Thema: KV bei Urlaub in Deutschland, in Dt. nicht gemeldet  (Gelesen 636 mal)

lukas-adrian

« am: 23. März 2021, 02:36 »
Hallo zusammen,

ich bin in Deutschland abgemeldet bin aber halt Staatsbuerger und moechte, unabhaengig von der jetztigen Situation auf der Welt, 4 Wochen oder mehr in Deutschland Urlaub machen wollen.

Wie wuerde es nun mit der Versicherungspflicht in Deutschland aussehen? Muss ich eine spezielle KV haben oder irgendeine die Deutschland mitbeinhaltet? Ich bin ja verpflichtet in Dt. eine KV zu haben.

Danke und Gruss

Lukas
0

hosep

« Antwort #1 am: 23. März 2021, 03:41 »
Hallo,

Zitat
Ich bin ja verpflichtet in Dt. eine KV zu haben.

Soweit ich weiß, nur mit deutschem Wohnsitz. Trifft auf dich ja nicht zu. MIT deutschem Wohnsitz gibt´s (zumindest bei meiner KK) eine Kulanzzeit bis 28 Tage ohne KV.

Welche Auslands-KV nutzt du denn für gewöhnlich, wenn du mal Urlaub im Ausland machst? Dürfte D doch auch abdecken?!
0

lukas-adrian

« Antwort #2 am: 23. März 2021, 04:14 »
Bin bei der HanseMerkur, damit bin ich bis zu 6 Wochen im Jahr in Dt. versichert.
Ich befinde mich seit ueber einem Jahr durchgehend im Ausland.

Unabhaengig ob ich eine KV habe oder nicht, ich dachte, jeder, egal ob mit oder ohne Wohnsitz, muss eine KV haben.

Also rein theoretisch koennte ich einfach in Dt. einreisen, auch ohne Versicherung.
0

karoshi

« Antwort #3 am: 23. März 2021, 08:29 »
Ohne Gewähr: soweit ich informiert bin, ergibt sich die Krankenversicherungspflicht aus dem "gewöhnlichen Aufenthalt" in Deutschland. D.h. wenn Du Deinen Lebensmittelpunkt nicht ins Ausland verlegst (was Du aber offenbar getan hast, weil abgemeldet und seit über einem Jahr im Ausland), müsstest Du Dich versichern. Das trifft auf Dich wohl nicht zu. Darüber hinaus ist für viele Ausländer eine Visumerteilung für Deutschland an einen KV-Nachweis gekoppelt. Das trifft für Dich als deutschen Staatsbürger auch nicht zu. Es könnte also sein, dass bei Dir für solche kürzeren Aufenthalte tatsächlich keine Versicherungspflicht eintritt.

Unabhängig davon solltest Du Dich bei jedem Aufenthalt in D schon aus eigenem Interesse krankenversichern. Wie Du schon schreibst, decken manche Auslands-KV einen vorüber gehenden Aufenthalt in D ab, aber nicht unbegrenzt oft oder lange. Für alles, was darüber hinaus geht, gibt es so genannte Incoming Krankenversicherungen. Die werden eigentlich beworben für ausländische Gäste, die Deutschland besuchen. Versicherbar in diesen Tarifen ist aber grundsätzlich jeder ohne Wohnsitz in Deutschland. Du könntest damit alle Zeiten, die Deine jetzige KV bei der HanseMerkur nicht abdeckt, einfach taggenau zusätzlich versichern.

Ein Beispiel findest Du hier, es gibt aber noch jede Menge andere. Die HanseMerkur hat natürlich auch so einen Tarif. Wenn Du sowieso schon bei denen versichert bist, würde ich die einfach mal kontaktieren.
0

lukas-adrian

« Antwort #4 am: 23. März 2021, 12:50 »
Danke fuer den Tipp karoshi mit der Incoming KV!

Natuerlich werde ich mich versichern, da ein Arztbesuch in Dt. sehr teuer sein kann.

Ich moechte es halt nur wissen, ob ich eine brauche und wenn ja, egal welche?

Gruss

Lukas
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK