Thema: Myanmar nach Nordthailand: Was sollen wir in der Zwischenzeit machen?  (Gelesen 1217 mal)

weltweitnah

Hallo :)

So wie es aussieht sind wir weniger lang als gedacht in Myanmar (obwohl es uns wirklich sehr gefällt!).
Wir werden übermorgen in Hpa-an ankommen, dort vermutlich drei Nächte bleiben, um von dort die Grenze nach Thailand zu queren. Danach wollten wir direkt nach Chiang Mai, weiter nach Chiang Rai und rüber auf Laos.

So, nun unser "Problem": Wir haben Japan eingeschoben. Hin- und Zurück-Flug von/nach Chiang Mai. Allerdings erst am 3.11., das heißt, wir haben fast zwei Wochen bis dahin. (Und genau deshalb buchen wir eigentlich nie im Voraus... Weil wir aber Freunde von Zuhause treffen werden, war es nicht anders möglich :) ).

Irgendwelche Ideen, was wir unternehmen/ansehen könnten?
Theoretisch sind wir auch für weiteres in Myanmar offen... bis zum 29.10. gilt unser Visum.
In Chiang Mai wollten wir zumindest 4 volle Tage bleiben, Chiang Rai hätten wir jetzt für nach Japan angedacht, wenn wir eh daran vorbeifahren, um nach Laos zu kommen...
0

dirtsA

Also meinem Freund hat die Gegend rund um Hpa-an mit am besten von Myanmar gefallen (ich selbst habs dorthin leider nicht geschafft). Vielleicht wollt ihr euch damit ja etwas mehr Zeit lassen? Oder noch weiter in den Süden, keine Ahnung wie weit man da jetzt schon als Tourist reisen darf?
Weiter nördlich in Myanmar werdet ihr ja wahrscheinlich alles bereist haben, was euch interessiert hat bzw. auch nicht nochmal den selben Weg wieder hoch reisen wollen für 1-2 Orte, die ihr vielleicht ausgelassen habt. Oder? ;)

Ansonsten liegt natürlich auf thailändischer Seite so einiges zwischen Mae Sot und Chiang Mai. Oder wolltet ihr fliegen? Ansonsten sehe ich die 2 Wochen mit einer schrittweise Reise Richtung Chiang Mai bzw rund um CM ganz gut befüllt.
Ich denke da an: Sukothai, Pai, Soppong, Mae Hong Son (also den Loop westlich von Chiang Mai, evtl. auch per Motorbike, machen einige). Chiang Mai selbst bietet auch unzählige Aktivitäten an: verschiedene Trekkings, Kayak, Rafting, Kochkurs,.....davon abgesehen ist es eine meiner Lieblingsstädte, hat einfach einen angenehmen Vibe, wo man durchaus auch länger verweilen könnte.
Also auch wenn ihr gleich mal von Hpa-an nach Thailand weiter zieht, wird euch bis 3.11. aus meiner Sicht sicher nicht langweilig!! Auch einen typischen Motorbike Loop östlich von Chiang Mai gäbe es ja auch noch...
0

new_horizons

Ich nehme mal an ihr seid bereits beim goldenen Felsen in Mar Lar Hpu gewesen.

Ansonsten hätte ich, wie dirtsA schon schreibt, vorgeschlagen nicht direkt nach Chiang Mai zu fahren sondern nach dem Grenzübertritt, wo du eh den Bus wechseln musst, Phitsanulok an zu peilen und dann Sukhothai zu besuchen. Auch hat mir Phrae gut gefallen mit einem imposanten liegenden Buddha und der angrenzende Lam Nam Nan National Park. Dann sind mir auch Lampang und Lamphun als schöne Orte mit tollen Tempeln in Erinnerung.

In Chiang Mai war ich nun schon zwei Mal aber ich könnte gleich noch einmal hin und 10 Tage bleiben da es dort so viel zum sehen und unternehmen gibt und eben auch ich den angenehmen Vibe dort mag.
0

weltweitnah

Genau, nochmal hoch wollen wir nicht in Myanmar. Den goldenen Felsen haben wir zwar nicht gemacht, interessiert uns aber ehrlich gesagt auch nicht. 🙈

Vielleicht ist es eh eine ganz gute Idee, einfach mal Urlaub in Chiang Mai zu machen. Sind jetzt seit 3 Monaten unterwegs, wobei wir uns eigentlich noch gar nicht reisemüde fühlen, nur... sagen wir mal so, nach der 10. Pagode oder Tempel hat man erst einmal genug. :D

Andererseits... an Sukhothai und den Loop westlich von Chiang Mai haben wir auch schon gedacht.
Gerade Sukhothai lässt sich ja wirklich ohne Probleme mitnehmen. Wie ist es denn mit Pai, Soppong etc. - wirklich lohnenswert?

Ansonsten @Astrid, könntest du deinen Freund mal fragen, was er um Hpa-an so unternommen hat?
Uns sind da eigentlich nur die Höhlen, ein Berg, ein Tempel, Wetlands (Kayaking?) und halt so bissl Rollerfahren in den Sinn gekommen.

Was wir für Chiang Mai angedacht haben: Die Stadt selbst, Elefantenpark, Wasserpark und Don It-irgendwas, den Berg samt Tempel eben. :D Was vergessen?
0

serenity

Also, von Hpa An nach Mawlamyine ist es ja nur noch ein Katzensprung - und von dort könnt ihr genauso einfach nach Myawaddy fahren, wie von Hpa An aus. Eine weitere Alternative wäre auch, bis Dawei zu reisen - Dawei ist echt schön!

Von dort aus könntet ihr über Htee Kee ausreisen - allerdings ist die Strecke wohl immer noch eher eine Schlammpiste ... Aber trotzdem gut machbar!
Wir waren dieses Jahr im Februar zum zweiten Mal im Süden (aber insgesamt die 7. Reise nach Myanmar)  - es war einfach nur schön!

Falls es euch interessiert - hier der Bericht vom Januar 2017 (damals Einreise Mae Sot-Myawaddy-Hpa An) und hier der vom Februar 2019 - da sind wir von Kawthaung aus nach Norden gereist.

Von Chiang Mai aus kann ich euch zum einen den Mae Hong Song Loop wärmstens empfehlen - den haben wri schon 3 Mal gemacht, immer wieder schön! Oder über die Berge, also von Thaton aus, nach Chiang Rai. Von Thaton aus könnt ihr auch das Boot nach Chiang Rai nehmen - fährt auf dem Maekok täglich gegen Mittag ab und ist in ca. 4 1/2 Stunden in Chiang Rai.
0

weltweitnah

Wie viele Nächte könntet ihr denn jeweils für Pai, Soppong und Mae Hong Son empfehlen?

Wir haben uns jetzt dazu entschieden, morgen erstmal nach Sukhothai zu fahren und dort zwei Nächte zu bleiben. Dann weiter nach Chiang Mai.

Chiang Rai machen wir nach Japan auf dem Weg nach Laos. :)
0

serenity

Hängt auch davon ab, wie ihr unterwegs seid - Mietwagen? Roller? Bus? Denn wenn ihr mobil seid, lohnt es sich natürlich, läger zu bleiben und die Umgebung zu erkunden.

Für Pai würde ich dann 2-3 Nächte empfehlen, für Mae Hong Son ebenfalls, Soppong ist wirklich winzig und eher eine Durchgangsstation. Falls ihr den Loop komplett fahren wollt, am Ende unbedingt noch eine Nacht in Mae Sariang und dann auf dem Weg nach Chiang Mai evtl. über den Doi Inthanon. Oder den Berg von Chiang Mai aus besuchen.

Den Loop sind wir zuletzt 2016 gefahren - hier sind Fotos und Bericht von der Strecke, inkl. Routenkarten. Allerdings waren wir von Chiang Mai aus zuerst in Thaton und sind von dort aus nach Pai usw.
Auf dem Doi Inthanon waren wir 2014, Fotos und Bericht hier
0

dirtsA

In Soppong reicht 1 Nacht, um sich die Höhle und die Fledermäuse anzuschauen. Hatte da aber eine so relaxte Unterkunft direkt bei der Höhle (Name vergessen), dass ich länger geblieben bin.

Pai war mir zu überlaufen von wannabe Hippies. Aber die Umgebung ist schön.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK