Thema: Aufenthalt in Doha  (Gelesen 7071 mal)

reisende

« am: 11. Februar 2011, 12:19 »
Hallo, die Frage wurde bestimmt schon mal gestellt, sorry, dass  ich nochmal frage.

Ich habe bald einen laengeren Zwischenstopp in Doha (von ca 7 bis 21 uhr). Was koennt ihr mir empfehlen, was man dort unternehmen kann.
Mich interessieren Restaurants, Livemusik, Maerkte oder auch ruhige Orte zum chillen.

Vielen Dank im Voraus fuer eure Antworten!!
Nina
0

Stecki

« Antwort #1 am: 11. Februar 2011, 12:45 »
Wir waren im Januar im Rahmen des Asien Cups in Doha. Katar ist als Touristendestination definitv nicht zu empfehlen. Zu sehen gibts nicht viel. Vielgelobt wird die etwa 9km lange Strandpromenade, die Corniche. Diese ist in Wahrheit einfach ein kleiner, langweiliger Spazierweg neben einer vielbefahrenen Strasse. Das einzige was man ohne Auto wohl noch machen kann ist der Souq al Waquif, ein orientalische Basar, nicht allzuweit vom Flughafen und das Museum of Islamic Art ganz in der Nähe. Auch mit Auto halten sich die Sehenswürdigkeiten stark in Grenzen.

Auf dem Souq hat es oft auch Live-Musik, aber wohl erst wenn Du wieder auf den Flieger musst. Essen kann man dort gut, aber nicht gerade billig. Ein Taxi vom Flughafen zum Souq dürfte nicht allzuviel kosten, der Sprit ist dort fast geschenkt.

Hier meine Reiseberichte aus Doha: http://stecki.followmysteps.de/blog/reiseblog-von-andreas-sennhauser/katar

Ach ja, fahr doch mit dem Taxi mal zur Villaggio Mall, eine Art Klein-Venedig wie in der Truman-Show wo man auch Eislaufen kann. Doha ist übrigens recht günstig, mal abgesehen von den Hotels, Alkohol gibts aber nur dort.
0

AmyVega

« Antwort #2 am: 12. Februar 2011, 12:05 »
Also mir hat es in Katar sehr gut gefallen, muß aber dazu sagen das ich ein Arabienfan bin und dort einfach nur zum Abhängen hin gefahren bin.
Zum Besichtigen gibt es doch einiges wenn man etwas Zeit hat.

Corniche   : Einfach nur zum entlang gehen und am schönsten abends wenn die Lichter angehen. Dort befindet sich auch der Al-Bida Park wo sich Grünflächen, Spielplätze und Läden zum Einkaufen.

Restaurant : Das Al-Qalaa fast am Ende der Küstenstrasse ist sehr gut. Heißt auch Red Palace weil es aus Ziegelsteinen gebaut ist und hat auch so einen Windturm die als Klimaanlage benutzt werden.

Dhauhafen : Gibt es die alten Dhaus zu sehen und auch Cafes und Restaurants. Z. B. das Marhaba mit Fischbuffet oder das Al-Sharqui mit arabischem Essen.

Der arabische TV Sender Al-Jazzeera ist zu manchen Zeiten auch innen zu Besichtigen und das musste ich natürlich auch machen. Wenn ich schon zu Hause immer am TV schaue, ist das dann Pflicht ::)

Die Palmeninsel unweit von der Küste läd zum Baden ein oder man hat einen schönen Blick auf die Skyline. Wenn man das braucht.

Dann das Nationalmuseum, verschiedene Souqs wo es alles zu kaufen gut was das Herz begehrt oder auch nicht z. B. Kleider, Stoffe,Krummdolche, versch. Düfte und Gold.

Schön ist auch das Doha Fort, das schön restauriert wurde.

Dann gibt es auch einen Tiermarkt, (war ich auch habe aber keine Ziegen gekauft) Falkenläden, Kamelbasar und die Reitställe des Emirs. Die man auch besichtigen kann und mit Glück auch einmal einen Prinzen oder Prinzessin sehen kann.

Ich habe im Sheraton Hotel gewohnt das direkt an der Corniche liegt und wie eine Pyramide gebaut ist. Da kann man auch einmal reingehen und anschauen oder auch was Essen. Direkt im Eingangsbereich gibt es ein klleines Cafe mit leckerem Essen und Alkohol! ;D

Weiter außerhalb der Stadt gibt es auch noch viele Forts zu besichtigen aber da braucht man schon mehr Zeit und Ausdauer bei der Hitze.

AmyVega
3

reisende

« Antwort #3 am: 14. Februar 2011, 09:42 »
Hey, vielen Dank fuer eure ausfuehrlichen Antworten! Da gibt es ja dann doch einiges zu tun und zu sehen. Schoen! Ich bin uebrigens auch ein Fan arabischer Laender. Deshalb der laaange Zwischenstopp. ;)

Jetzt habe ich nur noch einige Fragen: wie komme ich dort ohne Auto eigentlich von A nach B? Wie teuer ist ein Taxi, gibt es oeffentlichen Verkehr, den ich als Nicht-arabisch-sprachler trotzdem benutzen kann? Und wie sieht es aus mit alleine von durch die Stadt laufen ohne Mann, vor allem bei Dunkelheit?

Danke danke danke fuer eure Tipps!
0

Stecki

« Antwort #4 am: 14. Februar 2011, 10:34 »
Taxis sind billig, aber rar. Auch unser bestelltes Taxi kam nicht. Busse gibt es, aber nur 2 oder 3 unbedeutende Linien innerhalb Dohas. Angst musst Du als Frau sicher keine haben, auf der Strasse hat es eh kaum Menschen, die sitzen alle im Auto (vor dem Verkehr solltest Du aber Angst haben).
0

AmyVega

« Antwort #5 am: 14. Februar 2011, 11:08 »
Taxis sind billig, aber rar. Auch unser bestelltes Taxi kam nicht. Busse gibt es, aber nur 2 oder 3 unbedeutende Linien innerhalb Dohas. Angst musst Du als Frau sicher keine haben, auf der Strasse hat es eh kaum Menschen, die sitzen alle im Auto (vor dem Verkehr solltest Du aber Angst haben).


Angst muß Du als Frau alleine wirklich keine haben, ich war eine Woche in ganz Quatar unterwegs und da bin ich nicht einmal  belästigt worden.
Tagsüber dürfte es keine Probleme geben ein Taxi zu finden, noch dazu wo Du doch vom Flughafen kommst und da viele stehen.

AmyVega
0

reisende

« Antwort #6 am: 01. September 2011, 14:55 »
Uebrigens, wens interessiert: Mir hat mein mehrstuendiger Aufenthalt in Doha sehr gefallen!
Und danke fuer all eure Tipps, die mir sehr geholfen haben.
Huebsche Innenstadt und friedliche Atmosphaere zu Freitag Mittag, wo die Gebete aus den
Moscheen auf die Strassen uebertragen werden. Und gleich noch ein nettes amerikanisches
Ehepaar kennengelernt, die da wohnen. Gelungen! :)
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK