Thema: Tipps Rumänien  (Gelesen 4560 mal)

eui

« am: 07. Oktober 2009, 22:09 »
Hi,

ich hab mich entschieden nächsten Sommer meine 3-monatige Sommerpause an der Uni zumindest teilweise mit Reisen in Rumänien zu verbringen, ca. 1-1,5 Monate.

Habt ihr Tipps für Rumänien? Wohin unbedingt, wohin besser nicht?

Ich plane vor allem touristische Zentren zu meiden. Meine Idealvorstellung wäre möglichst viel mit dem Rucksack unterwegs zu sein, gern auch größere Strecken zu Fuß und irgendwo zu zelten. Klappt das dort, bekommt man da Ärger?

Wie sieht es mit trampen in Rumänien aus, hat schon jemand Erfahrungen damit?

Viele Grüße an das Backpackervolk!
0

nancy

« Antwort #1 am: 08. Oktober 2009, 10:05 »
buna ziua,
also "wild" campen ist hier kein probklem...zumindest solltest du dich nicht unbedingt aufs feld vom bauern stellen und wenn du wirklich im tiefen wald beist Achtung URS :o :o denn so nen bären im zelt zu haben ist sicher uncool.....also wir wahren hier immer mit 1-5 zelten unterwegs nud nie auf dem campingplatz...hatten auch nie probleme....trampen auch kein thema.....allerdings ist es in rumänien so das man den leuten meißtens ein bisschen geld für die fahrt gibt.....einige nehmen einen aber auch einfach aus nettigkeit mit....ich habe mal was gehört von 30 mani pro kilometer??? ob das wirklich stimmt weiß ich nicht....wir haben den leuten auf längerenstrecken so 35km dann irgendwie sowas zwischen 5 und 7 lei gegeben......bis jetz hat sich noch keiner beschwert...manche sagen dann aber auch wie viel sie gern hätten....wir haben es hier sogar fertig gebracht mit 20 leuten zu trampen...natürlich immer päckchenweise aber das das geht hätte ich nie gedacht!!!!
zu nicht so turistischen gegenden werde ich mir nochmal gedanken machen und dir dann hier nochmal was schreiben....

la revedere aus cluj nancy
0

eui

« Antwort #2 am: 08. Oktober 2009, 16:31 »
Hi Nancy,

Danke! Deine Tipps werden Gold wert sein. WOW! Ich will, dass es schnell Sommer wird, ich muss looooooosss! ;)
0

Merle88

« Antwort #3 am: 29. Dezember 2009, 17:16 »
Hallo eui

Ich war gerade letzten Sommer einen Monat in Rumänien und ich liebe es!!
Ich war ein paar Tage in Sighet Maramures, was ganz im Norden ist. Es ist sehr ländlich und es hat dort wirklich praktisch zero Touristen. Die Menschen sind herzlich und du kannst problemlos Pferdezugwagen trampen =)
In der kleinen Stadt Sighet Maramures gibt es ein Hostel, bei welchem du ein Fahrrad mieten kannst, egal ob du dort schläfst oder nicht.
Ich habe mit dem Fahhrad dann verschiedene Touren gemacht. In die verschiedenen Täler der Region und auch in die Ukraine (vom Hostel aus mit dem Fahrrad höchstens 5min zur Grenze =) )
Es ist eine herrliche Gegend!! Sehr zu empfehlen!

Begeistert war ich auch vom Donaudelta! Von Tulcea aus kann man ein Boat ins Donaudelta nehmen. Es fährt bis Sulina, wo die Donau ins Schwarze Meer mündet. Sulina hat einen wunderschönen Strand, tolle Stimmung und man kann dort günstig einen Fischer samt Boot mieten und das Delta erkunden. Ich hab dort sogar Pelikane gesehen *Begeisterung*

Sibiu und Timisoara sind wunderschöne Städte
0

Merle88

« Antwort #4 am: 29. Dezember 2009, 17:21 »
Fortsetzung...

Bukarest ist zwar nicht der wirklich schön, aber ich finde es eine wahnsinnig spannende Stadt mit offenen Menschen.

Ich hörte, dass man sehr gut wandern kann in Rumänien...
Aber die einzige Person, welche ich kenne, die in den Wäldern ihr Zelt aufschlug, erzählt noch heute mit weit geöffneten Augen davon wie es war, als ein Bär begann ihr Zelt zu zerlegen, während sie drin lag...
Ich war in Rumänien bloss zwei Mal in den Wäldern und einmal habe ich einen frischen Bärentanzenabdruck entdeckt.
Im Dorf, in welchem ich mal übernachtete, hörte man die Wölfe heulen die halbe Nacht.
Ich weiss nicht, ob ich dort Zelten möchte....
Aber Probleme mit Bauern und Behörden gibts bestimmt nicht!
0

eui

« Antwort #5 am: 18. Februar 2010, 08:24 »
Danke Merle88,

das klingt alles sehr super. Das mit den Bären muss ich mir nochmal ganz genau überlegen...ich dachte, dass es nur in bestimmten Regionen besonders "schlimm" ist. Und eigentlich bin ich auch immer davon ausgegangen, dass es eher toll wäre mal diese Tiere zu sehen (wenn man Glück hat), da die doch eher scheu sein sollten. Wenn die jetzt aber nich wirklich den Menschen meiden muss ich mal sehen, wie ich das plane.

Auf Pferdewagen trampen klingt sehr geil...  :)

Grüßle
0

nancy

« Antwort #6 am: 18. Februar 2010, 12:03 »
hey eui,
also zum thema bären kann ich dir sagen, soweit ich weiß das es in manchen regionen wohle sher viele bären geben soll in anderen aber keine oder sehr wenige, wie konnte problemlos und vorallem bärenlos im wald zelten aber ich würde empfehlen sich aus jeden fall bei der dorf befölkerung zu informieren einfach nach urs (bär) fragen ;-)
ich hoffe du wirst rumänien genau so mögen wie ich.
grüssle nancy
0

Ratapeng

« Antwort #7 am: 27. August 2010, 13:17 »
Moin,

in den USA gibt es auf Campingplätzen in betroffenen Gebieten bärensichere Kästen, in die man all sein Essen und seine Kosmetika tun MUSS. Ich würde empfehlen in gefährdeten Gebieten in denen es soetwas nicht gibt ein langes Seil mit zu nehmen und eine Tüte mit Essen und Kosmetika einen Baum hoch zu ziehen.
Am Zelt und an dir haben Bären kein Interesse. Essen im Zelt zu lassen soll ganz fatal sein, das riechen Bären nämlich, und dann ist dein Zelt auch kein Hindernis mehr.

Gruß
0

Tags: rumänien 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK