Thema: Auslandskrankenversicherung  (Gelesen 1166 mal)

Raddi

« am: 14. September 2009, 11:38 »
Ahoi!
Ich überlge, ob ich zur Hansemercur doer zum ADAC gehen sollte.
Der ADAC hat allerdings einen Nachteil:
Je Schadensfallbeträgt die Selbstbeteiligung 50 €, es sei denn, ein Dritter (z.B. Ihre Krankenkasse)
hat sich an dem Schadensfall mit mehr als 50 € beteiligt.


Bedeutet dass nun, dass ich jedemal, wenn ich zum Arzt renne 50 Flocken beisteuern muss?
Oder muss ich immer bis 50 € alle kosten selbst tragen?

 ??? ??? ???

Schöne Grüße
0

tho.r

« Antwort #1 am: 14. September 2009, 11:55 »
Je Schadensfallbeträgt die Selbstbeteiligung 50 €, es sei denn, ein Dritter (z.B. Ihre Krankenkasse)
hat sich an dem Schadensfall mit mehr als 50 € beteiligt.


Eindeutiger geht es doch kaum, pro Schadensfall bist du mit 50 € dabei. Wenn du aber wegen einer Geschichte mehrmals
zum Onkel Doc musst übernimmt die Versicherung alles was kumuliert über 50 € liegt. ;)
0

Raddi

« Antwort #2 am: 15. September 2009, 10:32 »
Hatte ich schon verstanden, wollte ich aber nicht wahrhaben..

Also nach einigen Recherchen komme ich zum Ergebnis, dass man bei einem Amerika-aufenthalt nicht um eins der beiden Über rumkommt:
1. ADAC- recht günstig ABER Selbstbeteilligung
2. so ziemlich alle anderen ohne Selbstbeteilligung ABER dann sehr hohe Zuschläge (ca. 3 € /Tag)

Oder habe ich irgendeine Versicherung übersehen?
Oder könnte man versuchen von unterwegs noch eine zweite abzuschließen, um zu kombinieren. Die wollen das nach Reisebeginn ja  nicht aber merken die das?
0

Sarianna

« Antwort #3 am: 16. September 2009, 10:58 »
Wir nutzen 2 Versicherungen. Einmal die vom ADAC, die aber nur bis xy Tage gilt und ab dann haben wir die von TravelSecure, die für die USA sowieso viel zu teuer wäre.

0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK