Thema: Planung Route/Budget - Start Sommer 2019 (SA, NZ, Nepal, Afrika)  (Gelesen 435 mal)

LassMalReisen

Liebes Weltreise-Forum,

das ganze Jahr lesen wir schon mit und freuen uns schon lange darauf diesen Beitrag zu schreiben  ;)
Die Entscheidung ist gefallen, erste Verträge sind gekündigt, das Budget steht und die ersten Freunde und Verwandten sind informiert - ab Sommer 2019 geht es auf Weltreise. Wir planen im August oder September zu starten. Kurz zu uns: verheiratetes Paar um die 30, fast 10 Jahre gemeinsame Backpacking-Erfahrung.

Wir freuen uns über Eure Anmerkungen und Ideen zu unserem ersten Entwurf von Route und Budget.
- ÜN: Wir wollen möglichst in Privates oder Homestays übernachten, zwischendurch mal ein Dorm tut nicht weh
- Reisestil: wann immer möglich und sinnvoll lokal mit Bus & Bahn - Mietwagen wenn es sich lohnt
- 3 Muss-Ziele: Patagonien, ausreichend Zeit in Neuseeland, Trekking Nepal
- Bewusst ausgelassen, da bekannt: Mittelamerika, SOA-Klassiker (Thailand, Laos, Kambodscha, Bali/Lombok), Sri Lanka

So, nun zu unserer Route mit Start Mitte August (Tagesbudget in EUR für beide in Klammern):

- Ecuador inkl. Galapagos - ca. 3 Wo (70 - Galapagos extra)
- Peru - ca. 3 Wo (60)
- Bolivien - ca. 3 Wo (60)
- Chile - ca. 2 Wo (90)
- Patagonien - ca. 2 Wo (200 - Mietwagen extra)
- Argentinien - ca. 2 Wo (90)
- Kolumbien - ca. 3 Wo (60)
- Kalifornien - ca. 2 Wo (200 - so lange wie die AKV erlaubt)
- Neuseeland - ca. 6 Wo (200)
- Südsee (Rarotonga?) - ca. 1 Wo (200)
- Australien (Südosten - ggf. Outback?) - ca. 3 Wo (200)
- Platzhalter SOA - ca. 2-3 Wo (60 - wonach uns gerade ist, Bekanntes wiederentdecken oder Neues sehen - Tipps?)
- Myanmar - ca. 3 Wo (60 - würden wir unheimlich gerne sehen, aber die Reisezeit ist wirklich bescheiden, wir hassen beide große Hitze - Ideen?)
- Nepal - ca. 3 Wo (60 - Budget Trekking extra)
- Platzhalter Afrika - ca. 6 Wo (100 - wenn wir dann noch Lust haben, vielleicht Äthiopien und dann Westafrika - Tipps? - Kenia, Tanzania, Südafrika kennen wir)

In Summe sind das ca. 35 Tsd. € für Unterkunft, Inlands-Transport und Verpflegung für ca. 11 Monat. Außerdem haben wir überlegt Zusatzbudgets anzulegen:
- Flüge: 4.000 € für beide (wir haben ca. 250.000 LH Meilen, die wir für die langen Strecken einsetzen werden)
- Mietwagen: 3.500 € (USA 500, Patagonien 1.000, Neuseeland 1.000, Camper Australien 1.000)
- Admin: 1.000 € (AKV, Visa etc.)
- Sonderaktivitäten: 500 € pro Monat (Galapagos, Nepal Trekking oder wenn wir uns einfach mal was gönnen wollen)

--> Gesamtbudget ca. 49.000 € für 11 Monate

Ausrüstung ist vorhanden, lfd. Kosten zu Hause sind anderweitig gedeckt.

Wow, danke, dass ihr bis hierhin gelesen habt.  :)
Wir freuen uns auf Eure Anmerkungen und besonders auf Tipps zur Route.

Vielen lieben Dank!
Marc

Hier noch der Link zur Planung
https://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=ec-w,ec-c/128,ec-e/128,ec-g/128,pe-c/256,pe-e/256,pe-w,bo-w/768,bo-e/768,cl-n/512,cl-c/512,pata/1024,ar-c/1024,ar-n/1024,co-alt/2048,co-carr/2048,us-sw/2048,nz-n/1,nz-s/2,pf/2,au-s/2,th-sw/4,burma/12,np/8.
0

Beate

« Antwort #1 am: 21. Dezember 2018, 13:24 »
Hallo Marc,

tolle Tour, könnte mir auch gefallen.  ;D

Ich weiss jetzt nicht, inwieweit Ihr die Jahreszeiten berücksichtigt habt. Zumindest für mich sieht es so aus, als ob Ihr z.B. im März in Kalifornien seid. Das ist zwar eine tolle Zeit für die Wüsten-Nationalparks, aber z.B. im Yosemite oder Sequoia werdet Ihr noch voll in den Winter kommen.

Und: in Kalifornien werdet Ihr, wenn Ihr nicht nur SF und LA sehen wollt, auch einen Mietwagen brauchen. Bucht den aber am besten über einen deutschen Anbieter (geht ja auch kurzfristig), denn bei Buchung in USA direkt habt Ihr keine Versicherungen dabei und es ist ausserdem teuerer.

Was wollt Ihr in Chile, Argentinien, Patagonien und Kalifornien machen/ansehen? In diesen Ländern kenne ich mich relativ gut aus und kann Dir im Bedarfsfall ein paar Tips geben.

Beate
0

reisefieber2019

« Antwort #2 am: 21. Dezember 2018, 14:26 »
Hallo ihr beiden.
Das finanzielle passt.
Man merkt das ihr euch auskennt. 
Ich habe die gleiche / ähnliche Tour zu identischen Jahreszeiten gemacht.
Was mir auffällt:

1.Neuseeland gehört zu Must See bei euch.
Wir waren da 8 Wochen. (4+4)Auf der Südinsel waren wir nur „ grob gesagt „ an der Küste unterwegs. ( einmal rum )
Nordinseln haben wir es zeitlich nicht bis zur Nord spitze geschafft.sonst wären wir auch einmal rum an der Küste mit Abstechern ins Inland. 
Aus meiner Sicht waren wir „zügig „ unterwegs. 

Soll heißen aus Meiner Erfahrung hängt noch  2 Wochen dran.
Klar hier gibts auch Leute die haben das in drei Wochen gemacht .... ist halt geschmacks Sache.
Aus heutiger Sicht wäre ich 10 Wochen geblieben. Hätte gerne noch Touren ins Inland gemacht ( Südinsel )
Man unterschätzt die kleinen 2 Inseln. Wie hatten am Ende ziemlich genau 10000 Kilometer auf dem Tacho. 😊
Also 13 mal die Strecke Hamburg nach München 😎
2.der stop in Kalifornien klingt so ein wenig nach notwendiges Übel zum Sprung nach neu seeland.
Ich würde mal ausrechnen / überlegen ob ihr nicht in Kolumbien anfängt und dann im Süden von Südamerika den Sprung macht nach NZ.
Flug D nach Kolumbien ist günstiger als der nach Ecuador. Ihr spart den Flug Argentinien nach Kolumbien und den Flug Kolumbien nach USA. Habt kein Ärger mit der KV.
Das war aber nur nee Idee kann mich auch täuschen.
Wenn Kalifornien gesetzt ist macht das 🙃
Gute Reise.

0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK