Thema: ESTA Frage - USA Besuch mit Kurztrip Mexiko dazwischen  (Gelesen 797 mal)

dirtsA

Hallo zusammen,

Gibt's hier einen ESTA Experten, der mir helfen kann? Ich hab schon recherchiert, aber bin mir nicht 100% sicher. Folgende Situation:

1) Hinflug USA Mitte April, Rückflug Mitte Juli so gebucht, dass es max 90 Tage sind
2) Anfang Mai ca 1 Woche Mexiko mit Return Flug (SF - Cancun).

Dass die Tage in Mexiko mit zu den 90 Tagen zählen, ist mir klar. Also kann ich insgesamt 90 Tage in USA+Mexiko bleiben. Aber kann ich einfach so innerhalb der 90 Tage raus und wieder rein in die USA ohne Probleme? Gibt es sonst was zu beachten?

Danke :)
0

Stecki

« Antwort #1 am: 08. März 2022, 07:49 »
Habe ich definitiv auch schon so gemacht und sollte kein Problem sein. Die Ausreise wird in der USA eh nicht kontrolliert und mit einem ESTA darfst Du meines Wissens beliebig oft einreisen während der 90 Tage.
0

dirtsA

« Antwort #2 am: 08. März 2022, 08:07 »
Super, danke! :)
0

reisefieber2019

« Antwort #3 am: 08. März 2022, 08:08 »
Hat man die Chance das wenn man aus Cancun in die USA Zuruck kehrt erneut die 90 Tage zu bekommen ?
0

dirtsA

« Antwort #4 am: 08. März 2022, 08:35 »
DAS geht eben laut meiner Recherche nicht. Also die Tage in Mexiko zählen dann auch zu den 90 Tagen dazu. Man muss in ein anderes Land als Mexiko, Kanada und die ganzen Inselstaaten. Wie lange man "draußen" bleiben muss, ist nicht festgelegt, liegt also am Immigration-Beamten. Eine Faustregel ist wohl, dass man zumindest so lange draußen bleiben sollte, wie man drinnen war, bevor man wieder einreist ;)

Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber das hat zumindest meine Recherche ergeben.
0

dirtsA

« Antwort #5 am: 08. März 2022, 08:44 »
Ich schieße nochmal eine Frage nach:

Könnte ich anstatt einem Return-Flug von Europa auch einen one-way-Flug buchen, plus einen Flug nach Kolumbien innerhalb der 90 Tage -> also gilt Kolumbien als Land für die Ausreise? Von Kolumbien würde ich dann nach Europa, also nicht wieder zurück in die USA.
0

reisefieber2019

« Antwort #6 am: 08. März 2022, 09:38 »
Ich hab von Leuten gelesen die erneut wieder die 90 Tage bekommen haben. Liegt wohl im Ermessen bleibt aber ein Unsicherheitsfaktor.
Wenn du 90 Tage bleibst mach dich drauf gefasst das du intensiver gescheckt wirst. Bei mir wurde der Beamte anfangs ein wenig elektrisch als ich sagte ich bleibe genau 90 Tage.
0

karoshi

« Antwort #7 am: 08. März 2022, 10:46 »
Ich schieße nochmal eine Frage nach:

Könnte ich anstatt einem Return-Flug von Europa auch einen one-way-Flug buchen, plus einen Flug nach Kolumbien innerhalb der 90 Tage -> also gilt Kolumbien als Land für die Ausreise? Von Kolumbien würde ich dann nach Europa, also nicht wieder zurück in die USA.

Ja, das geht. Eventuell will der Einreisebeamte in den USA ein Weiterflugticket von Kolumbien sehen, das Du ja dort für die Einreise brauchst.
0

dirtsA

« Antwort #8 am: 09. März 2022, 07:25 »
Alles klar, danke! :)
0

martenot

« Antwort #9 am: 19. April 2022, 14:02 »
Wobei die Frage nach der maximalen Aufenthaltsdauer glaube ich nur indirekt mit ESTA zu tun hat. ESTA braucht man meines Wissens nur, wenn man mit dem Flugzeug in die USA einreist. Wenn man auf dem Landweg nach Mexiko und zurück reist, spielt das ESTA keine Rolle, sondern die vom Einreisebeamten bewilligte maximale Aufenthaltsdauer, die in den Pass gestempelt wurde.
0

dirtsA

« Antwort #10 am: 27. April 2022, 05:12 »
Also bei meiner Einreise hat der Beamte kein Wort darüber verloren, dass ich exakt 90 Tage bleibe. Nachdem ich gesagt habe, dass ich meinen Freund besuche, wollte er nur mehr über uns wissen, was wir beide machen, ob ich eh nicht vor habe, zu arbeiten und mein Rückflugticket sehen. Dann war der Stempel drin im Pass ;)
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK