Thema: Reisepartner Mauretanien-Senegal-(Gambia)  (Gelesen 1091 mal)

Frederick11

« am: 27. November 2023, 11:43 »
Moin,
ich werde den gesamten Februar in der Gegend von Mauretanien und Senegal verbringen. Ich habe noch keine exakte Route, nur meine Flüge nach Nouakchott und von Dakar zurück nach DE.
Die Länder haben doch einiges zu bieten, auch wenn die Gegenden nicht all zu leicht zugänglich sind. Ich werde - Stand jetzt - nur mit Bussen und Zug (zumindest in Mauretanien) unterwegs sein, was vermutlich ein langsames Reisen bedeuten wird. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich mein Zelt mitbringen werde. Auf jeden Fall plane ich in günstigen Unterkünften unter zu kommen.
Ich suche jemanden, der auch Lust hat, die Länder zu entdecken und zu genießen. Alter und Geschlecht sind mir ziemlich egal, nur Lust auf Abenteuer sollte bzw. muss vorhanden sein :D.
Ich bin 35 und komme aus Hamburg. Für mich ist es das erste Mal im westlichen Afrika (davor war ich im östlichen und südlichen Afrika, sowie Marokko unterwegs), daher lasse ich mich auch gerne von euren Erfahrungen inspirieren.
Viele Grüße
Frederick

SpeedyGonzalez

« Antwort #1 am: 14. Dezember 2023, 20:19 »
Ich war 2021 im Senegal und in Gambia, allerdings hatte ich in Gambia einen kleinen Reiseveranstalter beauftragt, die Tour durchzuführen. Ich habe 7 lokale Tour Operators im Senegal und in Gambia angeschrieben, nur der eine aus Gambia hat sich auf meine erste Anfrage zurückgemeldet, zwei weitere aus dem Senegal erst nach einem Reminder - die haben aber meinen Wunsch, auch Gambia abzudecken, komplett ignoriert und mir nur Senegal angeboten. West-Afrika ist ein anderes Universum und eine Herausforderung... Ganz anders als das südliche oder östliche Afrika. Wünsche viel Erfolg! Berichte gerne über Mauretanien, da würde ich auch mal gerne hin.

Frederick11

« Antwort #2 am: 22. Dezember 2023, 08:17 »
ja cool. Das hört sich gut an. Was waren denn deine Highlights in der Region? Ich habe schon etwas gelesen, lasse mich aber gerne inspirieren :).

SpeedyGonzalez

« Antwort #3 am: 22. Dezember 2023, 10:30 »
Ich fand sehenswert:
- in Senegal: Dakar & Ile Gorrée, St. Louis & Parc Djoudi, Spaziergang mit Löwen in Fathala, Casamance, dort einen echten König getroffen. In dem Zusammenhang habe ich mich geärgert, nicht auch nach Guinea-Bissau gefahren zu sein. Man kriegt heute wohl an der Grenze direkt ein Visum.
- in Gambia: den Strand in Banjul, Schimpansen im River Gambia NP, Crocodile Pond & es gibt einen Schlangenzoo. Dort hat mich die Teenagertochter beeindruckt, die die uns rumgeführt hat und alles zu den Schlangen wusste. Lohnt sich, wenn man Schlangen nicht gruselig findet.
Denk dran, dass ab 10.3. Ramadan ist, aber du schreibst ja, dass du nur im Februar dort bist.

Frederick11

« Antwort #4 am: 22. Dezember 2023, 11:45 »
ja cool! Warst du in Janjanbureh für die Schimpansen? Die würde ich gerne sehen und freue mich schon drauf!
Genau, ich fliege bereits am 02.03. zurück nach Deutschland, daher sollte der Ramadan kein Problem darstellen. Ich mache mir mehr Gedanken über die Wahlen im Senegal, die dort am ~ 25.02. sind. Ich hoffe, dass es zu keinen Protesten kommt.
Es gibt echt so viel zu machen in der Region. Wie lange warst du dort? Guinea hört sich auch gut an, aber ich glaube, dass ich das nicht auch noch in der Zeit unterbringen kann, aber man weiss nie :D.

SpeedyGonzalez

« Antwort #5 am: 22. Dezember 2023, 11:57 »
Insgesamt war ich 12 Tage dort.
Nicht alles, was als Highlight verkauft wird, empfand ich als wirklich sehenswert. Diesen Lac Rose zB. fand ich nicht so pralle.

Die Chimps waren auf Janjanbureh. Man  betritt aber nicht die Inseln, sondern fährt mit dem Boot vorbei und wartet, bis die Chimps sich zeigen. Eine schwimmende Kobra und ein paar Hippos waren auch da. Die Orga habe ich Black&White Safari (Gambia) überlassen. Wie in meiner ersten Nachricht erwähnt, die einzigen, die, wie von mir gewünscht, Gambia UND Senegal angeboten haben.

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK