Thema: Wo in den Dschungel - Ecuador oder Bolivien/Brasilien  (Gelesen 8677 mal)

After Backpacking

« Antwort #15 am: 17. Dezember 2009, 17:06 »
Ok, werde mal schauen, ob ich noch in das brasilianische Pantanal gehe. Sobald ich in Brasilien bin, bekomme ich wohl ausreichend Infos von Touren.

In Sucre war ich in keinem Hostel, sondern habe zum ersten Mal Couchsurfing in Suedamerika ausprobiert, und es waren drei super Tage, einfach nur toll. Ansonsten ist hosteltrail.com natuerlich meine Top-Adresse!

Beste Gruesse nun aus San Pedro de Atacama in Chile.
Tobi
0

karoshi

« Antwort #16 am: 18. Dezember 2009, 08:27 »
Die Tourveranstalter haben alle ihr Büro direkt im Busterminal von Campo Grande. Sollte also kein Problem sein, etwas zu finden. Eher ein Problem, den Schleppern zu entgehen.

Ich würde allerdings an Deiner Stelle drüber nachdenken, die Pantanal-Tour nicht von Campo Grande aus zu machen, sondern von Corumbá (ca. 8 Stunden mit dem Nachtbus von CG, wahrscheinlich sogar von Bolivien aus einfacher zu erreichen). Das westliche Pantanal gilt als wesentlich unberührter. Ach ja, und eine 3-Tages-Tour sollte es schon mindestens sein.

LG, Karoshi
0

Sony

« Antwort #17 am: 10. Juni 2010, 02:21 »
Hallo

Hatte schon ein seperates Thema gestartet aber leider keine Antwort erhalten, daher versuche ich es noch einmal hier. Hast Du vielleicht einen Tip für einen Touranbieter karoshi? Oder eine Pousada? Es gibt so viele, und wir wollen nicht auf ein schwarzes Schaf reinfallen.

Und Tele-Tobi warst Du jetzt im Pantanal in Brasilien? Wie wars? Mit wem warst Du? Wären über jede Hinweise dankbar? Und wenn noch einer eine Idee zur Transpantanal hat und zu den dort liegenden Farmen, immer her damit. Kann es sein, dass es im Nordwesten gar nicht so viele Tiere zu gucken gibt?

Grüsse aus Cafayate
Sony
0

karoshi

« Antwort #18 am: 10. Juni 2010, 07:06 »
Hast Du vielleicht einen Tip für einen Touranbieter karoshi? Oder eine Pousada? Es gibt so viele, und wir wollen nicht auf ein schwarzes Schaf reinfallen.
Leider nein, das ist bei mir schon zu lange her.
0

AbUndWeg

« Antwort #19 am: 11. Juni 2010, 22:09 »
Eine Frage in dem Zusammenhang:  Ich kann auf die schnelle gerade keinen Flug von La Paz nach Rurre finden.  Muss ich das ueberhaupt im Vorfeld buchen, oder reicht das in La Paz ein - zwei Tage im Vorfeld?  Kann jmd. helfen?


0

Matzepeng

« Antwort #20 am: 11. Juni 2010, 23:15 »
Die hier fliegen: http://www.amaszonas.com/

Wir hatten ein paar Tage vorher vor Ort ohne Probleme buchen können. Mit der Militärmaschine würde ich nicht als 1. Wahl fliegen - zu unzuverlässig.
0

AbUndWeg

« Antwort #21 am: 12. Juni 2010, 17:08 »
Top! Sieht sehr gut aus. Tausend Dank fuer die schnelle Hilfe.
lg,
0

Sony

« Antwort #22 am: 15. Juni 2010, 20:22 »
Hallo Karoshi

Schade, aber dann habe ich noch mal eine Frage: Hattest Du damals Deine Basis für die Touren direkt in Corumba. Bist also abends immer dorthin zurück oder wars eine Fazenda auf der Estrada Parque oder sonst in der Nähe der Stadt?
Sorry für die kleinlichen Fragen, aber die Reiseführer schmeissen einen tot mit Unterkünften, und ich gestehe: Ich blicke schon nicht mehr durch. Ich möchte mich aber vorher informiert haben, bevor ich in die Fänge eines Schleppers gerate.

Vielen Dank für Deine Hilfe.
Sonnige Grüsse aus dem Norden Argentiniens
Sony
0

karoshi

« Antwort #23 am: 15. Juni 2010, 23:26 »
Wir haben damals außerhalb übernachtet. Wenn man jeden Abend nach Corumbá zurück muss, ist der Aktionsradius einfach zu klein. Wo die Übernachtungen genau waren, kann ich Dir nicht sagen, es waren aber jeweils sehr einfache Unterkünfte.
0

Sony

« Antwort #24 am: 20. Juni 2010, 19:47 »
Warum  habt Ihr damals den Süden und nicht den Norden vom Pantanal gemacht? Weils einfach nur von Bolivien aus leichter zu erreichen war? Oder gabs einen anderen Grund? Gibts im Süden mehr zu sehen? Vielen Dank für die Infos.
Grüsse von Iguazu
0

elviajero

« Antwort #25 am: 09. Juli 2011, 00:17 »
Hola,

Ich wollte mal nachfragen ob noch jmd. aktuellere erfahrungen schildern kann, v.a. in bezug auf wetlandtouren, campo grande vs. corumba in brasilien? gibt es von campo grande auch regenwaldtouren, oder muss man da noch weiter nördlich? wenn möglich  auch noch in mato grosso do sul in brasilien..

saludos
jan
0

AlpenCheGuevara

« Antwort #26 am: 08. August 2011, 22:31 »
ich bin gerade von einer 4-tägigen tour in ecuador / cuyabeno zurückgekommen.
die tour hat 200$ gekostet, unterkunft in der "Jamu Lodge".

die 4 tage haben mir wirklich sehr gut gefallen. die guides waren wirklich gut. bin immer noch fasziniert wie man kleine tiere aus gigantischen entfernungen entdecken kann. piranhafischen war auch ganz nett (obwohl ich mal einen lieben germanen als köder nehmen wollte, weil er genervt hat) ;-)
am abend gabs immer unterhaltung, weil eine tarantel die lodge besucht hat.
das indigene dorf fand ich jetzt nicht sooo spannend. dafür umso mehr den shamanen, der mich von meiner augenentzündung befreit hat (ja, die war wirklich am nächsten tag weg).
...

kanns nur empfehlen. hab die tour in quito gebucht. das einzige problem für mich als österreicher waren die 75% deutschen dort ;-)))))

lg aus quito

ps: bilder von der tour sollte es morgen in meinem blog geben.
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK