Thema: Frage an unsere Internet Experten.  (Gelesen 825 mal)

reisefieber2019

« am: 07. März 2021, 06:59 »
Moin zusammen,
Ich wurde gerne nach corona ein kleines Projekt / Selbstständigkeit  starten auf den Philipinen. Auf die Idee hat mich ein Kumpel gebracht der mir sagte das es dies auf den Philipinen nicht gibt.
Da ich ja im Thema Internet nicht das größte Licht am Horizont bin dachte ich frag mal hier.
Ich sag mal ich wurde mich über eine grobe Kostenschätzung freuen.
Falls ich irgend was wichtiges vergessen habe freue ich auch über ein Hinweis. Wie gesagt bin Laie.

Ich benötige eine Internet Seite und frage mich was die kostet ?
Die Seite sollte ganz einfach aufgebaut sein.
Kundenklientel am besten /bevorzugt 50 Jahre bis 100😉
Also einfache Bedienung.
Keine Bezahl Möglichkeiten oder ahnliches.
Die Bedienung sollte auch von einem smart phone gehen. Manchmal mache ich mit meinem kleinen
Smart phone Internetseiten auf und alles ist ganz klein. Da denke ich immer eine gute Ansicht hast du nur von einem
Computer und klicke weg.

Die Internet Seite sollte ein paar unterrubriken haben untermauert mit Bildern.

Außerdem nee Bilder Galerie!

Außerdem so ein Antwort Formular mit Namen ,Adresse , Telefonnummer.
Sollte jemand antworten sollte sofort eine Mail von mir raus gehen das ihre Mail angekommen ist und ich mich innerhalb von 24 Stunden melde.

Und der absolute Traum ware , das wenn man den Internet Namen eingibt als erstes ein Fenster aufgeht wollen sie in deutsch oder englisch fortfahren.
Also 2 sprachig.

Das verfassen des deutschen Textes ( Rechtschreibung , Formulierung , etc ) wurde meine Mutter machen.
Fur den englischen text musste ich mir noch jemand suchen.

So jetzt meine Fragen

1.Was denkt ihr kostet so
eine Internetseite wenn ich sie mit in Deutschland erstellen lasse ?

2.Des Weiteren bin ich ja zeitlich nicht unter Druck und Reise viel.
Ich konnte ja auch nach Indien oder auf die Philipinen reisen und mir dort die Internetseite erstellen lassen ?!
Ist ja bestimmt billiger.
Oder denke ich Unsinn ?😊
Was denkt ihr wurde es dort kosten ?

3.Na und dann was kostet es meinen Internet Namen Schutzen zu lassen.
Will ja nicht das wenn es lauft jemand anders die Millionen absahnt 🤔😗😉?
Damit meine ich wenn Reisefieber.de meine Seite ist das sie mir keiner weg nehmen kann.

4. Ich habe mal gehört das man durch bestimmte Maßnahmen bei Google nach oben kommen kann ?!
Also im Ranking.
Funktioniert das ? Und wenn ja was kostet es ?

5.Bei meiner Abschlussarbeit konnten Firmen Projekte bei der Hochschule einreichen und diese wurden/mussten dann von den Schülern bearbeitet werden.
Als Entschädigung gab es eine kleine Aufwendung , Sprit Geld und/oder Übernachtungs kosten.
Gibt es so eine Möglichkeit vielleicht auch fur meine Internet Seite ?

Ich hab natürlich schon ein wenig gegoogelt aber vielleicht schreibt mal jemand Uber seine pers. Erfahrungen.

LG Reisefieber

Railjeter

« Antwort #1 am: 07. März 2021, 09:14 »
Wieso erstellen lassen? Die kann man sich heutzutage doch sehr einfach selbst erstellen.
Ich würde dafür https://www.jimdo.com/de/ vorschlagen.
Damit kann man ziemlich alle oben erwähnten Features einfach umsetzen.
Und es kostet auch nicht die Welt. Auch eine eigene Domäne (Internet Name) ist kein Problem.
Mit Jimdo kann man auch in Google indiziert werden.
https://help.jimdo.com/hc/de/articles/115005520983-Hat-Google-meine-Jimdo-Seite-indexiert-
Mit guten Keywords wird man dann auch optimaler gefunden.
Der Vorteil so einer Lösung ist auch, dass man auf geänderte Anforderungen schnell reagieren kann.

Fehlt dann nur noch ein Website Hoster, der die Seite betreibt. Aber von denen gibt es viele und die Kosten sind überschaubar.



gismarett

« Antwort #2 am: 07. März 2021, 12:10 »
Ich kann Railjeter nur zustimmen. Für die Art Homepage die du beschrieben hast kannst du auf einen Anbieter mit Baukastensystem zurückgreifen. Die Homepage kannst du dir dann selbst zusammenklicken. Ist eigentlich recht einfach und selbst wenn du damit bisher keine Erfahrung hast, ist es problemlos möglich. Viele dieser Homepage anbieter veranschlagen einen kleineren Betrag z.B. 2-3 Euro/Monat für die Infrastruktur.
Die Domain kannst du dir bei einem Anbieter aussuchen, sofern diese noch nicht benutzt wird. Sobald du diese gekauft hast gehört sie auch dir und solange du bezahlst kann sie dir eigentlich auch niemand wegnehmen. Kosten variieren nach Anbieter aber ich habe mal gehört, dass es ca. 20 Euro pro Jahr sein sollen.
Sicherlich kannst du dafür in Deutschland auch jemanden beauftragen, der diesen Prozess für dich von A-Z übernimmt. Ein Freund von mir macht dies im Studium, um nebenher etwas Geld zu verdienen. Für sehr einfache Projekte nimmt er meist so 200-300 Euro oder manchmal auch eine Kombi aus Geld und Sachleistung (z.B. Bei einem Hotel hat er 2 Gratisübernachtungen bekommen). Aber jeder der sich etwas reinfuchst kann hier natürlich etwas Geld sparen. Natürlich ist in Asien die Arbeitszeit günstiger aber ich kann dir hier keine Zahlenbeispiele liefern. Man sollte aber natürlich auch den "Stress" vor Ort berücksichtigen. Diesen würde ich persönlich wegen einem so kleinen Betrag lieber vermeiden und meine Reise/Urlaub vollkommen genießen.
Die Homepage Domain ist automatisch geschützt, da es jede Domain nur 1x geben darf. Wenn du Beispielsweise w-w-w.ABC.de hast, dann kann dies niemand klauen. Aber w-w-w.ABC.UK könnte jemand anderes in Auftrag geben. Das ist das typische Prinzip von länderspezifischen Kopierseiten. Eine Marke/Logo kannst du schützen lassen (viel Papierkram) oder auch ein Patent (ebenfalls etwas Aufwand). Eine Geschäftsidee kannst du nahezu nicht schützen lassen. Dein Geschäftsmodell ist also sehr wahrscheinlich kopierbar. Zumal sich selbst an Markenschutz oder Patentrecht nicht alle Nationen halten. Dein Ziel muss es also sein dich anders von potenziellen Wettbewerbern abzuheben - Beispielsweise indem du immer etwas schneller in der Entwicklung deines Geschäftsmodells bist als die Konkurenz oder in dem du einen besseren oder günstigeren Service anbietest.
Die Keywords sind ein sehr hilfreicher Faktor. Zudem kannst du Google auch Geld für eine bessere Positionierung bezahlen. Einige Unternehmen fahren hier mehrere Strategien. Bei den Keywords ist es ausschlagebend sich in die Nutzer hineinversetzen zu können und zu überlegen was diese genau bei Google eintippen könnten. Je detaillierter diese sind desto höhe die Wahrscheinlichkeit das die Seite angezeigt wird und je individueller desto höhe die Wahrscheinlichkeit, dass deine Seite vor der Konkurrenz steht. Eine professionelle Optimierung kann etwas Geld kosten aber auch hier gibt es Studenten (wie meinen Kumpel) der sowas nebenbei macht. Hier würde ich aber definitiv nicht auf Personen aus dem Ausland zurückgreifen, welche sich ggf. nicht auskennen. Denn die beste Homepage bringt nichts, wenn sie nicht gefunden wird.

LemonTree

« Antwort #3 am: 20. Juni 2021, 22:15 »
Zu 1. Ich habe Preise im Kopf von ca. 2000-3000€
Zu 2. Zu den Kosten kann ich dir nichts sagen, du solltest dir aber unbedingt über folgendes Gedanken machen:
     -Ärmere Länder bergen eine höhere Gefahr, das dein Projekt kopiert wird. D.h. der Klau von Geschätsideen ist häufiger und Transnationale Rechtsstreite schwieriger
     -Je nach dem was du im Ausland machen willst solltest du auch die rechtliche Lage anschauen. Die DSGVO erschwert das speichern von Personenbezogenen Daten im Ausland.
     -Sprachliche Hürden können für Probleme Sorgen
     -achte auf Sicherheit und Updates (siehe unten)
Zu 3. Wenn die Domain gekauft ist und du regelmäßig zahlst bleibt sie dein Eigentum
Zu 4. Es gibt verschiedene Möglichkeiten die teils kostenlos teils kostenpflichtig sind. Ein erster Ansatz wäre Google My Business
Zu 5. Ja gibt es. Bei manchen Unis gibt es eine Art Unternehmensberatung von Studenten. Diese machen teilweise auch Webseiten.

Allgemeine Kommentare:
Achte unbedingt darauf, das deine Webseite nicht nur erstellt wird sondern auch gepflegt werden kann (Updates). Viele Unternehmen erstellen zwar Webseiten, aber die Module die sie verbauen sind selbst programmiert und etwaige Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen und können auch im nach hinein nicht mehr geschlossen werden ohne die Webseite komplett neu zu erstellen oder viel Geld aus zu geben. Nutze deswegen lieber Module die nicht extra für deine Webseite erstellt wurden sondern allgemein verfügbar sind.
Beschäftige dich mit der rechtlichen Seite. Seit der DSGVO ist es schwieriger eine Seite zu erstellen ohne in Gefahr zu laufen abgemahnt zu werden (gilt nicht nur für Datenschutz, sondern auch für Impressum und Uhrheberrechtlich geschütztes Material).
Auch wenn man gerne eine Gmail Adresse nutzt wirkt das unprofessionel. Nutze wenn möglich eine Mail Adresse mit deiner Domain und achte darauf, das du nicht am Spamfilter sparst (oder überlasse die Mailproblematik einem professionellem Anbieter).

Ansonsten viel Erfolg für dein Unternehmen.

karoshi

« Antwort #4 am: 22. Juni 2021, 08:32 »
Für so eine Seite, wie Du sie beschreibst, solltest Du als Nicht-IT-ler (und eigentlich auch sonst) unbedingt ein verbreitetes und frei verfügbares Content Management System einsetzen. Jimdo wurde schon genannt, WordPress ist ein anderes. Die CMS haben gegenüber einer selbst programmierten Website extrem viele Vorteile, u.a.:

  • Die Webseitenerstellung ist günstiger. Du kannst Dich auf den Content fokussieren und brauchst nichts in Programmierung zu investieren.
  • Du kannst die Seite später selbst pflegen (neuen Content erstellen oder Änderungen machen) und musst dafür niemand beauftragen.
  • Durch geeignete Plugins kannst Du ziemlich einfach solche Themen abdecken wie Spamschutz, Kontaktformular, DSGVO, Suchmaschinenoptimierung, Bildergalerien, Mehrsprachigkeit.
  • Es gibt haufenweise kostenlose und professionell aussehende Themes (ein Theme kontrolliert das Look&Feel Deiner Seite), auch Responsive Themes, die auf großen und kleinen Monitoren funktionieren.
  • Sicherheitslücken werden durch automatische Updates frühzeitig geschlossen.

Die meisten Webhoster bieten darauf zugeschnittene Pakete an, wo Du für ein paar Euro im Monat die Domain, den Webspace und ein vorinstalliertes CMS bekommst.

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK