Thema: 1 Woche Baikalsee im Januar - was unternehmen?  (Gelesen 1637 mal)

NoraCecilia

« am: 13. August 2010, 22:31 »
Hallo!
Mein Freund und ich werden unsere "Weltreise" am 31. Dezember 2010 in St. Petersburg starten. Über Moskau geht es dann mit der Transsib weiter bis nach Irkutsk am Baikalsee. Wir haben unsere Reiseroute tausendmal gedreht und gewendet, es bleibt dabei, wir werden eine ganze Woche dort sein. Hat irgendjemand Erfahrungen was man dort machen kann? Sicherlich werden wir einen Tag Irkutsk angucken und zwei Tage am Baikalsee im winterlichen Sibirien spazieren gehen, aber was machen wir mit dem Rest der Zeit? Interessiert wären wir an z. B. an einer mehrtägigen Wandertour mit Blockhüttenübernachtung oder so. Von eintägigen Höhlenerkundungen haben wir auch gehört, nur leider finden wir im Internet nirgends irgendwelche Preisangaben (nur Tourpackages, die dann gleich 2500 Euro kosten...). Wintertechnisch sind wir gut ausgestattet, die Kälte dürfte hoffentlich kein Problem sein! Oder sollen wir einfach auf gut Glück in Irkutsk mal gucken, was die in der Touriinfo zu bieten haben?

Viele Grüße, NoraCecilia
0

ChristophB

« Antwort #1 am: 18. August 2010, 17:48 »
Aehm... mehrtaegige Wandertour mit Blockhuettenuebernachtung...?
Im Januar? Am Baikalsee????

Euch ist klar, dass das dort RICHTIG kalt ist zu der Jahreszeit?

Ich war 1992/93 ueber Silvester/Neujahr am Baikalsee. Dort hatte es um die 25 Grad minus. Das Kerosin war eingefroren und die Busse sind nicht mehr gefahren.

Ich will ja nicht maulen, aber mir waer das zu kalt fuer Blockhuette und tagelang durch meterhohen Schnee stapfen.

Es war aber sehr, sehr schoen, dort den Winter zu erleben. Aber auch ganz toll, wenn man bald wieder ins Warme darf.

Gruss
Christoph
0

Stecki

« Antwort #2 am: 19. August 2010, 11:17 »
Besucht einfach auf keine Fall das Baikal-Museum in Listwjanka. Das ist einfach nur Abzocke. Ansonsten gibts ausserhalb von Listwjanka (Richtung Port Baikal, nahe der Fähranlegestelle und dem Museum) ein etwas grösseres Hotel (glaub das Sovietsk Baikal Hotel) welches Saunablockhütten zu fairen Preisen vermietet. Das wäre sicher was für den Winter.

Irkutsk fand ich jetzt alles andere als sehenswert.
0

NoraCecilia

« Antwort #3 am: 20. August 2010, 22:58 »
Hallo, und danke für die Antworten! Ja, wir wissen, dass es richtig richtig kalt wird und sind auch auf -20 bis -30 Grad eingestellt. Haben sehr warme Klamotten und sehr warme Schlafsäcke :) Wird schon...  ;D
Danke für den Tip mit dem Museum und die Saunablockhütten!
Hab mir auch schon gedacht, dass Irkutsk bestimmt nicht die "Perle Sibiriens" ist...
Na, villeicht finden wir irgendsoein Homestay bei einer netten russischen Familie, die direkt am Baikalsee wohnt  ::) ;D
 Viele Grüße, NoraCecilia
0

Stecki

« Antwort #4 am: 21. August 2010, 08:08 »
Na, villeicht finden wir irgendsoein Homestay bei einer netten russischen Familie, die direkt am Baikalsee wohnt  ::) ;D
 Viele Grüße, NoraCecilia

Probier doch mal das Hotel Baikal Chalet in Listwjanka, ein sehr schönes Hotel auf mehrere Blockhütten verteilt, ein paar hundert Meter vom See mit herrlicher Aussicht. Ausserdem tolles Frühstück und nette Besitzerin.

Ausserdem ist es sinnvoll zu wissen dass es an der Mündung der Angara zwischen Port Baikal und Listwjanka keine Brücke gibt, dort sollte man unbedingt die letzte Fähre erwischen wenn man auf die andere Seite will. Und falls Ihr den Museumszug nach Sludjanka nehmt unbedingt Proviant einpacken.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK