Thema: Unterkünfte in den VAE, Oman und Katar  (Gelesen 3179 mal)

Stecki

« am: 06. Juli 2009, 14:08 »
Hat jemand bereits Erfahrungen in den obengenannten Ländern gesammelt? Man hört ja immer nur von den teuren Prunkbauten, wie sieht es aber mit günstigen Hotels aus? Ausserdem würde mich interessieren wie gut es möglich ist vor Ort zu buchen (November).
0

Bella

« Antwort #1 am: 12. Dezember 2010, 09:42 »
Ich krame mal diesen Thread wieder hervor... Kann mittlerweile jemand etwas dazu sagen? Mich interessieren vor allem Oman und Katar...

Hat jemand eine Ahnung, wie es in Bahrain aussieht?

Euch allen einen schönen Sonntag!  :)
0

Stecki

« Antwort #2 am: 12. Dezember 2010, 14:07 »
Ich fliege im Januar zum Asien Cup nach Katar. Wir haben ein 3er-Zimmer in der Jugendherberge in Doha für 30 Euro pro Nase reserviert, das war mit Abstand das günstigste was zu bekommen war.

Nur so zur Info: Das Katar-Visum ist auch für den Oman gültig und ist trotz anderslautenden Pressemeldungen immer noch am Flughafen in Doha erhältlich. 100 Rial, zahlbar nur mit Visa oder Mastercard. Auskunft stammt von der Katarischen Botschaft in Berlin.
0

Kristina

« Antwort #3 am: 24. August 2014, 11:52 »
Hallo,

ich probiere es auch noch einmal- hat jemand inzwischen Erfahrungen mit gemacht? Mich interessiert vor allem Oman...


Grüße, Kristina 
0

Oliver13

« Antwort #4 am: 26. August 2014, 18:20 »
Der Oman würde mich auch ziemlich stark interessieren? wie stehts mit günstigen Unterkünften? Auch auch abseits der Badeorte?

Lg
Olli
0

Ratapeng

« Antwort #5 am: 26. August 2014, 18:45 »
Hallo Leute,

in den Vereinigten Arabischen Emiraten gibt es so gut wie keine günstigen Unterkünfte im Backpacker-Stil. Es geht bis auf Ausnahmen auch erst ab 3-Sterne-Niveau los und kostet auch entsprechend. Da kann man einfach die üblichen Hotelsuchmaschinen aufrufen und sich nach belieben was rauspicken.

Für Dubai kann ich folgendes günstige Hotel empfehlen:

http://www.arabianparkhotel.com/

Bekommt man bei den üblichen Suchmaschinen um 50€/Doppelzimmer.

Tipp: Immer mit Frühstück buchen. Das ist kaum teurer und das Frühstück ist - wie in Businesshotels üblich - recht reichhaltig, mit Rührei und allem. Da kann man sich schon mal den Bauch vollschlagen, denn so richtig günstig ist Essen in den Emiraten sonst nicht.
0

Radlerin

« Antwort #6 am: 27. August 2014, 10:33 »
Eine Bekannte hat im Oman gezeltet, oft am Strand, war wohl kein Problem (zwei Mädels). Wasser zum waschen gabs an Moscheen. Ist aber nur mit Rucksack nicht so praktikabel (?)
1

Revilo

« Antwort #7 am: 29. August 2014, 14:56 »
Also wir waren in Dubai im Asfar Hotel Apartment, kostet 62 Euro / Nacht hat dafür aber auch eine komplette Küche mit Waschmaschine etc. mit dabei, was wir sehr angenehm fanden.

In Muscat waren wir im Mutrah Hotel. Super Lage und inkl. Frühstück 50 Euro / Nacht.

Also aber nicht wirklich Schnäppchen. In Dubai sollte man ausserdem darauf achten, was so an Clubs in den Hotels vorzufinden ist, wenn sie günstiger werden. Reviews lesen ::)
0

White Fox

« Antwort #8 am: 29. November 2014, 07:01 »
In Dubai gibt es mindestens ein Hostel: http://www.hostelworld.com/hosteldetails.php/EasyFlat-12-Dubai-Hostel/Dubai/85860
In Abu Dhabi hab ich einfach Couchsurfing gemacht, das ging ohne Probleme, auch als Frau alleine bei einen einheimischen jungen Mann. Ansonsten sieht es in der Region aber wirklich schwierig aus mit günstigen Unterkünften, das stimmt schon.
0

schmitzi

« Antwort #9 am: 21. Januar 2015, 19:53 »
In Dubai gibts viele Ausländer bei denen man Couchsurfen kann. Was in diesem Fall bedeuten kann, in einem Loft mit Dachterrasse und Swimmingpool zu wohnen. Muss man sich aber einigermaßen rechtzeitig kümmern, sind natürlich begehrt die Schuppen :) .

Oman ist schwieriger. In Muskat gibt's auch genug Couchsurfing Hosts. Aber auch das ist manchmal Glückssache bzw. eine Frage wie rechtzeitig man dran ist. Außerhalb wirds schwieriger. Hostels gibts keine (will der Sultan wohl nicht), aber die Hotels werden außerhalb von Muskat deutlich günstiger. Sur ist sehr schön, da war ich im "Marsa al Masafar Hotel Apartment". 40 € pro Nacht (Doppelzimmer). Kein Schnäppchen aber für den Oman eine der günstigeren Unterkünfte.

Das tolle am Oman ist echt, dass das kaum jemand auf dem Schirm hat. Trotz wunderschöner Strände und Wadis trifft man nur wenig Touristen.

Achso und wenn man auf dem Dubai Airport landet ist das Oman Visum on Arrival sogar kostenlos (3 Wochen! Einreisestempel am Grenzübergang zum Oman bzw. im Airport vorzeigen).
0

grenzenlos

« Antwort #10 am: 12. Februar 2015, 01:59 »
Eine Bekannte hat im Oman gezeltet, oft am Strand, war wohl kein Problem (zwei Mädels). Wasser zum waschen gabs an Moscheen. Ist aber nur mit Rucksack nicht so praktikabel (?)

Kann ich nur bestätigen. Speziell der Oman ist ein prima Land für Campen (wild).
Die einfachste Art das Land zu bereisen (preiswert zu bereisen) ist mit Fahrrad bzw. Mietauto (gibt es in Muskat ab 10 Euro) und Zelt.
Hotels sind relativ teuer. Besonders in der Hauptreisezeit beginnen die ab ca. 50 Euro. Die Qualität ist in der Regel sehr gut.
Wenn wir im Hotel waren, dann immer Vorbuchung über die bekannten Portale (echt weit preiswerter als vor Ort)
Es gibt auch Zimmer, speziell in Salalah ab 15 Euro.

VAE sind Hotel relativ teuer. Hängt aber stark von der Reisezeit/Reisetag ab. November bis Februar teuer. Freitags teuer. Da verreisen die Einheimischen.
Auch in den VAE waren wir mit den Fahrrädern und auch Mietauto schon unterwegs. Campen ist auch eine gute Option. Mietauto hatten wir ab 13 Euro.
Die Spritpreise im Oman/VAE sind erträglich. So um die 30 eurocent. Bei Mietautos gibt es in der Regel keine km-Begrenzung. Ist wichtig für Oman, da manche Wege weit sein können.
Auf unserer HP: www.grenzenlosabenteuer.de gibt es einige Eindrücke zu beiden Ländern.
Tipp: Der Oman verändert sich momentan rasant. Wer das schöne Land noch Reisewert bestaunen möchte, sollte sich beeilen. Es lohnt sich wirklich  :)
LG Wi grenzenlos
0

Tags: vae oman katar 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK