Thema: Krankenversicherung auf der Reise abschließen  (Gelesen 1184 mal)

gismarett

« am: 04. Juni 2023, 18:06 »
Hallo an alle,

für meine letzte Weltreise habe ich bei der Hanse Merkur eine entsprechende Auslandskrankenversicherung gebucht. Gebraucht habe ich diese glücklicherweise nicht.

Trotzdem musste ich in DE meine KV weiterzahlen, da sich meine Versicherung queer gestellt hatte diese auszusetzen. Abmelden war aus mehreren Gründen (Konten, Stipendium, Fernstudium) keine Option. Doppelt zu zahlen, fand ich natürlich nicht so toll, zumal ich in DE keine Leistungen in Anspruch nehmen konnte. Der Studententarif war damals aber zumindest recht günstig.

Auch wenn noch kein Zeitraum feststeht, werde ich bei meiner nächsten Weltreise vermutlich anders reisen. Nach meinen aktuellen Überlegungen zur Route wird es Blöcke geben (1x 8 Wochen; 1x 12 Wochen, 1x 6 Monate, etc.). Zwischen den Blöcken werde ich zuhause sein. Der Grund: Die Ziele lassen sich nur bedingt sinnvoll miteinander verbinden und die Extrakosten für ein Heimaturlaub sind gering bis nicht vorhanden.

Ja für den langen Block wird es definitiv wieder eine Auslandskrankenversicherung werden. Wisst ihr, was man ohne Einkommen im untersten Tarif etwa zahlt? Ist der Studententarif hier günstiger?

Die 63 Tage reichen vermutlich für den kürzesten Block aus, sodass ich hier dann keine weitere KV benötige (Auslandsschutz ADAC für normale Urlaubsreisen). Außer eben ich möchte spontan, um ein paar Wochen verlängern… Gibt es hier Anbieter wo man auch auf der Reise eine KV abschließen kann? Dann kann ich mal prüfen, ob sich das rechnet.
0

Crung

« Antwort #1 am: 05. Juni 2023, 02:22 »
Wir haben von unterwegs aus für Nordamerika den Tarif "Reisecare" bei der Mawista abgeschlossen. Versicherer ist hierbei die Allianz.
Abschluss von unterwegs wird ausdrücklich angeboten.

Beachte folgendes:
Sollte ein Versicherungsfall bei Versicherung 1 eintreten, der eine Nachbehandlung im Zeitraum von Versicherung 2 erfordert, würde Versicherung 2 nicht zahlen, da der Versicherungsfall bei Versicherungsbeginn bereits bekannt ist und somit ausgeschlossen ist.

Auch war es bei den Langzeitkrankenversicherungen so, dass diese einen Nachweis über Abreise und Rückkehr aus/nach Deutschland sehen wollten. Wie das mit der "normalen 63 Tageversicherung" ist weiß ich nicht, da wir in normalen Urlauben bisher keinen Versicherungsfall hatten.
0

Radlerin

« Antwort #2 am: 05. Juni 2023, 08:42 »
Der günstigste Tarif, wenn du kein Einkommen hat, liegt um die 180-200€. Am besten fragst du deine Krankenkasse oder schaust auf deren Webseite nach.
Ich habe bisher nur Auslandskrankenversicherungen bis maximal 56 Tage gefunden, da würde ich auch nochmal genau checken, ob deine wirklich 63 Tage abdeckt.
0

Nocktem

« Antwort #3 am: 05. Juni 2023, 15:02 »
also ich war damals mit BADE untewegs, würde da mal die homepage anschauen wenn ich es recht in erinnerung habe bist du mit unter 100 euro im monat versichert, abschliesen kann man die von überall auf der welt, lese dich aber mal zur sicherheit nochmal rein, nicht das ich da was falsches im kopf hab.
0

Railjeter

« Antwort #4 am: 06. Juni 2023, 20:18 »
Ich habe bisher nur Auslandskrankenversicherungen bis maximal 56 Tage gefunden, da würde ich auch nochmal genau checken, ob deine wirklich 63 Tage abdeckt.
Die Jahresversicherung von Hanse Merkur deckt pro Reise 62 Tage ab.

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK