Thema: Flug mit Ethiopian von Frankfurt nach Johannesburg  (Gelesen 2570 mal)

23J5K

« am: 14. März 2011, 17:05 »
Hi,

ich habe vor im September 2011 für 3 Wochen nach Südafrika backpacken zu gehen.

Auf der Suche nach einem möglichst günstigen Flug bin ich auf Ethiopian Airlines gestoßen.
Hat jemand Erfahrungen mit dieser Airline?
Nun aber zur eigentlich Frage:
Ich habe auf der Webseite der Airline direkt nach dem Preis geschaut (07.09. - 29.09.2011) und da kommt dann als Endpreis 608.27 für Hin- und Rückflug Frankfurt-Johannesburg raus. Bei kayak.com oder anderen Suchmaschinen wird die Airline garnicht oder teurer angezeigt.
Und dann gibts da noch sogenannte "fare rules". Was genau ist das? :) Sind das irgendwelche Bedingungen? Da steht auf jeden fall drin, reisedatum 1 September bis 31 October, also das würde passen.
Aber passt das wirklich komplett und kommen da dann noch rigendwelche Gebühren dazu?

Gruß
Jonas
0

23J5K

« Antwort #1 am: 16. März 2011, 17:29 »
Falls jemand gerade einen Flug nach Südafrika buchen will:
Ein noch günstigeres Angebot als bei Ethiopian Airlines gibt es jetzt aktuell bei Emirates:
Für ca. 485€ nach Johannesburg, Kapstadt/Durban (hin und zurück) in dem Monaten März bis Juni und September bis Oktober.
0

Grotesque

« Antwort #2 am: 16. März 2011, 17:36 »
Falls jemand gerade einen Flug nach Südafrika buchen will:
Ein noch günstigeres Angebot als bei Ethiopian Airlines gibt es jetzt aktuell bei Emirates:
Für ca. 485€ nach Johannesburg, Kapstadt/Durban (hin und zurück) in dem Monaten März bis Juni und September bis Oktober.

na toll, ich habe gerade letzte woche meinen flug nach kapstadt gebucht (da es immer teurer wurde) und jetzt ist es billiger geworden. naja, hilft ja nicht  ;)
0

Flynn

« Antwort #3 am: 17. März 2011, 14:07 »
Etihad ist auch super billig - sind seinerzeit für 350 Euro pro Nase von FRA nach Cape Town gekommen (allerdings mit Zwischenlandung Jo'burg und Stopp in Abu Dhabi)
0

Maggus

« Antwort #4 am: 30. August 2011, 12:05 »
Hallo,
Deine Reise steht demnächst an und ich will Dir kurz meinen Eindruck von Ethiopian Airlines geben:

Meine Flüge liegen schon ein paar Jahre zurück, daher wird sich der Standard natürlich verbessert haben - wohl auch weil Ethiopian dem StarAlliance Netzwerk beigetreten ist.

Plane ein bisschen mehr Zeit beim Check in ein (3h beginn, 1h vor Abflug Schluss) - außerdem sind die Flüge sehr oft verspätet und werden daher schnell gereinigt, beladen und heben gleich wieder ab.
Dann der Übergang:
Du wirst einen mehr oder weniger langen (je nach Verspätung) Zwischenstopp in Addis Abeba haben, im Transitbereich wirst Du klimatisiert und komfortabel warten können. Nimm' was zu lesen mit. Falls der Stopover von  8h-24h beträgt, spendiert Ethiopian Transitvisum und eine Hotelübernachtung.

Essen ist so lala
Die Piloten werden in den USA ausgebildet
TEchnischer Standard ist ok.

Gute Reise,
Maggus
0

Boeing

« Antwort #5 am: 02. Januar 2012, 02:41 »
Hallo,

du bist zwar schon in Südafrika gewesen, aber gerne möchte ich auch für alle anderen meinen Eindruck von Ethiopian Airlines wiedergeben.

Ich war im Januar/Februar 2010 mit Ethiopian-Airlines in Afrika unterwegs und bin absolut zufrieden gewesen. Der Flug ab Frankfurt nach Addis war kein Problem. Die Flugzeuge hatten zwar kein In-Flight-Entertainment-System, aber bei einem 7 Stunden Flug tuts auch der MP3-Player. Der Service und Komfort an Bord war gut, das Personal nett und freundlich.

Hatte auch noch einen Inlandsflug in Äthiopien und bin von Addis weiter nach Tansania geflogen. Alle Flüge wirklich gut. Auf dem Flug von Zanzibar nach Addis hatte ich sogar mein bestes Flugzeugessen ever. Und ich bin schon einige Male geflogen. ;-)

Der Bole-Airport in Addis ist modern und entspricht westlichen Standard. Für einen Flughafen in Afrika wirklich sensationell. Bei Abflügen aber rechtzeitig da sein, wegen mehrfachem Sicherheitschecks des Gepäcks und langen Schlangen zu den Hauptabflugszeiten.

Ethiopian-Airlines ist außerdem seit Ende 2011 der Star-Alliance beigetreten, hat viele Code-Shares mit der Lufthansa und wird häufig als beste (und wahrscheinlich auch sicherste) Fluggesellschaft eines Entwicklungslandes  bezeichnet.

Ich würde also kein Bedenken haben mit Ethiopien zu fliegen und würde das selbst auch immer wieder tun.

Unabhängig davon bieten die arabischen Airlines einen besseren Service und bei gleichem Preis würde ich immer mit diesen fliegen.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK