Thema: Ticket-Kauf: wo am besten?  (Gelesen 528 mal)

Phileas Fogg

« am: 27. September 2020, 11:46 »
Bei Online-Kauf ist man im Storno-Fall ja völlig auf sich gestellt; daher könnte es Sinn machen, etwas mehr zu bezahlen, um einen Ansprechpartner vor Ort zu haben.

Ich habe festgestellt, dass einige Reisebüros vor Ort z.Z. keine Flugtickets anbieten, um Ärger völlig aus dem Weg zu gehen … kann ich verstehen.

Dann könnte man ja noch direkt bei den Airlines kaufen; wenn ein Flughafen in der Nähe ist, hätte man auch Ansprechpartner in Person.

Wo kauft ihr im Moment eure Tickets?
0

Beate

« Antwort #1 am: 27. September 2020, 14:08 »
Flugtickets, egal wo hin, kaufen wir immer direkt bei der Airline, allerdings auch online. Das ist auch nicht teuerer als durch irgendwelche dubiosen Plattformen und wenns Probleme gibt hat man nur einen Ansprechpartner.
Auch wenn Du extra zum Flughafen fährst um ein Ticket zu kaufen, wirst Du diese Person bei Problemen bestimmt nie mehr sprechen können, das sind ja völlig unterschiedliche Abteilungen.


0

reisefieber2019

« Antwort #2 am: 28. September 2020, 01:11 »
Beathe bei dir spielt geld  keine Rolle bei mir ja. wenn corona vorbei ist zeigst du mir dann bitte mal wo es direkt bei Fluglinie genau so viel kostet. ?!
Ich sehe gar kein Grund bei der Fluglinie oder im Reiseburo zu kaufen. Fliege Seit fast 30 Jahren zwei mal im Jahr Langstrecke plus diverser Inlandsflüge. Noch nie arger gehabt.
Im Moment ist natürlich alles anders.
0

Stecki

« Antwort #3 am: 28. September 2020, 05:51 »
Es gibt sicher viele Beispiele bei denen die Tickets bei der Airline am günstigsten sind, meistens ist dies aber nicht der Fall, schon gar nicht Langstrecke. Ich buche auch wenn immer möglich direkt bei der Airline und nehme dafür gewisse Mehrkosten in Kauf. Sind die Unterschiede aber markant, gehts über einen Drittanbieter. Hier habe ich sowohl gute als auch schlechte Erfahrungen gehabt.
0

Beate

« Antwort #4 am: 28. September 2020, 09:20 »
Beathe bei dir spielt geld  keine Rolle bei mir ja. wenn corona vorbei ist zeigst du mir dann bitte mal wo es direkt bei Fluglinie genau so viel kostet. ?!


Mach ich gerne!
Vielleicht ist es bei der Airline 10 Euro teuerer. Aber wenn Du mal die ganzen Beschwerden über Opodo, Bravofly und wie sie alle heissen, anschaust, dann bekommst Du das Grosse Grauen. Klar, solange alles klargeht, ist es schon ok. Aber wenn nur eine Kleinigkeit dazwischenkommt, dann tauchen diese Vermittler ab. Letztendlich schieben sich Airline und Vermittler die Schuld gegenseitig zu und er Kunde schaut in die Röhre. Dann hast Du anstatt einer billigen Buchung einige Hunderte an Verlust. Soll ich Dir ein paar links zu diesem Thema geben????

Ganz nebenbei: Gerade weil bei uns Geld eine grosse Rolle spielt, buchen wir immer auf "Nummer sicher". Ich kann es mir nicht leisten, einige Hunderte einfach zum Fester rauszuschmeissen.

0

Phileas Fogg

« Antwort #5 am: 28. September 2020, 18:30 »
Dank an alle für die Antworten  :)
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK