Thema: Kündigung für Weltreise - Was ist mit Kreditkarte?  (Gelesen 440 mal)

Max1

« am: 13. Januar 2021, 14:46 »
Hallo zusammen,

da wir uns trotz Corona und den damit verbundenen Unwägbarkeiten langsam ein wenig auf unsere Weltreise vorbereiten wollen, die im Spätsommer beginnen soll, habe ich eine Frage.

Ich besitze zwei Kreditkarten, wovon eine in ihren AGB den ausdrücklichen Hinweis hat, dass die Kündigung des Jobs und der damit einhergehende Einkommensverlust der Bank angezeigt werden muss.

Daraus ziehe ich zunächst, dass ich die andere Bank nicht informieren muss, da sie in ihren AGB keinen derartigen Passus hat.

Doch was passiert bei der besagten Bank, die gerne informiert werden will? Werde ich diese Kreditkarte überhaupt noch nutzen können? Wird mein Kreditlimit erheblich gesenkt? Im Guthaben kann man sie leider nicht führen.

Ich erkundige mich parallel bei meiner Bank, habe aber bisher keine Rückmeldung erhalten. Habt ihr diesbezüglich Erfahrungen?
0

Surfy

« Antwort #1 am: 13. Januar 2021, 16:14 »
Liest Du überall das kleingedruckte und informierst proaktiv wenn nötig?

Du bist ein Wunschkunde aller Anbieter, wenn Du das machst  :D

Wichtig ist für eine längere Reise, einen Kreditkarten-Anbieter zu finden der gute Konditionen hat.

- Bargeldbezug
- Auslandseinsatz

Die DKB ist zumindest für Aktivkunden (dh 700 Euro monatliches Einkommen (kann auch von Dir kommen)) recht gut:

- Kostenlos Bargeld beziehen zu einem akzeptablen Kurs
- Keine 2.2% Auslandszuschlag

Aber nur für Aktivkunden.

Als Schweizer bietet sich ein Postkonto an, mit dem "+" Modell was kostet oder eine Lebensversicherung bei der Post bedarf. Die Postkarte funktioniert weltweit, aber ist für viele Länder gesperrt - was aber beim Kundendienst deaktiviert werden kann. DKB geht auch für Schweizer.

Ich hoffe im 2021 gibt es auch noch einige andere Player - bin gespannt auf andere Beiträge.

Surfy


Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK