Thema: Update: China Visum in der Schweiz beantragen  (Gelesen 738 mal)

thrones_of_blood

« am: 25. März 2019, 18:36 »
Hallo zusammen

Anscheinend gab es im Februar 2019 eine Änderung in der Schweiz zur Visabeantragung in der Schweiz

Vorher: Gang zur Botschaft, 70 CHF und 4 Tage warten.

Jetzt muss man eine Visaagentur mit der Beschaffung des Visums beauftragen, welche für den Service zuzüglich zur Gebühr 118.50 verlangt. Die direkte Beantragung ist mit einem normalen Pass nicht mehr möglich. Also kostet jetzt ein Visum für China in der Schweiz beantragt schlappe 188.50 Franken...

Quelle: https://bio.visaforchina.org/BRN2_EN/generalinformation/news/283433.shtml

Da ich meine Flüge für den Sommer schon gebucht habe, kann ich bald schon einen Erfahrungsbericht liefern, wie dann das Ganze funktioniert.
2

thrones_of_blood

« Antwort #1 am: 07. Mai 2019, 21:28 »
Also, hier noch der versprochene Erfahrungsbericht.

Ich bin mit all den üblichen, erforderlichen Dokumenten für ein China Visum in die Agentur in Bern. Vorher habe ich online einen Termin reserviert. Mit der Reservationsbestätigung an den Empfang, dort eine Nummer gekriegt.
Nach ca. 10 Minuten Wartezeit war ich dran, wurde von einer englischsprechenden Dame empfangen, welche die Dokumente entgegen genommen hat und sehr genau geprüft hat, ob alles da ist. Kurze Fragen zum geplanten Aufenthalt (Wie lange? Wie viele Entries, etc...), dann noch einmal geprüft, ob alles da ist ;)
Danach eine Quittung für den Pass gekriegt und zu einem anderen Schalter geschickt worden, um die Gebühr von 188.50 Franken zu bezahlen. Dann eine Quittung erhalten, um den Pass in vier Tagen wieder abholen zu können.
Nach vier Tagen konnte ich den Pass inklusive dem gewünschten Visum abholen.

Kurz Zusammengefasst:
- Alles hat geklappt
- Es gibt einen Drucker & Computer, wo man fehlende Dokumente ausdrucken könnte (ob's kostet weiss ich nicht) & einen Fotoautomaten
- Man kann vorher online einen Termin reservieren
- Der Status des Visaantrags kann online verfolgt werden (Mit der # auf der Quittung)
- Es sind die gleichen Dokumente erforderlich, wie wenn man das Visum auf der Botschaft beantragt hat = Keine Erleichterung ggü. Botschaft früher
- Zu all den Visa-Dokumenten muss man noch eine Erklärung ausfüllen, dass die Agentur die Daten verarbeiten darf etc etc. Diese am besten auch schon vorher ausfüllen.
- Auf der Website der Agentur gibt es eine Checkliste, an was man alles denken muss, und ein interaktives Formular, die einem die Visabedingungen für das gewünschte Visum ausspuckt
- Preis für ein Touristenvisum (L), double-entry, 30 Tage pro entry: 188.50!
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK