Thema: Konto ohne Wohnsitz?  (Gelesen 1057 mal)

sika

« am: 28. Dezember 2019, 10:41 »
Hallo liebes Forum,

ich würde gerne länger verreisen und dafür auch meinen Mietvertrag kündigen.
Nach bisheriger Recherche/Anfragen kann ich aber ohne Meldeadresse kein Konto bei einer Bank haben. Oder?

Welche Möglichkeiten gibt es für mich von unterwegs/ohne Meldeadresse mein Geld zu verwalten?

(Zuviel Bargeld rumschleppen oder ein Fake-Wohnsitz bei einem Kumpel o.ä. sind keine Option.)

Zerbreche mir schon länger den Kopf drüber....
Vielen Dank für Eure Tipps!!
0

karoshi

« Antwort #1 am: 28. Dezember 2019, 10:58 »
Warum ist ein Fake-Wohnsitz keine Option? Scheiden die Eltern oder andere Familienangehörige auch aus?
0

Knud65

« Antwort #2 am: 28. Dezember 2019, 11:02 »
Ich bin nun seit fast zwei Jahren ohne Wohnsitz in Deutschland und die Bank brauchte nur eine Adresse, um die Post zu verschicken. Einen amtlichen Wohnsitz wollten die nicht haben. Meiner Meinung nach muss es nicht einmal eine Adresse in Deutschland sondern im Bereich der EU sein.
1

new_horizons

« Antwort #3 am: 28. Dezember 2019, 12:34 »
Hallo Sika. Ich hatte der Bank gar nicht erzählt dass ich weg fahre und einfach die Adresse geändert zu meiner Schwester mit c/o.
Hatte aber Probleme mit dem Steueramt bei der Abmeldung da die unbedingt eine Adresse im Ausland wollten. Konnte dann eine Hotel-Adresse in Indien angegeben und damit waren sie zufrieden aber die Post ist dann doch auch an meine Sis geschickt worden.
1

serenity

« Antwort #4 am: 28. Dezember 2019, 13:33 »
Wenn du schon ein Konto hast, ist das kein Problem, einfach ggf. eine andere Adresse angeben, wo notfalls Post hingeschickt werden kann. Auch wichtig, falls dir z.B. deine Kreditkarte abhanden kommt und du eine neue brauchst.

Ansonsten kannst du ja praktisch alles online machen.

Falls du allerdings noch kein Konto hast, wird es schwierig - ab 1. Januar brauchst du zum einen eine Meldebestätigung und zum anderen verlangen alle Banken bei der Kontoeröffnung eine Steuer ID. Nach der Kontoeröffnung kannst du aber deine Adresse problemlos ändern.

Ich bin nun seit fast zwei Jahren ohne Wohnsitz in Deutschland und die Bank brauchte nur eine Adresse, um die Post zu verschicken. Einen amtlichen Wohnsitz wollten die nicht haben. Meiner Meinung nach muss es nicht einmal eine Adresse in Deutschland sondern im Bereich der EU sein.
Ohne Wohnsitz in Deutschland hast du zwar auch einen Anspruch auf ein Konto, falls du innerhalb der EU wohnst, aber nur auf ein Basiskonto. Und das ist fast immer gebührenpflichtig.
1

sika

« Antwort #5 am: 29. Dezember 2019, 11:25 »
Warum ist ein Fake-Wohnsitz keine Option? Scheiden die Eltern oder andere Familienangehörige auch aus?

Das erzeugt nur wieder eine Abhängigkeit...
0

sika

« Antwort #6 am: 29. Dezember 2019, 11:27 »
Vielen Dank an alle für eure Hinweise! :)
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK