziell von mir "ausgewählten" Ländern reise ich ganz alleine (VAE, Katar,USA usw), das sind vor allem Länder wo ich schön öfters war und mich auch auskenne.

Zurück zu deinen Fragen, die ich dir gerne so gut wie ich kann beantworten möchte.
Ich glaube das man Syrien auch als Induvidualreisender machen kann.
Das Busnetz ist sehr gut ausgebaut (so wie die Strassen) und mir sind sehr viele Busse aufgefallen die nicht von Touristen besetzt waren. Dort von Stadt zu Stadt zu kommen dürfte also kein großes Problem sein.

Einzelreisende habe ich nur in Aleppo getroffen. Das war ein junger Schweizer der im Land unterwegs war und der war sehr einsam.  :'( Er hat uns erzählt das er noch 3 weitere Personen getroffen hätte aber jetzt wieder alleine wäre.
Er hat sich auch für die alten Kulturen interessiert und war dort tapfer alleine unterwegs. Das fand ich richtig toll von dem jungen Mann.

Was das Essen angeht da gibt es keine Probleme. Überall gibt es kleine Läden wo man sich etwas kaufen kann oder einen Bäcker, mit dem typischen arab. Fladenbrot. Oder auf dem Souk einkaufen und natürlich alles vorher probieren. ;D  Das muß schon sein!!
Restaurants gibt es auch fast an jeder Ecke wo man je nach Geldbeutel sich den Bauch füllen kann.
Mc Donalds gibt es nicht nur den arabischen Falaffel Stand mmmmmh... auch lecker.

Mein (fast) Lieblingsthema Hotels, da gibt es auch für jeden Geldbeutel etwas.
In jeder Stadt in der ich war habe ich viele Hotels gesehen. Ich achte da immer drauf um im "totalen Ernstfall" das Hotel wechseln zu können.
Auf meiner Rundreise hatte ich von 5***** bis 3**  :o Hotels und sogar das 3** Hotel hatte alles was ein Zimmer braucht und ich erwarte. Alle Zimmer waren sauber und groß, mit Bad und Toilette und sogar mit Kühlschrank und Safe ausgestattet.

Also ich glaube das es für einen Individualreisenden in Syrien nicht viele Probleme geben würde.
Die Syrier sind sehr freundlich und viele sprechen Englisch und vereinzelt auch etwas Deutsch.
Das einzige Problem dort ist nur weil man doch viel alleine ist und dann kann es langweilig werden. Da hilft dann auch die schönste Burg oder Ausgrabungsstelle nichts mehr.


AmyVega


0

karoshi

« Antwort #5 am: 04. April 2008, 11:40 »
Hallo AmyVega,

danke für die Infos! Das bestätigt im Wesentlichen meine Vermutungen. Ich hatte irgendwo schon mal einen Reisebericht gesehen, wo ein Einzelreisender auch davon berichtet hatte, dass es sehr wenige Individualtouristen gibt, obwohl es eigentlich ganz einfach und auch sehenswert wäre. Syrien scheint bei den meisten Backpackern einfach nicht auf dem Radarschirm zu sein.

Also am besten die Reisebegleitung selbst mitbringen. :)

LG, Karoshi
0

Baerbelz

« Antwort #6 am: 15. Januar 2010, 13:55 »
hey,

vielleicht weisst du inzwischen genauertes ueber syrien karoshi:

wie kommt man an ein visum ran? Ich habe gelesen, dass man visa nur sehr schwer bekommt wenn man nicht mit einer gruppe reist und dass es ausserhalb deutschland fast unmoeglich ist,...? weiss jemand was?
0

Nausikaa

« Antwort #7 am: 01. Juli 2010, 00:34 »
Hallo AmyVega,

mit welcher Organisation warst Du denn unterwegs? Und wie lange?

Grüße
Nausikaa
0

Nausikaa

« Antwort #8 am: 01. Juli 2010, 15:51 »
An Baerbelz:

Dein Visum musst Du Dir offenbar schon in Deutschland holen (26 Euro für eine einfache Einreise, glaub ich), sonst wird's wahrscheinlich nichts. Lies Dir mal folgende Seite durch, da findest Du jede Menge Infos zu Visumsangelegenheiten für Syrien:

http://www.lonelyplanet.com/syria/practical-information/visas

Das Prozedere gibt's unter

http://www.syrianembassy.de/SyrianSite/Deutsch.html
0

karoshi

« Antwort #9 am: 01. Juli 2010, 17:22 »
Man kann ein Visum an der Grenze bekommen, wenn man vom Libanon aus einreist (und nur da). Anderenfalls vorher im Heimatland besorgen!

LG, Karoshi
0

AmyVega

« Antwort #10 am: 01. Juli 2010, 18:52 »
Hallo AmyVega,

mit welcher Organisation warst Du denn unterwegs? Und wie lange?

Grüße
Nausikaa


Hallo

Ich war mit GeBeCo für 2 Wochen in Syrien unterwegs und ich bin aber über Jordanien rein gekommen..
War echt eine tolle Reise.


AmyVega
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK