Thema: Wie viel Wasser ist ideal?  (Gelesen 1461 mal)

karoshi

« am: 20. Juli 2010, 14:07 »
MOD: Frage von justinDeed in diesem Thema herausgelöst. LG, Karoshi

Wieviel Wasser habt ihr immer dabei? Kann es sein, dass 2 x 1,5l Flaschen nahezu ideal sind?
0

karoshi

« Antwort #1 am: 20. Juli 2010, 14:13 »
Auf einer 4-Stündigen Wandertour in den Bergen rund um Petra hatten wir pro Nase 3x1,5L dabei (und haben die auch gebraucht). Bei normalen Aktivitäten reicht eigentlich auch 1x1,5L (meistens kann man unterwegs noch etwas kaufen), und wenn es sich irgendwie einrichten lässt, ziehe ich nur mit einer 0,5L Flasche los, um Platz und Gewicht zu sparen. (Die fülle ich aber im Zimmer immer wieder aus einer großen Flasche nach.)

LG, Karoshi
0

justIndeed

« Antwort #2 am: 20. Juli 2010, 15:14 »
Vielen vielen Dank! :)
0

echidna

« Antwort #3 am: 16. April 2018, 13:08 »
Wieviel Wasser habt ihr immer dabei?

Das kommt auf den Anlass und die Situation an. Normalerweise habe ich eine Halbliterflasche Wasser oder Schorle dabei. Man kann ja in der Regel leicht neue Getränke kaufen oder die Flasche wieder auffüllen. Große Flaschen mag ich normalerweise nicht mit mir herumschleppen, weil es schwer und unhandlich ist.

Anders sieht es natürlich bei langen Wanderungen oder Autofahrten durch einsame Wüstengegenden aus... Da haben wir entsprechend große Getränkevorräte dabei.
0

redfred89

« Antwort #4 am: 17. April 2018, 12:29 »
Ich finde auch, dass es ganz auf die Situation drauf ankommt

In heißen/ schwülen Gegenden muss man mehr trinken da man viel Flüssigkeit über den Schweiß verliert. In gemäßigteren Gegenden reicht evtl. ein Bruchteil der Wassermenge.

Ich war z.B. mal auf Montage in Schweden und habe dort keinen halben Liter über den Tag getrunken. Andererseits brauche ich an einem normalen Sommertag in Deutschland locker über 2 Liter und im Urlaub noch mehr.

Ich bin gespannt ob es weitere Meinungen hierzu gibt!  ;)
0

serenity

« Antwort #5 am: 17. April 2018, 14:11 »
Also "immer dabei" hab ich nie was! Hängt doch total davon ab, was ich mache und wo ich bin. Und welche Jahreszeit, Tageszeit bzw. welches Wetter ist.
Und ob ich unterwegs problemlos und halbwegs günstig an sauberes Wasser oder andere Getränke komme.

Ich kann mir z.B. echt nicht vorstellen, dass ich abends/nachts, wenn ich in einer Stadt unterwegs bin, Wasserflaschen mit mir rumschleppe. Oder wenn ich im Juni in Norwegen bin - da werde ich garantiert auch allerhöchstens ne kleine Flasche dabei haben.

Aber bei über 40° in Australien, da reichen sogar 2 1,5l Flaschen kaum, wenn man länger im Busch unterwegs ist. Nur - wer schleppt schon so viel Gewicht ständig mit sich rum?
Das kann man so nicht verallgemeinern.
0

echidna

« Antwort #6 am: 17. April 2018, 14:43 »
Inzwischen gibt es tatsächlich immer mehr Menschen, die sogar mitten in München mit einer riesigen Wasserflasche in der Tasche herumlaufen, so als ob sie eine lange Wanderung vorhätten. Mir wäre das ehrlich gesagt viel zu schwer zum schleppen, und meistens habe ich in der Stadt keine Angst zu verdursten...
1

twobirds

« Antwort #7 am: 20. Mai 2018, 20:21 »
Blöderweise gibt es das noch nicht in Pulverform...  ;) ernsthaft: Ideal ist für mich nach (objektiver) Gefahr und (persönlichem) Risiko vs. Gewicht, im Zweifel lieber zum Wegkippen und Neuauffüllen neigend.

Mein bisheriges Extrem war die Negev-Wüste, auch wenn wir nur zu Tageswanderungen unterwegs waren. Pro Person 4,5-6l am Anfang, dabei ständig am Nachkippen und Ausschwitzen. Und im Auto stets einen Reservesixpack. Kam mir zu dem Zeitpunkt zwar leicht paranoid vor. Denn selbst die letzte Landstraße ist gut befahren gewesen... trotzdem, man will in der Ecke einfach nicht trockenlaufen.

Anders in Norwegen: bei dem Luxus, dass um einen herum laufend Frischwasser höchster Güte strömt, da hält man halt hie und da vergnügt die Flasche in das kalte Nass - und sucht sich die Kochplätze eben passend. Anfangs waren wir auch wieder mangels Erfahrung übervorsichtig mit Micropur-Tabletten und Abkochen, aber recht bald wars dann egal.

Kann es sein, dass 2 x 1,5l Flaschen nahezu ideal sind?

Ideal daran ist sicherlich die Gewichtsverteilung. Immer schön wirbelsäulen-nah, es sei denn, die Steinsammlung wiegt schwerer 8)
0

Tags: wasser 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK