Thema: Backpacking Weltreise  (Gelesen 482 mal)

oshivan

« am: 20. Juni 2021, 22:15 »
Hallo zusammen

Bin neu hier im Forum und erst mal gleich ein Thread. :)

Ich überlege mir einen Tripp für ca. 6 Monate nach Afrika, Aisen oder Mittelamerika zu machen.. Da ich alleine auf Tour gehe möchte ich vor allem in Hostels übernachten. Am liebsten würde ich Anfang November 2021 auf Reisen gehen. Leider macht mir aber Corona einen Strich durch die Rechnung. Da ich Grundsätzlich ein Winter Mensch bin würde ich gerne Im Herbst reisen gehen.
Reisen würde ich mit ÖV, Taxi und Zug.

Nun die Grosse Frage: Herbst 2021 oder Herbst 2022.

Ach ja geimpft bin ich und habe auch ein Zertifikat.

Es brennt mir ziemlich unter den Nägeln aber irgend wie ein schlechtes Bauchgefühl.

Habt Ihr Erfahrungen mit Backpacking in diesen Zeiten? Überhaupt realistisch?

Was für mich gar nicht geht sind Quarantäne  oder komplett leere Hostels. Da ich alleine Reise hoffe ich socn auf etwas Gesellschaft.
0

Eka

« Antwort #1 am: 20. Juni 2021, 22:37 »
Welche Länder möchtest du in jedem der genannten Kontinente unbedingt besuchen?

Die Einreisebestimmungen ändern sich leider sehr schnell und man kann momentan schlecht planen.

Es gibt einige Länder wie Costa Rica und Mexiko, in die du einreisen kannst. Einige Länder haben immer noch die Grenzen für Touristen geschlossen.

Heutzutage braucht man eine  gute Auslandskrankenversicherung, die COVID 19 über 100 000 US$ abgedeckt, wie z.B. von Thailand als Einreisebedingung gefordert. Diese Leistung erbringen nur wenige Versicherungen. Deshalb Versicherungsbedingungen genau überprüfen und die Aussagen schriftlich von der Versicherung anfordern.

Es ist unklar, ob jedes Land deinen gelben WHO Impfpass akzeptiert, die meisten Länder bestehen auf einen PCR-Test, trotz Impfung.

Die Schwierigkeit heutzutage ist, ob du wie früher leicht von einem Land ins andere Reisen kannst? Da viele Ländern auf ein digitales Einreiseformular, PCR-Test, landeseigene und teure Zusatz-Krankenversicherung und manchmal noch Quarantäne bestehen.

Ein Arbeitskollege war im März in Kamerun, um seine Eltern zu besuchen und er brauchte den PCR-Test.
0

oshivan

« Antwort #2 am: 21. Juni 2021, 18:22 »
Hi

Hm also Vorgesehen wären Iran, Ghana, Laos, Kambodscha, Vietnam, Philipinen. Der Rest würde sponan dazu kommen. Würde mich da einfach Lokal in den Hostels erkundigen was so Empfehlenswert ist.

Mittelamerika war da mehr so ein Kompromiss da dort die Einreisebestimmungen besonders einfach sind.

Ich bin Schweizer, daher denke ich sollte ich mit meiner Obligatorischen Krankenkasse duchkommen.  Muss das aber noch im Detail mit der Krankenkasse abklären. Ich zahle auf jeden Fall 10% Selbstbehalt bei Spitalkosten.

Bezüglich der Impfung habe  ich kein gelbes Büchlein sondern das Eidgenössische Impfzertifikat was mit dem Zertifikat der EU kompatibel ist.

Mal schauen vielleicht hat sonst noch wer Backpacking Erfahrungen während Covid gemacht.

Ich werde diesen Sommer mal eine Probe Reise in den Balkan machen.
0

karoshi

« Antwort #3 am: 22. Juni 2021, 08:47 »
Europa wäre derzeit tatsächlich wesentlich einfacher zu machen als andere Kontinente. Viele Länder sind noch komplett dicht (u.a. das von Dir angesprochene Laos), und es ist schwer abzuschätzen, ob und wann sich das ändert -- und wie lange es dann so bleibt, wenn die nächste Corona-Variante über die Welt schwappt.

Die Einreisebestimmungen ändern sich ständig, einen relativ aktuellen "Überblick" findest Du hier:
https://www.iatatravelcentre.com/world.php

Die Seite ist zwar nicht übermäßig benutzerfreundlich, weil die Bestimmungen von den einzelnen Staaten formuliert und nicht redaktionell bearbeitet werden. Aber Du bekommst schon mal einen Überblick, wie komplex das Vorhaben in Zeiten wie diesen werden könnte. Und da sind gestrichene/reduzierte Flugverbindungen noch gar nicht berücksichtigt.
0

Marla

« Antwort #4 am: 24. Juni 2021, 15:38 »
Ich schließe mich karoshi an. Europa würde ich als machbar einschätzen, wenn man so wie du geimpft ist. Aber das willst du ja nicht, was ich auch sehr gut verstehen kann, ist halt nicht dasselbe Abenteuer wie auf einem anderen Kontinent, und dann auch noch im Winter.

Bei allem anderen wäre mir die Unsicherheit zu groß. Du wirst sicher Länder finden, in die du reinkommst, ggf. noch mit zusätzlichem Test. Aber ob du dort auch echtes Backpacker Feeling vorfinden wirst wie früher, können dir erst dann nur Leute sagen, die dann gerade dort sind.

Ich bin z. B. gerade in Kroatien, und obwohl ich es total genieße, ist es mit Sicherheit anders als sonst. Zum einen, weil ich selber anders reise (Apartment statt Hostel, da noch ungeimpft), zum anderen sind doch merklich weniger (alleinreisende) Backpacker unterwegs, eher Paare, Familien, etc. Falls jemand zufällig gerade in Hostels im Balkon unterwegs ist, kann er/sie das sicher besser beurteilen als ich. Ich mach das eher an Kleinigkeiten fest, z. B. waren bei den Plitzwitzer Seen echt wenig Leute alleine unterwegs (und auch sonst nicht so viel wie sonst im Sommer, was natürlich super war). Oder bei der Free Walking Tour in Zadar, da war ich der einzige Teilnehmer, und der Guide meinte, dass gerade generell echt wenig los ist trotz Hauptsaison.

Weiß allerdings nicht, inwieweit man das auf Winter und andere Kontinente übertragen kann. Kommt auch auf deine persönliche Situation an. Ich reise jedes Jahr 3 Monate, deswegen finde ich es nicht schlimm, dass es dieses Jahr weniger cool ist als sonst. Wenn das aber bei dir das große Highlight der nächsten Jahre werden soll, würde ich an deiner Stelle wohl noch ein Jahr warten und damit die Chancen auf eine richtige Backpacker Tour mit allem was dazu gehört verbessern.

Kommt allerdings auch darauf an, bis wann du das entscheiden musst. Aber ich vermute, schon eher bald, sonst würdest du vermutlich nicht fragen, oder? :)
2

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK