Thema: Kurztrip Osteuropa  (Gelesen 2017 mal)

nanni

« am: 25. Januar 2011, 08:26 »
Guten Morgen zusammen,

nachdem ich von meiner Reise wieder zurück bin und der Alltag mich mit Prüfungsvorbereitungen usw wieder ganz schön eingeholt hat, plane ich nun meine nächste Auszeit. :) Ende März habe ich meine Klausuren und würde dann gern Anfang April (also definitiv noch vor den Osterferien) einen Kurztrip (vermutlich Städtereise) nach Osteuropa unternehmen..

Habt Ihr Tipps? Welche Stadt lässt sich an einem Wochenende zum ersten Mal ein klein wenig entdecken? Welche fandet Ihr besonders schön?

Danke schon mal für Eure Ideen :)
Nanni
0

Jens

« Antwort #1 am: 25. Januar 2011, 09:28 »
Fahre Ende März/Anfang April nach serbien Novi Sad und Belgrad. War da schon zwei Mal in den letzten zehen Jahre und es ist immer wieder schön zu sehen, was sich da alles verändert. In Novi sad war 2002 die Donaubrücke in Belgrad das Polizei/Militärgebäude noch zerbomt von den Amis. auch so verändert sich der "Osten" immer mehr. Bin mal gespannt!
0

Nausikaa

« Antwort #2 am: 25. Januar 2011, 09:48 »
Ich kann Dir auf jeden Fall Budapest ans Herz legen, eine wirklich wunderschöne Stadt! Allerdings kann es da im April sehr regenerisch werden. Ich weiß aber nicht, ob sich das in Osteuropa vermeiden lässt! :)
1

Jens

« Antwort #3 am: 25. Januar 2011, 09:52 »
Ich kann Dir auf jeden Fall Budapest ans Herz legen, eine wirklich wunderschöne Stadt!
Da wollen wir auf der Rückfahrt noch hin!! :D
0

Stecki

« Antwort #4 am: 25. Januar 2011, 16:22 »
Mostar in Bosnien und Herzegowina: Ein wunderschönes Städtchen das im Krieg fast komplett zerstört wurde und nun im neuen (alten) Glanz erstrahlt. Ist 2 mal am Tag innert 1 oder 2 Stunden von Sarajevo aus mit dem Zug erreichbar, sonst Bus. Von Mostar lohnt sich auch ein Kurztrip mit Führer oder Taxi nach Blagaj (12km), wo der Fluss Buna entspringt.
1

Horitamus

« Antwort #5 am: 25. Januar 2011, 17:21 »
PRAG!

Wunderschöne Stadt. Ich war mittlerweile drei mal da, das letzte Mal Anfang Januar, um einen Freund zu besuchen, der dort ein Auslandssemester gemacht hat. Die Altstadt ist wunderschön, es gibt wirklich so einiges zu sehen. Auch die Burg ist auf jeden Fall einen Besuch wert, von dort hat man einen großartigen Blick über die Altstadt (wie übrigens auch vom Fernsehturm). Dazu natürlich noch viele andere Sehenswürdigkeiten wie die Karlsbrücke etc... Auch nicht ganz zu vergessen die vielen schönen Kneipen/Restaurants mit gutem Essen und dem fantastischen (und preiswerten) tschechischen Bier.

Sorry, falls ich etwas zu sehr ins Schwärmen geraten bin, aber für mich ist Prag einfach eine der schönsten Städte, die ich kenne.

Gruß
Horitamus
1

Stecki

« Antwort #6 am: 25. Januar 2011, 17:22 »
Na ja, das Bier in der Innenstadt ist alles andere als preiswert (im Irish Pub gar Schweizer Preise). Aber sonst hast Du schon recht. Leider ist die Stadt auch sehr von Touris überlaufen.
1

Horitamus

« Antwort #7 am: 25. Januar 2011, 17:44 »
Selbst in der Nähe des Wenzelsplatzes und im sonstigen Stadtzentrum kann man durchaus 0,5 Liter gezapftes Bier für 1,50€ bekommen (Flaschenbier ist komischerweise wesentlich teurer).

Zu den Touris: Ich glaube nicht, dass sich der Individualreisende naserümpfend über den "gewöhnlichen" Touristen erheben sollte. Immerhin ist man auch nicht einheimischer als der Pauschalurlauber. Mich haben die Touristen nicht gestört und sie sind ja auch zu Recht dort, da es einfach eine wahnsinnig schöne Stadt ist. Wenn ich mir nicht auch den ein oder anderen Touri-Hotspot anschauen würde, dann würde mir doch einige schöne Orte auf der Welt verwehrt bleiben.
1

Jens

« Antwort #8 am: 25. Januar 2011, 17:45 »
Na ja, das Bier in der Innenstadt ist alles andere als preiswert (im Irish Pub gar Schweizer Preise). Aber sonst hast Du schon recht. Leider ist die Stadt auch sehr von Touris überlaufen.
Das finde ich auch, zu viele Touris und hohe Preise in der Stadt. Wenn ich da bin, treffe ich mit Freunden die dort wohnen, die wissen dann wo es hin geht! Würde dann probieren über Couchsurfing jemanden zu treffen, damit du was von der schönen Stadt siehst und ich meine nicht nr die Touriplätze.
0

Stecki

« Antwort #9 am: 25. Januar 2011, 18:02 »
Habe mich ja nicht abschätzig über die Touris geäussert (wie richtig schreibst gehören wir ja auch dazu, allerding sgibt es gewaltige Unterschiede). War nur eine Feststellung. Trotzdem gibt es eben auch Orte, Städte, Sehenswürdigkeiten die weniger besucht sind.
0

rosabcn

« Antwort #10 am: 25. Januar 2011, 21:54 »
Mostar in Bosnien und Herzegowina: Ein wunderschönes Städtchen das im Krieg fast komplett zerstört wurde und nun im neuen (alten) Glanz erstrahlt. Ist 2 mal am Tag innert 1 oder 2 Stunden von Sarajevo aus mit dem Zug erreichbar, sonst Bus. Von Mostar lohnt sich auch ein Kurztrip mit Führer oder Taxi nach Blagaj (12km), wo der Fluss Buna entspringt.

Mostar finde ich auch wunderschön. Ich war allerdings 2001 dort, als sich die zerstörte Brücke noch im Wiederaufbau befand. Vermute mal, dass sie inzwischen fertig ist ;-). Am Ufer des Flusses gibt es auch total nette und (zumindest damals) preisgünstige Restaurants.
Sarajevo mit seiner Altstadt hat mir uebrigens auch sehr gut gefallen.

Rosa
0

nanni

« Antwort #11 am: 26. Januar 2011, 13:53 »
Ui, danke für die zahlreichen Antworten! :) Jede Menge Input.. Dann werde ich mal in mich gehen ;) Danke!!
0

Lillllly

« Antwort #12 am: 31. Januar 2011, 20:50 »
Auf jeden Fall Budapest(ich bin selber ungarin und lebe hier in deutschland, ich bin seit meiner kindheit jedes Jahr mehrmals da!)
Und April passt auch denn das berühmte Tanz und Musik Festival findet statt ;D
Ansonsten würde ich Prag und Sagrab empfehlen...
Ich hoffe du findest was passendes LG
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK