Thema: Weltreise 2021  (Gelesen 1579 mal)

Fapi

« am: 13. September 2020, 21:23 »
Hallo zusammen,
Ich plane für das Jahr 2021 eine Weltreise (von Deutschland bis nach Singapur).
Was denkt ihr, wann kann man realistisch davon ausgehen zu starten?
0

Jef Costello

« Antwort #1 am: 13. September 2020, 21:55 »
Das kann man aktuell nicht sagen. Impfstoffe werden voraussichtlich Ende dieses Jahres verfügbar sein. Dann wird man sich auf eine Wartezeit bis zum Impftermin einstellen können und die einzelnen Staaten werden ihre Einreiseregeln neu ändern. Ich bin mal optimistisch und sage, dass man ab April 2021 wieder frei reisen kann (wenn man geimpft ist).

0

MasterM

« Antwort #2 am: 14. September 2020, 03:51 »
Berechtigte Frage aber keiner in dem Forum wird dir darauf eine Antwort geben koennen. Richtig, es sind Impfstoffe derzeit in der Mache. Problem ist, dass diese dann auch ueberregional anerkannt werden muessen, wenn man eine Weltreise plant. Bsp. Die Russen machen nen Impfstoff (sollen sie ja schon haben angeblich). Wenn du dich damit impfen laesst, koenntest du nach Russland. Frage bleibt, ob dieser Stoff auch in good ol USA, Europa und Asien anerkannt wird. Wenn bspw. China nen Impfstoff raushaut (die impfen bereits ihre Versuchskaninchen; Free Uigurs!) wird man fuer ne Chinareise bestimmt diesen Stoff benoetigen.

Ich wuerde, wenn ich du waere, auf 2022 spekulieren. Is bloed aber lieber ne richtige Reise ohne Stress und Bange, als bei jedem Grenuebertritt hoffen und beten zu muessen. Gibt dir auch ein Jahr mehr zum Cash generieren ;-)
0

Railjeter

« Antwort #3 am: 17. September 2020, 09:03 »
Hallo zusammen,
Ich plane für das Jahr 2021 eine Weltreise (von Deutschland bis nach Singapur).
Was denkt ihr, wann kann man realistisch davon ausgehen zu starten?
Vielleicht ab 3. Quartal 2021 und immer auf einige Länder beschränkt.
 
0

Manu2022

« Antwort #4 am: 20. September 2020, 09:16 »
Das kann wohl leider keiner sagen. Vielleicht denke ich zu pessimistisch, aber ich rechne nicht damit vor 2022 meine für dieses Jahr geplante Reise in vier ostafrikanische Länder nachholen zu können. Wenn du Zeit für die ein oder andere Woche Quarantäne hast, geht's vielleicht auch 2021.
Es hängt viel davon ab, wann und ob es einen Impfstoff gibt. Aber auch dann  wird es einige Monate dauern bis die Masse geimpft ist. Vielleicht schwächt sich Corona etwas ab so wie die spanische Grippe. Vielleicht auch nicht. Ich denke, es werden immer mehr Länder eine Einreise mit negativem Test erlauben oder bei Einreise einen Test machen und Touristen bis zum Ergebnis zu Quarantäne verpflichten. Dann bräuchte man Zeit, aber immerhin käme man wieder in die Länder rein.

Uneingeschränkt Reisen tendiere ich zu frühestens 2022.

2021 denke ich, wird es aber zumindest innerhalb Europas einfacher werden - vielleicht das ein oder andere Fernziel.
0

discoveringtheworld

« Antwort #5 am: 25. September 2020, 21:51 »
Welche Länder sich wie verhalten/entwickeln werden ist absolut nicht vorhersagbar.
Impfungen für die Masse wird es frühestens ab Mitte 2021 geben.
Vorher sicherlich nur für Risikogruppen und in ärmeren Ländern wird es kaum Impfungen geben.

Wenn du sehr flexibel bist und es dir nichts ausmacht, deine Reise immer wieder komplett umzustellen, dann kannst du sicher auch 2021 reisen. Wir sind aktuell unterwegs und passen unsere Reise einfach ständig den Möglichkeiten an.
0

Tripper

« Antwort #6 am: 27. September 2020, 17:09 »
Hallo Fapi, das ist echt schwer zu sagen. Ich würde unter keinen Umständen für Anfang des Jahres planen. Vielleicht ab Sommer. Aber wer weiss wie es kommen wird.. :-X
0

Reisefreund

« Antwort #7 am: 04. Oktober 2020, 16:46 »
Für Deutschland lautet die offizielle Aussage soweit ich informiert bin, dass bis Mitte nächsten Jahres ein Impfstoff zur Verfügung stehen sollte. Was genau das bedeutet ist natürlich nicht vorherzusagen. Und ob das so zutreffen wird steht natürlich auch noch in den Sternen. Ich würde auch vorsichtig die Prognose drittes Quartal von 2021 nennen, aber verlässlich kann das, zumindest im Moment, niemand sagen.
0

Beate

« Antwort #8 am: 04. Oktober 2020, 19:21 »
Ich glaube fast, da täuscht Du Dich gewaltig. Es gibt keine "offizielle Aussage" zu Impfstoffen, weder in Deutschland noch sonst irgendwo. Es gibt überall nur Vermutungen.

0

reisefieber2019

« Antwort #9 am: 05. Oktober 2020, 03:48 »
So sieht’s aus beathe.
Ich bin allerdings sehr verwundert das manche denken das nächstes Jahr wieder normales Reisen möglich sein wird.
0

Railjeter

« Antwort #10 am: 05. Oktober 2020, 11:10 »
Für Deutschland lautet die offizielle Aussage soweit ich informiert bin, dass bis Mitte nächsten Jahres ein Impfstoff zur Verfügung stehen sollte.
Diese Prognose hat das RKI auch schnell wieder zurückgezogen.
Übrigens ist die Wirksamkeit der Impfung erst nach einer zweiten Impfung gegeben ist.
Da wird einige Zeit vergehen bis man diese Kapazitäten bereitstellen und alle Impfungen anbieten kann.
Ich gehe inzwischen auch eher von 2022 aus und auf etliche Reiseziele beschränkt.
 
0

GschamsterDiener

« Antwort #11 am: 05. Oktober 2020, 13:29 »
Ich glaube, dass Reisen schneller wieder möglich sein wird als in 2022. Ich sehe hier die baldige Verfügbarkeit von Antigentests als "game changer". Diese Tests liefern ein ausreichend genaues Ergebnis binnen Minuten, wodurch die Nachverfolgung von Clustern erheblich erleichtert und die Dauer der Selbstisolation von Kontaktpersonen entsprechend verkürzt wird. Gut und einfach einsetzbar für Schulen, Krankenhäuser, Pflegeheime - und Flughäfen.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK