Thema: Handschuhe für das ewige Eis  (Gelesen 1267 mal)

Kama aina

« am: 24. Juli 2019, 21:59 »
Suche mir gerade einen Wolf für den richtigen Handschuh oder die richtige Handschuhkombination für die Antarktis.
Im Netz sind tausend Reiseberichte über die Antarktis, aber irgendwie sagt niemand welchen Handschuh er nutzt.
Immer nur "Wasserdicht", "Winddicht". Dann die Berichte, dass es auch mal warm werden kann usw und sofort.

Dabei immer noch im Hinterkopf dass ich die Kamera bedienen und für die feuchten Zodiac-Anlandungen gewappnet sein muss.

Denke die Bedingungen sind gut mit mitteleuropäischen Skiurlauben zu vergleichen, bis auf die Nässe vielleicht.
Habe mir schon gedacht, dass ich meinen wirklich sehr angenehmen Radhandschuhe (Roeckl) anziehe und darüber so Regenüberziehhandschuhe, wie man sie z. B. beim Motorradfahren nutzt.

Nur wenn es richtig kalt wird, wird es sicherlich nicht warm genug sein!?

Welche Kombis oder Handschuhe tragt ihr so?
Welchen Ideen kommen euch?
0

dirtsA

« Antwort #1 am: 08. August 2019, 12:59 »
Ich hatte in Patagonien einfache Lederhandschuhe (eher elegante haha) mit, die wenn man in Bewegung war locker gereicht haben. Zusätzlich solche Alpaca-Handschuhe die man überall in Südamerika kaufen kann, mit Fleece innen. Die waren echt super angenehm. Allerdings wirds bei euch wohl einige Grad weniger haben, als bei uns und ihr werdet wohl auch nicht so viel in Bewegung sein (nehmen ich mal an!??).

Was ich mir ganz gut vorstellen könnte, wären einfache dünne Fingerhandschuhe, wo man die Fingerkuppen abstülpen kann, und damit schnell fotografieren kann, ohne Gefahr, dass die Kamera runter rutscht. Dann darüber eine Größe zu groß wind- und v.a. wasserfeste Fäustlinge laufen, die man sich dann schnell drüber stülpt.

Das nur so meine recht unqualifizierte Idee :) Vielleicht hilfts ja als Anregung!
0

Kama aina

« Antwort #2 am: 08. August 2019, 13:48 »
Hehe, danke dir!
Jede Idee ist hilfreich.
Hab nach langer Suche und Berichte lesen (siehe oben) zu einem Handschuh von Roeckl tendiert und mir den mal gekauft.
Ist angeblich Wasserdicht (also ich nehme mal an stark wasserabweisend) und echt sehr warm. Kann den Auslöser der Kamera da noch gut mit bedienen, wenn auch nicht optimal, aber das ist mit dem Schutzanspruch auch schwer.

Der Handschuh ist ja auch nur für die extremer Witterung gedacht, sollte wie ich es hoffe das Wetter auf unserer Seite sein, dann bewegen wir uns ja trocken bei um die Null Grad. Dann kann ich meine normalen Winter-Foto-Handschuhe von Roeckl auch gut nutzen.

Werde berichten wie gut die Handschuhe sich dann wirklich machen! :)
0

Blume

« Antwort #3 am: 08. August 2019, 21:53 »
Mach dir da nicht so viele Gedanken. Es ist im antarktischen Sommer nicht kälter als bei uns im Winter. Ich hatte für die Arbeit auf dem Segelschiff (Seile ziehen und so) Skihandschuhe an. Zum Fotografieren hatte ich gar keine Handschuhe an. Das war überhaupt kein Problem. Ich friere echt schnell, aber auf dieser Reise war es wirklich nicht so kalt mit mit meiner normalen Winterjacke. Ich hab sogar mitgemacht, als wir dort kurz im Meer baden waren.
1

Kama aina

« Antwort #4 am: 08. August 2019, 22:18 »
Das klingt schon mal gut! :)
Also sollte meine Kombi da gut reichen für?
0

Blume

« Antwort #5 am: 08. August 2019, 23:42 »
Ganz bestimmt.
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK