Thema: Iran (Erfahrungen)  (Gelesen 7419 mal)

Skraal

« Antwort #15 am: 14. April 2011, 14:37 »
;)
0

Bella

« Antwort #16 am: 04. Juli 2011, 00:54 »
So langsam rückt die Reise in mein Traumland näher - jippieeeeeh!!!! Wenn alles klappt (Visum und so), würde ich Mitte Oktober in Tehran eintrudeln. Jetzt meine Frage: Bei der Flugsuche habe ich festgestellt, dass fast alle Flüge zwischen 2 und 4 Uhr morgens ankommen - sehr seltsame Uhrzeit, aber nun gut. Ich werde den Flug nach Tehran vermutlich einen Tag nach meiner Rückkehr aus Chile antreten, das heißt ich werde einfach nur ein Bett wollen, wenn ich mitten in der Nacht ankomme. Kann mir jemand ein gutes Hotel mit großem weichen Bett empfehlen? Es darf bis $50 kosten, sobald ich ausgeschlafen bin, ziehe ich in eine billigere Unterkunft um.

Perfekt wäre natürlich, wenn das Hotel die Abholung vom Flughafen anbieten würde, denn ich muss gestehen, so ganz wohl ist mir nicht dabei, um so eine Uhrzeit in ein Taxi zu steigen, in einem Land das ich nicht kenne, dessen Sprache ich nicht spreche usw. und das als Frau. Ein Hotel in direkter Umgebung des Flughafens gibt es leider auch nicht.

Im Internet ist es wider Erwarten recht schwierig Hotels zu finden, bei denen man direkt Preise und Verfügbarkeit checken kann, wenn man nicht gerade $150/Nacht investieren will...

Also wenn jemand Hoteltips hat, am besten mit Flughafen-Transfer, würde ich mich sehr freuen!
1

Reisekerl

« Antwort #17 am: 04. Juli 2011, 08:29 »
Hallo Bella,
bei mir ist es das gleiche, ich komme um 3 Uhr nachts an. Ich dachte mir, wenn es mir unwohl ist, um die Uhrzeit schon loszugehen, dann bleib ich eben noch ein, zwei Stunden oder bis es hell wird im Flughafen.
Hab jetzt auch noch keinen konkreten Hoteltipp!
0

sommerjogurth

« Antwort #18 am: 05. Juli 2011, 21:59 »
ich weiß nicht wie es in Tehran ist. Aber uns ist es schon passiert, dass der Flughafen (ich glaub es war in Italien) nach Ankunft des letzten Fluges geschlossen wurde und wir draussen warten mussten. Vielleicht kann man das auf der Webseite vom Flughafen rausbekommen?
0

karoshi

« Antwort #19 am: 06. Juli 2011, 09:05 »
Mit diesem Einstieg
http://hotels.lonelyplanet.com/iran/tehran-r1976105/
findet man einige Hotels, die in Deiner Preisklasse sind (z.B. das Atlas für €40). Du musst aber dann selbst auf deren Websites nachschauen und ggf. einfach mal eine Reservierungsanfrage per Email schicken.

Ansonsten:
http://www.sleepinginairports.net/mideast/tehran.htm

LG, Karoshi
1

ergebnisoffen

« Antwort #20 am: 06. Juli 2011, 11:18 »
So, am 13. gehts bei mir auch los. Bin schon total aufgeregt.
Visum ist gestern angekommen.
Werde erst auf der Hochzeit einer sehr guten Freundin in Tehran sein und dann fahren wir noch nach Esfahan.
Zum Glück kennt sie sich dort ja aus und spricht Persisch, das macht es erheblich einfacher.
Habt ihr noch Tipps, was ich unbedingt sehen sollte?
Oder was man auf keinen Fall machen darf?

Was den Flughafen angeht: ich komme mitten in der Nacht an und werde mal drauf achten, ob der rund um die Uhr aufhat. Berichte dann ;-)
0

Bella

« Antwort #21 am: 06. Juli 2011, 12:16 »
Ansonsten:
http://www.sleepinginairports.net/mideast/tehran.htm

Haha, das ist ja eine lustige Seite :D Aber ganz ermutigend, also danke für den und die anderen Tipps.

Ergebnisoffen, schreibst du einen Blog? Ich würde natürlich super gerne mitlesen, was du da so erlebst! Nach Esfahan fahre ich auch auf jeden Fall, soll ja toll sein. Typische Ziele sind außerdem Shiraz mit Persepolis und Yazd und natürlich die Umgebung von Tehran (Berge und so). Du bist ja noch ein ganzes Stückchen früher da als ich, an deiner Stelle würde ich überlegen, ans kaspische Meer zu fahren. Das ist eines der Hauptausflugs- und Ferienziele der Iraner und es würde mich reizen zu sehen, wie sie dort Urlaub machen, aber je nachdem wie lange du da bist, lohnt es sich vielleicht doch nicht so sehr, denn Meer kann man schließlich überall sehen.
Tabriz soll auch noch sehenswert sein. Außerdem ist da noch Qom, die Stadt aus der die religiösen Politiker Irans kommen, soweit ich weiß mit Mashad die konservativste Stadt. Mich reizt es sehr dahin zu fahren, auch wenn alle iranischen Bekannten mich fragen, was ich da will  :D

Was vielleicht auch noch wichtig ist: In Iran gibt es so eine kulturelle "Regel", dass man Angebote erst beim 3. Mal annehmen darf bzw. wenn man jemandem was anbietet, muss man es auch 3 mal tun. Das heißt, wenn dich jemand zum Essen einlädt, musst du erst mal ablehnen, wenn er dich nochmal einlädt, nochmal ablehnen und erst beim dritten Mal darf man dann davon ausgehen, dass er es ernst meint und zusagen. Bei Ausländern sind sie wahrscheinlich etwas nachsichtiger, wenn man schon nach dem 2. Mal annimmt, aber nach dem 1. Mal sollte man auf keinen Fall annehmen, da kannst du dein Gegenüber in arge Verlegenheit bringen. Aber bei sowas kann dir ja auch deine Freundin helfen  :)

Wie lange bist du denn eigentlich da?

1

Bella

« Antwort #22 am: 11. Juli 2011, 22:51 »
Jippiiiiieh! Ich habe gerade meinen Flug nach Tehran gebucht! Mann, bin ich happy! ;D Im Endeffekt hab ich mich für eine Verbindung entschieden, die um 9.25h morgens ankommt, die war zwar teurer, aber damit fühle ich mich 100 mal wohler.

Jetzt habe ich noch eine andere Frage an die erfahrenen Iran-Reisenden unter euch: Ich habe gerade eine Doku über die Stadt Bam gesehen - einfach wunder-wunderschön!! Nur leider gab es ja dort 2003 ein wirklich verheerendes Erdbeben, das diese ganzen Bauwunder dem Erdboden gleich gemacht hat  :'( Mein Reiseführer von 2009 (aktualisierte Auflage, erstmals erschienen 2005) verzichtet deshalb leider auf eine nähere Beschreibung und sagt, es bleibe abzuwarten, wann ein Besuch dort wieder Sinn macht. Daher die Frage an euch: Könnt ihr irgend etwas dazu sagen? Wart ihr dort? Ist der Wiederaufbau soweit voran geschritten, dass sich ein Besuch lohnt?
0

ergebnisoffen

« Antwort #23 am: 08. August 2011, 22:08 »
Glückwunsch zum gebuchten Flug Bella!
Hoffe es gefällt dir genauso gut wie mir. Ich fand es wunderbar, wäre total gern noch länger geblieben und hoffe ich komme irgendwann nochmal hin.
Also bei uns war ordentlich Betrieb auf dem Flughafen und wir sind mitten in der Nacht angekommen.
Denke es dürfte kein Problem sein, da ein paar Stunden zu bleiben.
Wenn man nicht in völlig komische Gegenden gerät und die normalen Vernunftregeln beherzigt dürfte es aber auch sonst kein Problem sein. Habe mich im Iran sehr sicher gefühlt und das obwohl ich mit meinen hellblonden Haaren echt megadoll auffalle (trotz Kopftuch, man sieht die Haare ja doch).
Dort ist eben kaum Tourismus ( wobei ich sogar einen Weltreisenden getroffen hab :-), deshalb ist auch die typische Tourismuskriminalität nicht verbreitet.

Kannst du denn ein bisschen Farsi? So ein paar Sätze sind sehr hilfreich, du hast ja noch etwas Zeit zum lernen. Einige junge Leute sprechen auch gut Englisch, aber darauf verlassen kann man sich eher nicht.
Kennst du denn irgendjemanden aus dem Iran? Vielleicht auch über zwei oder drei Ecken? Das war nämlich wirklich toll mal so einen Einblick in das normale Leben dort zu bekommen, wir waren auch andauernd irgendwo eingeladen und haben ganz viele sehr sehr liebe Menschen kennengelernt.
Die Iraner sind total gastfreundlich, also wenn du die Chance hast dort irgendwo privat unterzukommen mach das auf jeden Fall.

Ja also wenn du noch was wissen willst oder ich noch mehr erzählen soll sag Bescheid :-)

Insgesamt will ich den Iran nochmal nachdrücklich als Reiseland empfehlen, es wäre nicht gerade meine erste Idee gewesen und ich bin ja ursprünglich eher wegen der Hochzeit hingefahren. Aber ich fand es wirklich klasse.
Durchaus mal als Kontrast zu Skraals Erfahrungen (schade dass es nicht so toll war wie du gedacht hattest!), denn wie man sieht sind Reiseerfahrungen eben sehr sehr unterschiedlich.



0

Ratapeng

« Antwort #24 am: 13. Oktober 2011, 08:07 »
Jetzt habe ich noch eine andere Frage an die erfahrenen Iran-Reisenden unter euch: Ich habe gerade eine Doku über die Stadt Bam gesehen - einfach wunder-wunderschön!! Nur leider gab es ja dort 2003 ein wirklich verheerendes Erdbeben, das diese ganzen Bauwunder dem Erdboden gleich gemacht hat  :'( Mein Reiseführer von 2009 (aktualisierte Auflage, erstmals erschienen 2005) verzichtet deshalb leider auf eine nähere Beschreibung und sagt, es bleibe abzuwarten, wann ein Besuch dort wieder Sinn macht. Daher die Frage an euch: Könnt ihr irgend etwas dazu sagen? Wart ihr dort? Ist der Wiederaufbau soweit voran geschritten, dass sich ein Besuch lohnt?

Hallo Bella,

so wie sich das anhört, lohnt sich ein Besuch leider zur Zeit nicht: http://en.wikipedia.org/wiki/2003_Bam_earthquake
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK