Thema: Guter Camping-Reiseführer Europa?  (Gelesen 896 mal)

dirtsA

« am: 14. Januar 2020, 20:50 »
Hallihallo,

kann mir jemand einen guten Camping-Reiseführer für Europa empfehlen? Am besten einen, der nicht nur Stellplätze auflistet sondern ein paar Routen-Ideen gibt, Highlights der Region beschreibt etc.?

Meine Eltern haben einen Dacia Dokker gekauft, den mein Papa hinten zur Schlafmöglichkeit umbauen will. Ab März sind beide in Pension und ich möchte ihm zu seinem Geburstag/Pensionierung als Anregung so irgendwas in der Richtung schenken.

Da ich in Holland wohne, gestaltet sich die Suche schwierig (muss deutschsprachig sein, auf Amazon ist nicht immer ein Blick ins Buch möglich und wenn dann auch nicht immer ausreichend). So richtig gute Bewertungen haben irgendwie wenige und oft kommt mir vor, dass es eine reine Auflistung der Stellplätze ist? Soll es aber nicht sein, da die beiden wohl auch nicht immer campen würden, sondern auch ab und an in einer Pension übernachten. Der "Umbau" wird nämlich nicht so professionell werden, eher was mit Matratze rein und fertig ;D

Also vielleicht eher was in Richtung Auto-Reiseführer wo neben normalen Unterkünften auch Campings angegeben sind? Oder doch ein reiner Campingführer? Oder beides als Ergänzung?

Da sie als erste Idee eine Reise zu mir nach Holland und zurück haben, wäre entweder ganz Europa, Nordeuropa oder als Fokus auch Deutschland (da größter Teil der Strecke) interessant.

Aber ich freu mich sowieso über jegliche Ideen! :) Danke!

Beate

« Antwort #1 am: 15. Januar 2020, 10:39 »
Ich kenne zwar keinen Reiseführer aus eigener Sicht, aber ich lese immer wieder, dass der ADAC-Camping-Reiseführer nicht schlecht sein soll. Aber Routen sind dort, soweit ich weiss, nicht aufgeführt, nur Campingplätze.


Radlerin

« Antwort #2 am: 15. Januar 2020, 11:06 »
Hallo Astrid,
wahrscheinlich werden deine Eltern eher auf Campingplätze gehen wegen der sanitären Anlagen. Stellplätze sind eher was für die Durchreise und für die grossen Reisemobile mit eingebauter Nasszelle und oft nicht so schön.
Ich denke, für ganz Europa was zu finden ist eher schwierig. Vielleicht der Campingführer von ACSI, da hast du gleich die entsprechende Karte, mit der es auf vielen Campingplätzen Rabatt gibt. Ist allerdings ohne Routen.
Dafür gibt es von Reise-Know-How Reiseführer für Wohnmobile, aber nur für einzelne Länder oder Regionen.
Geht es denn mehr um die Route oder darum, schöne Plätze für mehrere Tage zu finden?
Wir machen es so, dass wir uns überlegen, wo wir hin wollen, und dann die Campingplätze online recherchieren. Wenn es mal ein Stellplatz für die Durchreise werden soll oder um eine Stadt anzugucken, gibt es ja eh nicht so viel Auswahl, dafür gibt es auch Apps.

Bobsch

« Antwort #3 am: 15. Januar 2020, 16:05 »
Ich kann da einfach die App park4night sehr empfehlen. Da sind sämtliche Stell- und campingplätze erfasst. Auch die wo man kostenfrei mal ne Nacht stehen kann, v a. In Skandinavien ein Traum.
Lässt sich nur schlecht verschenken 😉

Grüße

dirtsA

« Antwort #4 am: 15. Januar 2020, 21:06 »
@Beate - ja, das hab ich auch schon gehört, aber einen richtigen Eindruck kann ich mir auf Amazon beim "Blick ins Buch" nicht machen. Glaube aber eher wie du schon sagst, dass es eher eine Auflistung der Camping/Stellplätze ist.

Falls irgendwer so einen ADAC Campingführer herumliegen hat oder beim Einkauf daran vorbei kommt, denkt doch bitte an mich und werft nen Blick hinein ;)

@Bobsch - App für Stellplätze werden wir sowieso zusammen durchgehen und werde ich ihnen downloaden. Aber wie gesagt ist das nicht das Wichtigste, was ich suche, sondern eher einen gesamt-Führer wo auch Routen und Highlights angegeben sind. Außerdem gehören meine Eltern natürlich noch zu der Generation, die gerne Papier in der Hand hat ;) (Hmmm...hab ich selbst sogar auch ab und zu gerne!?)

@Radlerin - Ok, dann hast du mir jetzt 2 Begriffe erklärt, die ich einfach immer im Austausch verwendet habe ;D Wusste gar nicht, dass da ein Unterschied in der Definition besteht. Aber du hast Recht! Wild campen werden bzw. sich irgendwo ohne Einrichtungen hinstellen werden sie wohl eher nicht bzw nur in den österreichischen Bergen, um einen besseren Ausgangspunkt für eine Tour zu haben etc. Aber sicher nicht auf ihrer Fahrt nach Holland z.B.!
Es geht mehr um eine Route. So was in Richtung Traumstraßen in Deutschland ginge wohl auch, aber ich fänge es halt nett, wenn dann Campingmöglichkeiten mit aufgenommen wären.
Meine Eltern recherchieren leider nicht so gerne online und müssen auch nicht auf den Campingplatz mit dem allerbesten Preis/Leistungs-Verhältnis. Von dem her wärs schon ok wenn in einer Region halt 2-3 gute Plätze angegeben sind und nicht alle 10 (oder so). Weniger Auswahl ist oft gut in deren Fall! ;D ::) Sonst gibts eh immer Entscheidungsschwierigkeiten. Noch ein Grund, der mich vorm 1000 Seiten ADAC Wälzer eigentlich abhält.

Bin jetzt auf den "Yes we Camp" Reiseführer gestoßen. Hat so lala Bewertungen auf Amazon aber könnte evtl. der richtige Mix sein wenn ich mir die 15 verfügbaren Bilder anschaue. Hmmm.
Den kennt nicht zufällig jemand von euch? :) ::)

Tripper

« Antwort #5 am: 09. Februar 2020, 12:16 »
Zum Campingplätze finden, würde ich auch den ADAC Reiseführer empfehlen. :)

dirtsA

« Antwort #6 am: 09. Februar 2020, 16:01 »
Danach war ich eben nicht auf der Suche ;) siehe oben.
Ich hab mich nun für "HOLIDAY Reisebuch: Einfach losfahren: 30 Traumstraßen in und um Deutschland entdecken" entschieden, sieht ganz gut aus mit guten Routenbeschreibungen und schönen Fotos. Das passt denke ich fürs Erste! Reine Campingführer finde ich in der Zeit von Smartphones etwas überholt.

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK