Thema: Apple Airtags auch in Asien sinnvoll?  (Gelesen 1645 mal)

lobr

« am: 24. November 2022, 08:37 »
Hallo,

Haltet ihr Apple Airtags zum Orten persönlicher Gegenstände auch in abgelegenen Gebieten in Asien sinnvoll, wo es deutlich weniger Apple-Geräte als in Europa gibt?

Oder würdet ihr auf ein Produkt setzen dass auf GPS basiert und somit unabhängig von einer Apple-Gerät-Dichte ist?
0

thrones_of_blood

« Antwort #1 am: 25. November 2022, 08:33 »
Ein Produkt zur Ortung persönlicher Gegenstände halte ich - unabhängig vom Hersteller - als nicht sinnvoll und ich hatte auf all meinen Reisen nie das Bedürfnis für so etwas.

Deshalb vielleicht die (dumme?) Frage: Warum würdest du so etwas mitnehmen wollen?

Hast du Angst vor Dieben? Oder bist du ein chronischer Schlüsselverlierer? ;)
1

lobr

« Antwort #2 am: 25. November 2022, 08:51 »
Es ist eher die Sorge vor Diebstahl.
Ich hatte in Europa mehrfach das Vergnügen gehabt. Meinst du in Asien herrscht viel weniger Kriminalität?  ;D
0

thrones_of_blood

« Antwort #3 am: 26. November 2022, 22:31 »
Ob in Asien mehr oder weniger Kriminalität ist, als in Europa, lässt sich pauschal wohl nicht so sagen. Das ist ja auch in Europa schon total unterschiedlich.

Mir ist zumindest in all der Zeit in Asien nie etwas gestohlen worden, trotz wenig Vorsicht. Aber man kann natürlich auch Pech haben.

Mein Tipp ist allgemein, nur wenige Dinge auf Reisen mitzunehmen und wertvolle Sachen einfach zuhause zu lassen. Wenn etwas weg kommt, ist das zwar in jedem Fall ärgerlich, aber wenn der materielle Verlust klein ist, ist es auch kein Drama.

Ich persönlich kenne auch niemanden, der so einen Airtag verwendet. Deine Frage finde ich aber dennoch spannend, vielleicht hat ja jemand anderes im Forum schon Erfahrungen gemacht und sieht das ganz anders als ich.
1

Marla

« Antwort #4 am: 27. November 2022, 02:55 »
Ich finde die Frage auch sehr spannend, kenne aber - trotz sehr technikaffinem Umfeld - auch keinen, der sowas verwendet. Ich stelle mir da auch praktische Hürden vor:

1.) Wie stellst du sicher, dass ein potentieller Dieb den AirTag nicht entdeckt und entfernt? Ich hatte bisher nur von AirTags als Diebstahlschutz bei Fahrrädern gelesen. Aber bei dem, was man auf Reisen üblicherweise dabei hat, wie soll man da einen AirTag unauffällig anbringen? Vielleicht fehlt mir da aber auch die Phantasie :)

2.) Angenommen, dir wird etwas gestohlen und kannst den AirTag orten, was machst du dann? Selber hin und den Dieb stellen oder die Polizei informieren? Ersteres stelle ich mir riskant vor, zweiteres mühsam - du sprichst ja explizit von abgelegenen Gegenden, d.h. Verständigung könnte ein Problem sein.

Wobei ich gerade ein Beispiel gefunden habe, wo es funktioniert hat:
https://www.heise.de/news/AirTags-bleiben-als-Diebstahlschutz-nuetzlich-Kameraklau-mit-Happy-End-7079384.html
Allerdings Australien :)
0

Reisekerl

« Antwort #5 am: 03. Dezember 2022, 21:52 »
Wenn ein Dieb etwas hat, dann hiflt dir in vielen Ländern auch die Location nicht.

In Bogota konnte ich der Polizei zeigen wo mein geklautes Iphone ist, aber sie haben sich geweigert zu ermitteln

Könnte trotzdem hilfreich sein: wenn man am Flughafen auf sein Gepäck wartet und wissen will wann/ob es kommt

Das macht mein Vater und für ihn war das sehr hilfreich

0

Surfy

« Antwort #6 am: 04. Dezember 2022, 00:44 »
Du solltest uns vielleicht mitteilen, was Du wieder aufspüren möchtest.

Die Airtags waren für kurze Zeit ein klasse Mittel zum aufspüren von verlorenen Koffern etc.

Aber nach sehr sehr kurzer Zeit wurde zumindest für Apple-Geräte eine Warnung eingebaut "ein fremder Airtag reist mit Dir".  Wer seinem Kind einen Airtag in den Ruchsack legen wollte, oder ähnliches - wird nun sehr rasch deftiges Feedback erhalten so als Beispiel.

Der fremde Airtag lässt sich deaktivieren - auch lässt sich das Pipepen auslösen dh er ist schnell aufspürbar.

Ich habe in Peru eine Hausdruchsuchung erwirkt um einen gestohlenen Satelliten-Livetracker wieder zu finden. Im Haus eines Polizisten. Und musste dann selber in den Unterhosen der Famillie wühlen: http://adventure-overland.blogspot.com/2015/04/arequipa-nach-puno.html  Spannende Lecktüre aus meinem Reiseblog, finde ich.

Eine gute Versicherung ist da der entspanntere Schutz. Der einzige Usecase für den Airtag ist beim Flug, dass Du schneller via Airline wieder an deinen Koffer kommst, bzw weisst wo suchen lassen.

Unterwegs auf Reisen werden in der Regel Einzelteile geklaut. Angenommen dein daily Rucksack ist weg, der ist nach 10 min ausgeschlachtet und der Rucksack längst als Einzelstück verkauft oder verschenkt. Die Kamera findest Du dann damit in der Regel auch nicht wieder, die Suche gleicht dann mehr nach einer Suche nach Ärger.

Richtige Livetracker können nicht geortet werden, sind schwerer und grösser - und haben eine andere Akku Lauftzeit...

Meine Antwort lautet daher, Airtags sind auch in Asien nicht sinnvoll.

- Ausser Du verlierst und suchst permanent seinen eigenen kram - und brauchst einen Piepser für die Suche.
- Oder Du benötigst den Airtag ausschliesslich vom Aufspüren von verlorenem Gepäck beim Reisen.

Surfy

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK