Thema: 6 Wochen Westkanada Reise - Fortbewegung  (Gelesen 1758 mal)

Freigeist

« am: 13. August 2022, 16:33 »
Hallo zusammen!  :)

Ich möchte im Frühjahr/Sommer 23 einen 6 wöchigen Trip in Westkanada machen. Start soll in Calgary sein und mit Vancouver enden. Ganz grob geplant sieht meine aktuelle Route so aus: Calgary - Banff - Jasper - Clearwater - Whistler - Vancouver Island und Vancouver.

Aktuell beschäftige ich mich vermehrt mit dem Thema Fortbewegung und würde hierzu gerne euer Feedback hören. Grundsätzlich bevorzuge ich es mit dem Auto zu reisen aber die Preise für Mietwagen inklusive Einwegmiete sind astronomisch. Daher stellen sich zwei Fragen:

1) Würde es sich lohnen für den doch recht kurzen Zeitraum einen eigenen Wagen zu kaufen?

2) Wie gestaltet sich die Fortbewegung mit Bussen? Kann ich hier meine gewünschten Orte problemlos erreichen?

Ich freue mich über Feedback und Erfahrungen.

Viele Grüße :)
0

Reisekerl

« Antwort #1 am: 14. August 2022, 17:53 »
Ich war da noch nie, aber das geht doch bestimmt problemlos mit den normalen Verkehrsmitteln da, Bus und Bahn.

Mietwagen ist bestimmt flexibler, aber klar, heftig teuer (gerade wenn du den Wagen woanders abgeben willst als du ihn abholst).

6 Wochen scheint mir etwas kurz, um ein Auto zu kaufen und wieder zu verkaufen. Da geht doch, im besten Fall, mal mindestens eine Woche für drauf.

Dann lieber mal einen längeren Bus nehmen! Da lernt man eh meist witzige Leute kennen
1

Railjeter

« Antwort #2 am: 15. August 2022, 10:21 »
Zitat
Ganz grob geplant sieht meine aktuelle Route so aus: Calgary - Banff - Jasper - Clearwater - Whistler - Vancouver Island und Vancouver.
Also die übliche und viel befahrene Standardroute.

Zitat
1) Würde es sich lohnen für den doch recht kurzen Zeitraum einen eigenen Wagen zu kaufen?
6 Wochen scheinen mir zu kurz zu sein und wird sich nicht lohnen.

Zitat
2) Wie gestaltet sich die Fortbewegung mit Bussen? Kann ich hier meine gewünschten Orte problemlos erreichen?
Das war vor Jahren schon mal besser, als noch Greyhound unterwegs war. https://news.greyhound.ca/
Aber eine neue Gesellschaft fährt nun etliche Strecken.
https://riderexpress.ca/
Damit ergeben sich einige Möglichkeiten.
Oder alternativ einen Teil mit der Bahn. Mit VIA Rail kann man 2 mal pro Woche zwischen Edmonton und Vancouver (CANADIAN) und von Jasper nach Prince Rupert fahren. Sehr schöne Reisen!

Interessant ist auch die Inside-Passage von Prince Rupert nach Port Hardy in Vancouver Island zu schippern.
Mehrmals die Woche und rund 18 Stunden unterwegs.
https://www.bcferries.com/routes-fares/schedules/daily/PPH-PPR
Am besten ohne Auto, denn mit Auto ist es teuer. Ohne Auto vergleichsweise günstig.
Von Port Hardy gab es früher einen Bus nach Victoria, scheint aber derzeit auch nicht mehr zu fahren.
Aber zumindest einen Teil von Vancouver Island kann man mit dem Bus machen.
https://viconnector.com/schedules/
So kommt man immerhin noch bis Campbell River.

Also alles nicht so einfach mit den Öffis in Westkanada.

Oneway Mieten sind ziemlich teuer bzw werden gar nicht angeboten.
Aber man könnte Bus+Bahn plus Mietauto als Rundfahrt an einige Orten überlegen.
Beispielsweise Prince George - Barkerville und den fantastischen Bowron Lake Nationalpark um dort mit dem Kanu unterwegs zu sein. https://bcparks.ca/explore/parkpgs/bowron_lk/
Ist dann etwas abseits der üblichen Mainstreamroute ;D

Es gibt aber auch vor Saisonbeginn die Möglichkeit Wohnmobile zu überstellen. Beispielsweise von Calgary nach Vancouver.
Das wäre eine etwas günstigere Variante und man kann dafür auch mehrere Wochen unterwegs sein.
https://www.canusa.de/wohnmobile/wohnmobil-neuwagenueberfuehrungen

Also mit entsprechender Planung kann man irgendwie auch ohne Auto durch Westkanada reisen. :D
1

martenot

« Antwort #3 am: 16. August 2022, 10:24 »
Wir sind vor ein paar Jahren mit einem Mietauto in Westkanada unterwegs gewesen. Generell war unser Eindruck, dass die Infrastruktur der öffentlichen Verkehrsmittel recht schwach ausgeprägt ist. Es gibt zwar Bahnlinien, aber es verkehren nur wenige Züge. Auch Linienbusse haben wir nur selten gesehen. Kanada scheint uns - ähnlich wie die USA - ein Land für den Individualverkehr zu sein. Besser funktiioniert der öffentliche Verkehr nur in den Großräumen der Metropolen und in dem Gebiet zwischen Toronto, Montreal und Quebec City, weil es zu der am dichtesten besiedelten Region Kanadas gehört.
0

Freigeist

« Antwort #4 am: 16. August 2022, 12:23 »
Hallo zusammen,

vielen lieben Dank für die ausführlichen Rückmeldungen und Informationen! :)

So wie es scheint ist es wirklich am sinnvollsten einen Mietwagen zu holen. Vielleicht tut sich noch was an den Preisen. Ich werde auch versuchen eine Einwegmiete zu vermeiden und meine Reise in Vancouver zu beginnen als auch zu beenden. Ich denke 6 Wochen für eine Rundreise inklusive Vancouver Island sollte ja passen.

Viele Grüße
0

martenot

« Antwort #5 am: 16. August 2022, 13:40 »
Wir haben auch unser Mietauto in Vancouver am Flughafen gemietet und auch dort wieder zurückgegeben. Das einzige Manko war halt, dass wir auf unserer Rundreise das Auto mit auf das Schiff der Inside Passage nehmen mussten, was nicht ganz billig war. Aber man kann dann halt nach der Ankunft gleich mit dem gemieteten Auto die Fahrt fortsetzen.
0

Railjeter

« Antwort #6 am: 16. August 2022, 17:14 »
und meine Reise in Vancouver zu beginnen als auch zu beenden.
Deine geplante Rundreise kannst aber auch von Calgary starten und enden.
Wenn es so weit ist würde ich Flüge und Mietkosten für beide Destinationen vergleichen.
Für uns war es damals günstiger nach Calgary zu fliegen und dort das Auto zu mieten.
Hängt auch immer davon ab, ab welchem Datum man unterwegs sein wird.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK