Thema: Reiseobjektiv für Canon EOS 450D?  (Gelesen 21072 mal)

Nausikaa

« am: 26. Februar 2011, 21:05 »
Hallo, liebes Forum,

ich möchte mir ein Reiseobjektiv für meine EOS 450 D kaufen und frage mich, ob hier zufälligerweise jemand einen Tipp für mich hat? Ich hab leider keinen integrierten Bildstabilisator, was die Auswahl der Objektive ja schon mal einschränkt.

Bislang hab ich mit dem Kitobjektiv (18-55 mm) fotografiert, aber ich komm oft nicht nah genug an das ran, was ich fotografieren möchte. Objektivwechsel auf der Reise kommt für mich aber nicht in Frage, deswegen brauche ich einen "Immer-dran"-Ersatz, der ein bisschen mehr kann. Ich weiß natürlich, dass die Brennweiten nicht zu unterschiedlich sein dürfen, wenn man trotzdem noch brauchbare Bilder machen will. Ist 18 - 200 schon zu viel?

 ???  ???  ???
0

magmatronic

« Antwort #1 am: 26. Februar 2011, 23:03 »
hi,
also ich hab selbst die canon 450d und die gute dame wird mit mir auch auf weltreise gehen - gemeinsam mit diesem objektiv: sigma AF 3,5-6,3/18-250 DC OS HSM. hab das selbst seit einem jahr und da es das kit-objektiv komplett abdeckt, denke ich, isses genau das, was du dir grob vorstellst - bei ner brennweite von 18-250 is man ganz aufgestellt. bildstabilisator ist dabei - derzeit kostet das gute teil rund 460euro. wie gesagt: ich bin zufrieden und gerade wenn du nen "immer-dran-ersatz" brauchst, kann ich das aus eigener erfahrung ganz gut empfehlen..viel spaß und ein gutes auge beim fotografieren! cheerio, siolita
2

querweltein

« Antwort #2 am: 27. Februar 2011, 14:01 »
Hi, ich selbst benutz zum Reisen auch nen All-in-Objektiv, einfach weils praktikabler und nicht so schwer ist (ja ich weiß, der Streit um die glorreichen Festbrennweiten....- aber lassen wir die mal weg, ist nen 18-200er nen guter Reisekompromiss. Hab mir das entsprechend passende Tamron kürzlich für 100 Euronen in der Bucht geschossen und ist tadellos mit Restgarantie (für Canon Eos 350 d, würde beispielsweise auch auf deine 450er passen...
0

Nausikaa

« Antwort #3 am: 27. Februar 2011, 14:19 »
Danke erst mal für Eure Antworten!

Auf das Tamron hatte ich auch schon ein Auge geworfen, weil es das gerade total günstig bei Amazon gibt. Leider hat das aber keinen Bildstabilisator und scheidet deswegen aus.

Das Sigma dagegen käme schon in Frage, aber es ist echt hammerteuer! Ich fürchte, dass das meine Reisekasse doch arg in Bedrängnis bringen würde...  :'(

Aber es ist schon mal sehr beruhigend zu wissen, dass Ihr die Superzooms (die ja auch öfters mal als Suppenzooms bezeichnet werden) nicht in Grund und Boden verdammt, sondern sogar sehr zufrieden damit seid! :)
0

Phil

« Antwort #4 am: 27. Februar 2011, 20:09 »
Hi,

wenn du wirklich festgelegt hast das du kein 2tes Objektiv dabei haben möchtest also nur mit einem "allround" Objektiv reisen möchtest kann ich dir noch ein Objektiv von Canon ans Herz legen.

EF-S 18-135mm deckt jetzt war nicht ganz deinen bereich bis 200mm ab ist aber ein gutes Objektiv mit Bildstabilisator was für ca 220-250 in einem gewissen Spiegelreflexkamera Forum zuhaben sein könnte :). Die frage ist ja brauchst du unbedingt 200mm weil mit 135 ein Foto schießen und sich dann den ausschnitt ausschneiden geht ja auch noch zur not.

Ich werde auf meine reise höchstwahrscheinlich was sich ja allerdings immer wieder ändern kann 2 festbrennweiten mitnehmen und zusätzlich noch ein zoom für den UWW bzw den WW bereich.+

Jetzt musst du entscheiden viel spaß dabei :)

0

cielo

« Antwort #5 am: 09. März 2011, 00:39 »
über das 18-250 hab ich auch schon gute sachen gehört. die suppenzooms sind tatsächlich besser als ihr ruf.

ich hatte mal das 18-200 von nikon ausprobiert und war ganz begeistert- der autofokus rattenschnell und leise, wow :D. aber ich wollte auf ein bisschen mehr weitwinkel nicht verzichten und da wars mir dann zu schwer.

im canon lager kenn ich mich leider nicht so aus. aber im vergleich zum 18-200 hatte das 18-250 sehr gut abgeschnitten und auch fotoprofis überrascht. man könnte ja meinen, noch mehr brennweite würde zu lasten der bildquali gehen, dem war aber nicht so.

und naja, gutes glas kostet halt meist auch bissl mehr. da muss du dann entscheiden wieviel dir deine fotos wert sind.
0

frangipani

« Antwort #6 am: 26. April 2011, 23:07 »
Hi,

ich bin grad zurück von meiner Reise und hatte auch ne 450D mit dabei. Da ich nicht immer Objektive tauschen wollte habe ich mich für einen Allrounder entschieden. SigmaDC 18-200mm; 3.5-6.3. War echt ne gute Entscheidung und ich bin total zufrieden mit den Pics! Hatte vorher nicht genau gewusst, wie viele oder welche Objektive mitnehmen, aber nachdem ne Freundin, mit der ich n paar Monate unterwegs war, mir dieses empfohlen hat, hab ich mich dafür entschieden. Sie fotografiert schon länger und kennt sich recht gut aus. Sie hatte es mit der 500D mit am Start und war auch top zufrieden!

Wünsche ganz viel Spaß auf der Reise und beim Bilder machen!!!
0

freshman007

« Antwort #7 am: 15. September 2011, 09:24 »
Hi,
Habe die Canon eos 60D.

würde auch gerne diese für n Jahr mitnehmen mit zwei Objektiven.
Die grossen Fragen sind nun - ist die Kamera bei der einjährigen Reise nicht zu stark im Weg und wie transportiere ich diese sicher?!
Ist ja schon klobbig so n Teil im Gegensatz zu ner Diggicam, die man mal kurz in die Hosentasche nehmen kann.
Wie habt ihr eure Spiegelreflex und Objektive einigermassen sicher verstaut bzw. transportiert?! Habt ihr da Tipps z.b. für ne gute Wasserdichte Tasche und könnt ihr gutes und leichtes Reisestativ empfehlen?
0

Nausikaa

« Antwort #8 am: 15. September 2011, 10:55 »
Hi,

ich hab mich jetzt für das Canon 18-200er entschieden und bin damit sehr zufrieden. Die Kamera steckt in ihrer gepolsterten Hülle (leichtes Modell), ggf. kommt noch ein Drysack (12l) drumrum. Und alles zusammen lebt in meinem Daypack oder übernachtet schon mal auswärts im Travelsafe.

Irgendwann kauf ich mir aber doch noch ne klitzekleine wasserdichte Hosenkamera dazu.  ;D

Viele Grüße
Nausikaa
0

waveland

« Antwort #9 am: 22. September 2011, 17:06 »
Wie habt ihr eure Spiegelreflex und Objektive einigermassen sicher verstaut bzw. transportiert?! Habt ihr da Tipps z.b. für ne gute Wasserdichte Tasche und könnt ihr gutes und leichtes Reisestativ empfehlen?

Die erste Frage wäre, ob du eher einen Rucksack oder eine Schultertasche zum Umhängen haben willst. Wenn du eh' immer einen Tagesrucksack mit dir rumträgst, würde ich eher einen Fotorucksack mit abgetrennte Fächern für Fotoausrüstung und sonstiges nehmen.

Empfehlenswert ist z.B. Lowepro, da gibt es verschiedenste Ausführungen, ich habe z.B. einen "Primus AW", wobei es auch billigere und kleinere Modelle gibt. Bei Lowepro heißt AW "All Weather", das ist eine integrierte Regenhülle, die auch wirklich einen tropischen Regenschauer sehr gut übersteht (schon mehrfach selber getestet ;)).

Ich persönlich würde entweder ein stabiles und gutes Stativ mit Kugelkopf etc. nehmen oder ganz auf ein "Reisestativ" verzichten. Meines Erachtens bringen die leichten und billigen Stative nicht sehr viel und sind trotzdem sperrig. Früher mit der analogen Fotografie war das anders, aber heutzutage kannst du einfach die ISO hochsetzen, auf einen Bildstabilisator vertrauen und/oder die Kamera auflegen (letzteres ging natürlich "früher" auch schon ;)). Zur Unterstützung des Auflegens und als Alternative zum Reisestativ kann ich einen "The POD" empfehlen, der ist schön klein und leicht und bei mir immer mit dabei. Der POD ist z.B. in Kirchen oder ähnlichen Orten, in denen ein Stativ nicht erlaubt oder erwünscht ist, sehr praktisch.
1

freshman007

« Antwort #10 am: 26. September 2011, 14:17 »
danke für die Tipps! Werd mir mal den Lowepro Primus AW anschauen.

Also für gute Nachtbilder finde ich ein kleines Stativ schon notwendig. Wenn ich den ISO Wert zu weit hochdrehe, hab ich ja
das lästige Gekräusel im Bild und bei zu langer Belichtungszeit hilft leider auch kein Bildstabilisator mehr.

Den POD kannte ich jetzt noch nicht - Danke für den Tip. Vielleicht wäre aber auch der Gorillapod noch eine alternative (ist aber wohl etwas windanfällig, lässt sich aber dafür an Geländer ect. befestigen).


Noch zu den Objektiven: ich kann als Immerdraufobjektiv das Canon EF-S 15-85mm IS USM Objektiv empfehlen - leider nicht ganz günstig.
Zudem noch als Teleobjektiv z.B. für Tieraufnahmen kann ich das Tamron AF 70-300mm 4-5.6 Di SP VC USD absolut empfehlen!!

0

waveland

« Antwort #11 am: 26. September 2011, 14:39 »
Für deine Ausrüstung könnte der Primus schon passen, wobei noch 1 weiteres Objektiv reinpassen würde, er also eher etwas zu gross für dich ist. Ein Nachteil ist, dass er zwar gut verarbeitet etc. ist, aber mit 2.9kg auch ziemlich schwer. Vielleicht ist der "Miniprimus" was für dich. Unter www.taschenfreak.de findest du Fotos von vielen weiteren Fototaschen.

Gorillapod hatte ich auch mal, finde ich aber zu umständlich, den jedesmal irgendwo dran zu machen. Wenn er mal befestigt ist, hält das schon recht gut, aber ich hatte Schwierigkeiten, ihn so zu befestigen, dass das Objektiv auch genau in die richtige Richtung zeigt ;). Ein Stativersatz ist es also aus meiner Sicht eher nicht. Ob du ein Stativ mitnehmen willst, musst du natürlich selber einscheiden, es darf meines Erachtens ruhig klein sein, ich persönlich würde aber von einem Billig-Teil abraten.
0

freshman007

« Antwort #12 am: 29. September 2011, 12:23 »
Ich hätte noch ein weiteres Objektiv Sigma 10-20 mm (für Landschaftsaufnahmen) - dann würde der Primus ja super passen.  Werd mich mal genauer informieren und auch den Miniprimus anschauen..danke für den Tipp.
0

Alex92x

« Antwort #13 am: 08. Dezember 2011, 12:40 »
Ein frage, wie findet ihr folgendes Objektiv?
Sigma 18-200mm F3,5-6,3 DC OS (HSM) stabilisiertes Objektiv (72mm Filtergewinde)

Ich möchte nächstes Jahre ein paar Monate verreisen und brauch auch nen 'All-Rounder' für meine EOS 400D

Vielen Danke für Antworten =)
0

Juulie

« Antwort #14 am: 22. April 2012, 23:36 »
Das Sigma Allround-Objektiv habe ich und nutze es auf einer Canon Eos 550D und bin damit superglücklich! Es ist recht schwer, das muss einem bewusst sein, aber dafü haste dann halt wirklich nur eins dabei, brauchst nie wechseln und die Fotos sind echt super.

Viel Spaß beim Fotografieren - egal wofür du dich entscheidest.
1

Tags: objektiv dslr 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK