Thema: Paket aus Suedamerika nach Europa schicken?  (Gelesen 23323 mal)

Cookie

« Antwort #15 am: 18. März 2011, 09:05 »
Das ist schlau, Cielo und Flynn. Wieder was gelernt.
0

Basti4004

« Antwort #16 am: 23. März 2011, 00:55 »
so, wollte nur mal vermelden, dass mein Paket, dass ich vor sieben Tagen in Santiago abgeschickt habe, sicher in Deutschland angekommen ist!
0

sommerjogurth

« Antwort #17 am: 08. Januar 2012, 15:52 »
In Argentinien Kosten ein 5kg Paket nach Europa per Flug 308 Arg.Pesos =55 EUR!
http://www.correoargentino.com.ar/precios/pre-inei.php

Basti

hab auch grad mal recherchiert, in zwischen sind die Preise für Argentinien noch etwas höher:
http://www.correoargentino.com.ar/precios/postales/internacionales
0

madame

« Antwort #18 am: 03. Februar 2012, 21:49 »
Hola

brauche ebenfalls dringend rat und hilfe!

reise gerade in mexiko, und benoetige dringend einige dinge aus der schweiz. meine eltern wolln mir n paket senden, per fedex. jetzt hab ich aber von einer seite gehoert, dass ich eine spezielle lizenz des gesundheitsdepartementes benoetige? ist das korrekt? (das braucht man anscheinend fuer fast alles, viele nahrungsmittel, kosmetik, medizin, etc.) wobei mir von andere seite gesagt wurde, mexiko sei da eigentlich ganz einfach mit importen. ich blick nicht mehr durch. zu viele widerspruechliche informationen. und dummerweise kann ich nirgends ein antragsformular fuer diese lizenz finden. wie geh ich da vor? was benoetige ich denn nun alles, wenn ich ein einfaches paket hier erhalten moechte? hat da jemand erfahrung mit?

waere froh ueber eine antwort.

gruesse
0

Flynn

« Antwort #19 am: 04. Februar 2012, 20:06 »
Verschicks doch einfach mal und schau ob du als Empfänger beim Zoll vor Ort antanzen must oder nicht...
Ich meine viel kann da doch nicht passieren. Das Schlimmste was passieren könnte ist das Zurückschicken der Dinge an den Absender.

Bei sowas wird dir immer der Zoll des Ziellandes Auskunft geben können - allen anderen Infos würde ich persönlich nicht vertrauen, denn Hand aufs Herz: solche Dinge sind von Land zu Land unterschiedlich und kaum jemand hat das wirklich mal ausgetestet...
0

Stecki

« Antwort #20 am: 04. Februar 2012, 21:09 »
Nun ja, wenn es sich beispielsweise um Medikamente handelt kann das sehr gut sein, für normale Dinge bestimmt nicht. Auskunft kann Dir auf jeden Fall der Zoll in Mexiko geben.

In einigen Ländern gibt es aber tatsächlich komische Vorschriften was die Post angeht.
0

axelundsuse

« Antwort #21 am: 14. März 2012, 07:31 »
Argentinien ist relativ teuer und dauert recht lange
Chile ist die coreo für 2 kg mit ca 30 € in ein bis zwei Wochen in Deutschland gewesen.

0

Tags: paket 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK