Thema: Flugrückerstattung  (Gelesen 1808 mal)

clauditravel

« am: 29. November 2020, 14:06 »
Hallo :D,
ich warte noch auf meine Flugrückerstattung. Wie lange hat es bei euch gedauert, bis das Geld bei euch ankam?
Ich habe über Opodo gebucht gehabt.
Vielleicht hat jemand das gleiche Problem wie ich  :)
0

Jef Costello

« Antwort #1 am: 29. November 2020, 14:41 »
Gebuchter Langstreckenflug über trip.com gebucht hat 3 Monate gedauert. Kurzstreckenflug innerhalb Europas bei der Airline innerhalb von 6 Wochen.
0

Beate

« Antwort #2 am: 29. November 2020, 15:02 »
Claudia, schau Dich mal im TA-Forum um. Dort hat Opodo die denkbar schlechtesten Bewertungen, es gibt nur Beschwerden. Und es wird immer wieder geraten, direkt bei der Airline zu buchen.

0

Marla

« Antwort #3 am: 29. November 2020, 17:00 »
Ich glaube ganz sicher, dass du nicht die einzige mit diesem Problem bist. Nach dem, was ich selber erlebt habe und von Freunden und Familie gehört habe, gibt es sehr große Unterschiede in der Erstattungsdauer. Bei mir selber ging es relativ schnell mit 2 Monaten (Lufthansa). Ich weiß nicht, ob dir geholfen ist, wenn wir hier alle unsere Erfahrungen schreiben, denn fast alle waren von Flugstornierungen betroffen. Aber vielleicht hilft dir diese Info: Meine Eltern haben Ihre im April angeforderte Erstattung von Ryan Air letzte Woche erhalten, wobei sie schon im Mai einen Anwalt eingeschaltet hatten. Ich würde daher die Hoffnung nicht aufgeben, aber natürlich regelmäßig Druck machen (oder alternativ Anwalt nehmen).
0

Bobsch

« Antwort #4 am: 29. November 2020, 21:33 »
Wir haben bei AirFrance direkt gebucht. Es hat insgesamt etwa 7 Monate gedauert. Das Geld kam erst nach mehreren Telefonaten, Mails und Fristsetzung mit Androhung eines Anwalts. Das es das war was die eingeschüchtert hat, glaube ich aber nicht.

Dass man bei Drittanbietern wie Opodo etc. schlechtere Karten hat wenn mal was nicht wie geplant läuft, steht vermutlich außer Frage. Immer wenn es geht und keinen eklatanten Unterschied im Preis ausmacht würde ich bei einer Airline direkt buchen. So schlimm wie Beate das hier stets immer Forum beschreibt ist es aber auch nicht mit einem Drittanbieter zu buchen. Häufig unterscheidet sich der Preis zur Airline dann doch erheblich und es ist sinnvoll und legitim dort zu buchen. Mann muss nur wissen wenn wirklich mal Probleme auftreten ist es deutlich schwieriger dort einen Ansprechpartner zu finden. Viele hier im Forum - mich eingeschlossen - haben schon gute Erfahrungen mit Drittanbietern gesammelt und viel Geld gespart. Irgendwo gibt es einen laaaangen zu diesem Thema.

@Beate
deine Info ist sicherlich nicht verkehrt, hilft aber einer Person die bereits über den Anbieter gebucht hat nicht weiter.
0

Reisender215

« Antwort #5 am: 30. November 2020, 06:10 »
Warte seit März auf über 350 Euro von Aegean . Da hängt mittlerweile gar ein Onlineanbieter mit drin, die gegen Gebür solche Angelegenheiten regeln.  Bisher geht dort nichts . Man müsste Klagen.  Ist mir in diesen Fall jedoch zu mühselig
0

biggi

« Antwort #6 am: 30. November 2020, 20:43 »
Ich warte seit Mai auf die Erstattung meines KLM Fluges nach Nairobi. KLM hat mir immerhin vor zwei Wochen die Sitzplatzreservierung erstattet, den Flug habe ich über Opodo gebucht: Fehlanzeige. Ich habe mich mehrfach beschwert und wütende emails geschrieben, wohlgemerkt mit Anwaltsbriefkopf (ich bin Anwältin). Erfolg: 0. Man kann die mittlerweile nicht mehr schriftlich erreichen, alles gesperrt. Im Call Center wissen sie auch nichts, dto. über die App. Androhung von Klage interessiert die nicht. Klagen werde ich, wenn bis Januar nichts kommt, vielleicht, wenn es mir nicht zu mühsam ist und wenn ich rauskriege, wo der Gerichtsstand sein könnte. Ich habe schon eine grauenhafte Beurteilung geschrieben, Reaktion 0. Du bist nicht allein!
0

Reisender215

« Antwort #7 am: 30. November 2020, 21:08 »
Verbuche das unter Lehrgeld. Das Tangiert mich gar nicht mehr :) .

Schlimm ist nur, das die mit sowas durch kommen . Und man da anscheinend wenig bis nichts machen kann, das finde ich echt mau.
0

dirtsA

« Antwort #8 am: 30. November 2020, 21:19 »
Wenn ich das alles so lese, habe ich wohl richtig Glück gehabt. China Southern über einen Drittanbieter, Garuda Indonesia, 2mal Vueling... alles wurde erstattet. Garuda hat dabei am längsten gedauert (3 Monate). Garuda und Vueling hatte ich direkt gebucht. China Southern ging am schnellsten. Scheint also keine Regel zu geben, manche Airlines und Buchungsportale sind schnell, manche super langsam.

Was ich aber gemerkt habe: Mit Emails, und welchen dann auch immer (Anwaltschreiben, Androhungen oder was weiß ich was) kommt man nicht weit. Sobald ich mich in die Hotline gehängt habe, ging es aber immer schnell, freundlich und reibungslos! Selbst als ich über Skype mit Garuda in Singapore telefoniert habe.
Wenn ihr das schon versucht habt, ist natürlich doof. Aber ich sehe immer wieder Leute, die nur noch eine Email, noch eine Email, und noch eine... schicken. Anstatt sich mal 30min in eine Hotline zu hängen (geht über Skype heutzutage ja kostengünstig). Kann das wie gesagt echt nur empfehlen um die Dinge zu beschleunigen. War auch schon vor Corona so.
0

karoshi

« Antwort #9 am: 01. Dezember 2020, 07:48 »
Kann ich nur unterschreiben. Bei mir (Turkish Airlines) ging es auch über die Hotline schnell und freundlich. Und es gab nicht mal eine Warteschleife.
0

GD1893

« Antwort #10 am: 23. Dezember 2020, 11:11 »
Gebucht über GotoGate ging etwa 6 Monate bis wir das Geld zurückerhalten hatten.
Lieber spät als nie :D

BTW: Wir haben noch einen Voucher von AirSerbia, welcher bis Ende 2021 gültig ist.
Da wir wohl aber erst Mitte 2022 wieder Reisen werden (denke nicht, dass im 2021 normales Reisen möglich sein wird), meint ihr es ist möglich diesen Voucher bis Mitte 2022 zu verlängern?
0

Binarina

« Antwort #11 am: 24. Januar 2021, 12:39 »
Seit Mai warten wir auf die Rückerstattung von Flugladen. Wir wären mit Kenya Airways nach Simbabwe geflogen. Bis heute haben wir noch keinen Cent erstattet bekommen :(
0

M.L2911

« Antwort #12 am: 24. Januar 2021, 15:15 »
hatte mein Flug von Townsville nach Melbourne mit Jetstar am 21.06.20 gebucht. Dieser sollte am 20.10.20 stattfinden. Aufgrund des Lockdowns in Melbourne wurde der Flug am 01.09.20 erst verschoben und am 17.09.20 ganz gestrichen. Noch am selben Tag einen Rückerstattungsantrag ausgefüllt und zwei Wochen später wurde mir der volle Betrag auf meiner Kreditkarte wieder gutgeschrieben.

wie schon erwähnt wurde, direkt bei der Airline buchen ist meist besser.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK