Thema: Nähzeugs bzw. Reisenähset / Behälter für Snacks to go?  (Gelesen 1294 mal)

rmona

Hallo,

so langsam aber sicher sollten wir unser Reisegepäck für 1 Jahr Weltreise (Südostasien, Südamerika) zusammenstellen/fertigstellen. Es geht in nicht mal mehr 3 Monaten los  :o :D

1) Hattet/habt ihr so ein kleines Reisenähset mit? Braucht man sowas? Und wenn ja, wo bekomme ich da wirklich ein kleines, handliches?

2) Und wie sieht es mit einem Behälter für Snacks to go aus? Wir werden einen Göffel mitnehmen, bekommt man den Rest nicht eh in irgendeiner Form verpackt? Oder wofür könnte ein Reisebehälter (Campinggeschirr) gut sein? (habe das mal auf irgendeinem Blog gelesen)
0

Stecki

« Antwort #1 am: 06. Mai 2019, 15:43 »
Es kommt wohl auch auf die Art wie Du reist an. Als normaler Backpacker habe ich nie einen Behälter für Essen gebraucht, aber umso mehr mein Tschenmesser und das Reisebesteck (vor allem für Früchte).

Ein Nähset, so ein winziges aus dem Hotel, habe ich zwar immer dabei, aber noch nie gebraucht. Wenn etwas genäht werden musste hat das meist jemand am Strassenrand für ein paar Dollar gemacht. Kommt natürlich auf die Gegend an.
0

Nocktem

« Antwort #2 am: 06. Mai 2019, 17:17 »
also nähset hätte ich 2 mal gebraucht muss ich zugeben beide male hab ich dann im hostel nachgefragt ob jemand nähen kann, einmal hat die dame des hauses es schnell gegen winziges endgeld (ca 1 euro) genäht das andere mal hat der herr des hauses schnell mal bei den nähereien nachgefragt ob es jemand machen könnte, es war sonntag früher abend und alles hatte geschlossen, nach ca 10 minuten hatte er eine gefunden, hat nen winzigen ticker mehr gekostet (ca 5 euro) aber es war sehr dringend da verhandel ich nicht mehr.

1 mal wars in thailands norden das andere mal im süden thailands.

auserdem hatte ne bekannte in vietnam n ebenfalls 1 mal nähzeug benötigt aber gegen 20k dong (zu dem zeitpunkt ca 70 cent) ebenfalls etwas kleineres nähen lassen (rucksackschnalle wieder annähen).

das zum thema nähzeug in südostasien. ich vermute du findest überall jemand der dir was näht gegen kleineres endgeld.
0

Svenja

« Antwort #3 am: 06. Mai 2019, 19:47 »
Wir sind jetzt seit 1,5 Wochen unterwegs und haben unser Geschirr schon mehrfach genutzt. Zum Mitnehmen von Essensresten im Restaurant und um im Hostel ohne Küche nen Obstsalat/Joghurt mit Müsli zu machen. Besteck brauchten wir dementsprechend auch.
Für uns lohnt es sich auf jeden Fall. Wir haben: https://www.bergfreunde.de/sea-to-summit-x-seal-go-set-essensaufbewahrung/?cnid=87fc4a832cf8640d647a1c0920329. In Größe L. Die Deckel sind bis jetzt zuverlässig.
0

Radlerin

« Antwort #4 am: 06. Mai 2019, 20:22 »
Hi,
ich hab ein kleines Nähset aus nem Hotel dabei, aber auch noch nie benutzt.
Einen Essensbehälter höchstens bei Radreisen oder mehrtägigen Wanderungen. Bei Bedarf kriegt man sowas auch überall. Wenn es nur mal selten unterwegs gebraucht wird, gibt es oft irgendwelche unökologischen Einwegverpackungen. In SOA wird auf Märkten oft Essen in Plastiktüten verpackt.
Kommt halt drauf an wofür ihr das wollt.
Messer und Löffel für Obst zwischendurch werden schon öfter benutzt.
0

globetrotter85

« Antwort #5 am: 15. Mai 2019, 14:47 »
Wir haben: https://www.bergfreunde.de/sea-to-summit-x-seal-go-set-essensaufbewahrung/?cnid=87fc4a832cf8640d647a1c0920329. In Größe L. Die Deckel sind bis jetzt zuverlässig.

Die Behälter sehen echt gut aus... und mit 60g für den kleinen Behälter bzw. 225g für den großen auch super.
0

dirtsA

« Antwort #6 am: 17. Mai 2019, 14:42 »
Ich habe immer ein kleines Nähset dabei - aber zugegebenermaßen noch nie verwendet. Ich hasse Nähen und meistens geht's auf der Straße irgendwo günstig ;) Ist für mich eher eine Notfall-Sache und wiegt halt auch nix. Hab meins glaub ich mal bei Globetrotter gekauft.

Wir haben zu 2 immer 1 leichtes Besteckset aus nem Billigladen mit, mA nach besser als eine Kombination. Die meisten Sachen kann man ja flexibel mit Gabel oder Löffel essen, dann nimmt einer das eine, einer das andere. Was ich inzwischen gern dabei habe, ist ein gutes Schneidemesser. Taschenmesser viel zu stumpf und verwende ich eigentlich nie. In vielen Hostels findet man kein einziges vernünftiges Messer, von daher...

Wir hatten eine Zeit lang eine klappbare Box mit, aber die nahm uns zu viel Platz weg und haben wir ganz selten gebraucht. Meistens kann man die Sachen einfach in einem Suppenteller im Kühlschrank im Hostel aufbewahren, wenn was übrig bleibt. Und unterwegs essen wir eigentlich nichts, was eine Box benötigt. Von daher... Würd ich bei eurer Route nicht mitnehmen.
0

beretravels

« Antwort #7 am: 17. Mai 2019, 15:14 »
Hey.

Ich habe inzwischen so ein billiges Reisenähset aus einem Hotelzimmer dabei. Wiegt null und reicht, falls einem mal die Hose reisst oder sonst was. Bekommt ihr unterwegs sicher in irgend einem Hotel. Mehr würde ich nicht mitnehmen oder einfach nichts und unterwegs nähen lassen.

Zum Besteck und so: wir hatten auf unserer Weltreise ein paar Glöffel (Spork von "light my fire" dabei). Der erste ist nach 3 Monaten und die anderen beiden nach 5 bzw 6 Monaten gebrochen. Ging dann auch ohne ganz gut weiter. Ich bin von der Idee weiter begeistert, aber die Qualität ist nicht geeignet für mehr als ein oder zwei Festivalwochenenden. 

Und warum willst du Behälter für snacks mitnehmen? Wo Menschen sind, gibt es auch immer Essen. Oder wollt ihr so oft wie möglich selber kochen und euch dann auch über den Tag damit versorgen? Vom selbstversorgen (ausgenommen mal ein Sandwich oder ein Heimweh-Essen) würde ich euch abraten. Länder und Kulturen erkundet man auch mit dem Magen!

Der beste Snack to go bleibt Obst! Von Natur aus verpackt und 100% biologisch abbaubar!
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK