Thema: Welches Super-Zoom-Objektiv benutzt Ihr?  (Gelesen 7582 mal)

Kama aina

« am: 24. Juli 2019, 07:38 »
Bin gerade für die Antarktis am hin und her überlegen welches Super-Zoom ich mir besorgen soll!?
Hab ne Sony Alpha 6500.

Überlege aufgrund der erheblichen Preise bei Sony zu Sigma oder Tamron zu gehen für das Objetiv.

Hab ihr da Erfahrungen?
Welche Super-Zooms mit welcher Kamera benutzt ihr?
0

GschamsterDiener

« Antwort #1 am: 24. Juli 2019, 08:51 »
Ich weiß nicht, was bei Alpha möglich ist. Aber in meiner Canon-Zeit habe ich das Tamron 70-300mm genutzt. Super Bildstabilisator. Und hat neu ca. 400€ gekostet. Mittlerweile habe ich Lumix und ein 100-300mm Rohr von Lumix, das dem alten Tamron leider nicht das Wasser reichen kann, was Fokus und Stabilisierung anbelangt.
0

Kama aina

« Antwort #2 am: 24. Juli 2019, 09:30 »
Das klingt doch schon mal gut! Mit dem Tamron habe ich auch schon mal geliebäugelt. Vor allem jetzt nach deinen Erfahrungswerten.
Und ich denke auch, dass die Defizite bei den jeweiligen Testberichten auch erträglich sind für unseren normalen Gebrauch.
0

Jef Costello

« Antwort #3 am: 24. Juli 2019, 17:32 »
Was ist für dich Super Zoom?

Ich habe mir letztes Jahr ein Sony 55-210 gekauft. Vorteil: Relativ günstig und deckt sehr viel ab.

Nachteil: das Objektiv ist auf 210mm extrem soft. Zwei Beispiele: https://imgur.com/a/NSgWHQx
Vorteil: der Autofokus ist relativ schnell und eignet sich auch für flinke Tiere: https://imgur.com/a/OQx1B7t

Ich bin mittlerweile zu Fujifilm gewechselt und habe mir als Grauimport ein günstiges 50-230 besorgt und das finde ich deutlich schärfer.

Weiter kommst du bei Sony erst mit dem 70-300G, wobei das 5 mal so viel kostet. Wenn du dir andere Linsen per Adapter dransteckst, musst du auch mit bedenken, dass dann deine AF-Geschwindigkeit wahrscheinlich leiden wird und du eher Fotos verlierst.
0

Kama aina

« Antwort #4 am: 24. Juli 2019, 20:49 »
Das E55-210 mm F4,5-6,3 OSS habe ich auch und gebe dir in deiner Bewertung recht.

Aber ich hatte mir für die Antarktis mehr vorgestellt! Gerade wenn man mal weiter weg ist und ich denke mal, dass so Distanzen von 3-5 Meter ja auf jeden Fall gewahrt bleiben und dann könnte ich es ja sogar noch nutzen!
Und vor allem ist es ja recht klein und bei schlechten Lichtverhältnissen haben mir die Qualis nicht so sehr gefallen.

Hast du Erfahrungen mit den Adaptern?


0

Jef Costello

« Antwort #5 am: 24. Juli 2019, 21:23 »
Ich hatte bisher nur so einen Adapter für alte Canon Linsen an meiner a6000 aber die hatten nur Manual Focus. Soweit ich weiß könntest du dir auch ein Sigma 150-600 + MC11 Adapter für 1.000€ kaufen. Ich behaupte mal, wenn du einen einigermaßen schnellen Autofokus, Bildstabilisierung und mehr als 200mm willst, bist du bei 1000€ dabei.

Nach 4 Jahren Sony bin ich bei Fuji wirklich überrascht wie gut die Qualität der Kit-Zooms ist. Sowohl mein 18-55, als auch mein 50-230mm produzieren deutlich schärfere Bilder als die Sony Varianten.

Wie lange seid ihr unterwegs noch mal? Das Sony 70-200 f4 (was sehr scharf wäre) könntest du ab 2 Wochen schon für 6 pro Tag ausleihen.
0

Kama aina

« Antwort #6 am: 24. Juli 2019, 21:34 »
Ja das ist auch ungefähr die Preisspanne die ich maximal ausgeben will! :) Ich weiß das man schon mehr dafür ausgebe sollte, aber ich nutze sie ja auch nicht wirklich täglich/oft!

Sind insgesamt 4 Wochen weg.
Denke ich gehe mal bei uns in den größten Fotolage und höre mal, was die so für Ideen haben.
0

Derevaja

« Antwort #7 am: 25. Juli 2019, 19:06 »
Ich hätte wohl sehr ähnliche Überlegungen für so eine Reise und für mich gäbe es wohl drei Optionen:
- Das Geld für das ‚Profi’-Objektiv ausgeben (gebraucht), evtl steht ja die nächste Safari an oder danach wieder verkaufen
- das Objektiv leihen (bei vier Wochen allerdings auch recht teuer)
- die Profi-Qualität den Profis überlassen

Es ist sicher ein einmaliges Erlebnis, aber man kommt wohl nie an die Qualität der Bilder heran, die Leute wie Paul Nicklen produzieren. Schwierige Entscheidung :)
0

Kama aina

« Antwort #8 am: 25. Juli 2019, 22:15 »
Ja, dass stimmt wohl! :) Den Anspruch eines Profis habe ich auch gar nicht, aber es gibt ja auch andere Möglichkeiten. Natürlich mit mehr Verluste an Qualität, nur reicht das für meine Zwecke wahrscheinlich dennoch dreimal aus.
Ich würde nur gerne näher ran als bisher und gerade auf so einer Reise wird denke ich nicht viel so nah kommen wie beispielsweise auf einer Safari in Afrika.

Zu deiner ersten Idee tendiere ich gerade auch was, oder eins von Tamron oder Sigma, die ja deutlich billiger sind.
Mal sehen. :)
0

dirtsA

« Antwort #9 am: 08. August 2019, 13:01 »
Ich hab auch das Tamron 70-300mm. Damit sind sämtliche unserer Tieraufnahmen in Afrika zB entstanden.
Weniger als 300mm wär mir inzwischen zu wenig. Bin sehr zufrieden mit dem Teil :)
0

Kama aina

« Antwort #10 am: 08. August 2019, 14:00 »
Was hast du für eine Kamera?

Deine Tieraufnahmen waren sehr gut!
0

dirtsA

« Antwort #11 am: 08. August 2019, 14:04 »
Wir haben die Canon EOS 700D und 800D. Meistens haben wir mit der 800D fotografiert.

Danke!
0

Kama aina

« Antwort #12 am: 08. August 2019, 14:42 »
Ah, auf die passen die Tamron ohne Adapter drauf oder?
Hab ne Sony, glaube da wird das was schwieriger.
0

dirtsA

« Antwort #13 am: 08. August 2019, 15:29 »
Jeps, ohne Adapter :)
Hmm leider keine Ahnung, wie das bei Sony ist.
0

Kama aina

« Antwort #14 am: 08. August 2019, 16:36 »
Werde mal in nen Fotoladen gehen und mir das mal vor Ort ansehen! ;)
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK