Thema: Reiseblasen weltweit  (Gelesen 587 mal)

Eka

« am: 20. August 2021, 07:29 »
Es wird ab September einen Reisekorridor zwischen Deutschland und Singapur geben.

Geimpft, mit PCR- Test vor Abflug, Ankunft und abhängig von der Reisedauer vor Ort und einer Tracking App Pflicht. Schöne, neue Normalität!
Bin Mal gespannt, ob dies normal weiter geht und nicht abgebrochen wird, wie andere geplante Reisebubbles.


https://www.straitstimes.com/singapore/what-you-need-to-know-about-the-new-vaccinated-travel-lane-which-allows-travel-without
0

martenot

« Antwort #1 am: 20. August 2021, 08:42 »
Geimpft, mit PCR- Test vor Abflug, Ankunft und abhängig von der Reisedauer vor Ort und einer Tracking App Pflicht. Schöne, neue Normalität!
Ohje.... ehrlich gesagt sprechen mich solche Arten von Reisen gar nicht an. Wenn es so weiter geht, werde ich doch noch vom ehemaligen Weltreisenden zum Hobbygärtner im Schrebergarten.
2

Einmalrundum

« Antwort #2 am: 21. August 2021, 15:54 »
Besser ein Anfang wie keine Ende des Schreckens.
0

hosep

« Antwort #3 am: 22. August 2021, 06:28 »
@Eka Das ist natuerlich das Extrembeispiel und ich glaube (und hoffe) nicht, dass so die Zukunft aussieht was das Reisen angeht. Wir waren nun 8 Monate in Mexiko und ich kann bestaetigen dass Reisen, dort zumindest, problemlos moeglich ist. Seit drei Wochen sind wir in Costa Rica, hier ist alles noch einen Zacken entspannter. Kein Test, keine Quarantaene, keine Impfung. Pura Vida halt, wie es hier so schoen heisst. Auf Yucatan und v.a. hier in CR gibt es unzaehlige Traveller. Da beide Regionen bereits pre-Corona bereist, kann ich sagen, dass es quantitativ keinen grossen Unterschied von der Anzahl der Besucher gibt. Und wo so manch Langzeitreisender auch ueberall schon war... Erst letzte Woche haben wir nen Franzosen kennengelernt, der war dieses Jahr schon 6 Monate in Afrika (Aegypten, Kenia, Tansania, Namibia), Brasilien, Kolumbien. In Lateinamerika ist so gut wie alles moeglich, also auch recht attraktive und beliebte Laender wie Peru, Ecuador, Guatemala, Nicaragua, Panama und die eben genannten. Meiste Vorraussetzung ist ein PCR-Test, unabhaenigig vom Impfstatus. Das kann natuerlich etwas teuer werden mit durchschnittlich $100 pro Test, aber 90% der kennengelernten Reisenden faelschen die Tests sowieso und laut deren Berichten scheint das auch zu klappen.

Aber ja, was Suedostasien angeht, da hast du Recht. Wenn es denn ueberhaupt moeglich ist, dann nur zu Bedingungen eines Gefaengnisinsassen. Hatte letztens erst gelesen, dass Malaysia auch ein Sandboxmodell ins Auge fast nach dem Vorbild von Phuket. Und so gerne ich auch wieder nach SOA moechte, bin ich sehr froh und dankbar, dass es noch so viele andere "machbare" schoene Flecken Erde gibt.
1

Eka

« Antwort #4 am: 22. August 2021, 10:35 »
Hallo Hosep,

danke für deine Informationen aus Lateinamerika und Südamerika. Wie waren für euch die Einreisebestimmungen nach Costa Rica
Bzgl. Auslandskrankenversicherung, Einreiseformalitäten bevor der Flug gebucht wird?
 
Ich wollte mit dem oben genannten Bespiel nur zeigen, es tut sich langsam etwas und falls man Freunde oder Familie in Singapur hat, die man schon seit März 2020 nicht mehr gesehen hat, dass man unter den genannten Bedingungen einreisen kann, falls alle erfüllt werden. Und das es ein enormer zeitlicher bürokratischer und kostenintensiver Aufwand ist.

Ja, Reisen in bestimmten Länder dieser Welt ist möglich, aber unter bestimmten Voraussetzungen und Hürden. Man muss ja auch nicht jeden Quatsch glauben was von den öffentlichen Medien produziert wird. Suche selbst noch nach einem warmen Reiseziel im Herbst/ Winter für 2-3 Wochen.

Wie war für euch die Einreise in Mexiko und Costa Rica mit euren Laptops? Gab es Beanstandungen seitens des Zolls aus, um Gebühren zu bekommen?
0

Eka

« Antwort #5 am: 22. August 2021, 10:42 »
@Hosep
Falls dir noch schöne Flecken auf dieser Welt einfallen, immer nur her damit.

Genießt eure Reise und es ist immer schön von dir zu lesen.
0

hosep

« Antwort #6 am: 22. August 2021, 16:00 »
Mexiko läuft die Einreise so wie üblich ab. Außer dass man ein Gesundheitszertifikat vorher online ausfüllt oder manuell im Flieger. Dauert 2 Minuten.

Costa Rica braucht auch Gesundheitszertifikat online ausfüllen und englisch- oder spanischsprachige Ausführung der Krankenversicherung deiner Wahl hochladen, aus der hervorgeht, dass diese alles was mit C zu tun mit mindestens 50k abdeckt + 2k für Quarantäne. Wir haben Hanse Merkur, die deckt 100k ab und es steht nichts explizit mit Quarantäne dabei. Hat aber trotzdem alles geklappt und bei beiden Einreisen hat die Immigration etwa 3 Minuten beansprucht.

Wir haben zwei Laptops an Bord und hatten keine Probleme damit.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK