Thema: Oman: Trekking & Zelten im Dezember 2022  (Gelesen 308 mal)

Traveler23

« am: 05. November 2022, 08:40 »
Hallo Zusammen,

Wir möchten gerne im Dezember zwei oder drei Wochen im Oman verbringen. Der Hinflug ist bereits gebucht :)

Teil des Trips soll auf jeden Fall eine mehrtägige Wanderung zu Fuß mit Übernachtungen im Zelt im Gebirge Dschabal al-Achdar mit Zwischenstopp Dschabal Schams sein. Leider haben wir was mögliche Wanderrouten angeht, im Netz nicht viel finden können und auch die gängigen Reiseführer sind bei dem Thema überfordert. Die Open-Street Maps Karte ist leider auch nur in arabischer Schrift...

Vielleicht kann uns jemand Tipps geben, wo wir geeignete Karten und Wanderrouten für den Oman bzw. das Gebirge Dschabal al-Achdar finden können. Wichtig wären uns vor allem auch Themen wie Wasserversorgung im Gebirge, Einkaufs- bzw. Essensmöglichkeiten, Dauer und Länge der jeweiligen Tages-Etappen, etc. Vielleicht war ja bereits schon jemand auf eigener Faust ohne Fahrzeug dort unterwegs und kann uns seine Erfahrungen schildern? Wir dachten, wir starten von Birkat Al Mouz oder Nizwa ins Gebirge...

Alternativ hatten wir gedacht von Sur aus Wanderungen zu unternehmen. Falls uns hier jemand seine Erfahrungen schildern kann, wären wir auch sehr dankbar.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.
2

Derevaja

« Antwort #1 am: 06. November 2022, 12:53 »
Gerade lese ich Wilfred Thesigers "Arabian Sands" bzw. "Die Brunnen der Wüste: Mit den Beduinen durch das unbekannte Arabien" in dem er seine Reise mit den Beduinen durch das Rub al-Chali, das "Empty Quarter" Arabiens beschreibt. Falls sich seit 1950 nicht viel geändert haben sollte, dann benötigt ihr so um die 30 Kamele mit bewaffneten Reitern um euch gegen die Dahm zu verteidigen, die im leeren Viertel die Beduinenvölker überfallen und ihre Schafe stehlen, mehrere Tonnen Mehl und Datteln und vor allem Erfahrungen im Reiten von Kamelen ;)

Okay, im Ernst jetzt, wir waren 2019 über den Jahreswechsel mit dem Mietwagen im Oman, und damals auch in Nizwa. Wir waren nicht viel Wandern, ausser mal ans Ende eines Wadi zB, aber in den Bergen gibt es sicher schöne Treks. Wanderinfrastruktur habe ich allerdings sehr wenig gesehen und das öffentliches Verkehrsnetz in ländlichen Gebieten ist glaube ich auch nicht so gut ausgebaut. Hier sind ein paar Routen rund um Nizwa beschrieben: https://www.outdooractive.com/en/hikes/nizwa/hikes-in-nizwa/120694563/

Ich kann mir vorstellen, dass man die Infos am ehesten lokal bekommt, also evtl durch einen lokalen "Bergführer" und so eine Wanderung gemeinsam plant und durchführt. Solche Touren sind - wie viele andere Dinge im Oman - allerdings nicht ganz günstig. 
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK