Thema: Neuseelandreise ohne Führerschein?  (Gelesen 551 mal)

Mira

« am: 20. November 2018, 16:26 »
Hallo,

Also ich bin momentan im Abi und möchte in 2 Jahren (wenn ich damit fertig bin) eine Reise machen. Wohin genau, steht noch nicht zu hundert prozent fest aber Neuseeland klingt für mich schon sehr verlockend. Ich möchte eigentlich gerne Work 'n Travel machen aber ich möchte auf jedenfall mehr reisen als arbeiten. Leider gehöre ich jetzt zu den Menschen, die es sich nicht einfach mal so leisten können, wie es ihnen beliebt irgendwo hinzureisen, daher muss ich viel sparen und extra arbeiten, um das Geld für diese Reise zusammen zubekommen. Mein nichtvorhandenes gefülltes Konto führt mich dann zu meiner Frage: Kommt man in Neuseeland gut ohne Führerschein klar? Viele haben gesagt, dass man ohne Autoführerschein bei einer Reise (egal wohin) nicht sehr weit kommt, jedoch habe ich wirklich kein Budget für einen Führerschein aber ich würde natürlich unbedingt gerne solch eine Reise machen. Ich habe grundsätzlich nichts gegen trampen, bin mir jedoch als Frau nicht so sicher ob ich mich das so trauen würde, also müsste ich mich größtenteils auf den öffentlichen Verkehr verlassen. Ebenfalls bin ich mehr der Wanderer und draußen Schläfer, also hätte ich nochmal den Nachteil, dass ich eher an etwas abgelegeneren Orten sein werde. Ist es da besonders schwer irgendwo anders hinzukommen, wenn man nicht trampt?

Danke schonmal für die Antworten :)

0

Vombatus

« Antwort #1 am: 20. November 2018, 16:57 »
Es gibt in NZ "hop on hop off"-Busse. Google mal nach "Buspass Neuseeland" und "hop on hop off Neuseeland", dann findest du Anbieter. Damit reisen viele junge Reisende.

Zudem besteht die Chance, dass du Vorort Leute mit Wagen kennenlernst. Dort könnt ihr euch ggf. die Kosten teilen. Habt vielleicht die gleichen Interessen und könnt zusammen reisen?

Mit den öffentlichen Transportmitteln hast du Zeiten und Ziele die mehr oder weniger vorgegeben sind, anders als mit einem Mietwagen bist du nicht so flexibel. Viele Schönheiten von NZ liegen etwas Abseits und sind leichter mit Mietwagen zu erreichen. Das sind zum Beispiel Gründe, warum oft ein Mietwagen empfohlen wird.
0

chaotin

« Antwort #2 am: 20. November 2018, 19:21 »
Es geht ohne eigenes Auto, auch wenn man eben nicht überall hinkommt bzw anhalten kann.
Vor 3Jahren bin ich meist mit dem Intercity Bus gefahren, da die Hop on hop Off Busse nicht das waren, was ich wollte. Genauso bin ich auch Mal per Anhalter gefahren. Was auch sehr gut funktioniert sind diverse FB-Gruppen. Hier findet man entweder freie Plätze zum mitfahren oder Leute, die wen suchen zum gemeinsam reisen... praktisch, wenn es sich mit den Leuten aus dem Hostel gerade nicht passt.
0

Wolfskin

« Antwort #3 am: 21. November 2018, 08:21 »
Und einige Strecken kann man auch mit der Bahn fahren, insbesondere auf der Nordinsel.
Aber Neuseeland ist definitiv mit oder ohne Führerschein ein teures Reiseland!
0

echidna

« Antwort #4 am: 21. November 2018, 10:05 »
Meine Erfahrungen liegen zwar schon lange zurück, aber wir haben mal eine Neuseelandreise ohne Mietwagen gemacht, nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ich weiß nicht, in wieweit die Erfahrungen noch gültig sind, aber ich kann ungefähr folgendes sagen:

Eine Reise ohne Mietwagen war möglich, aber wir waren vergleichsweise unflexibel. Die öffentlichen Überlandbusse fuhren auf vielen Strecken nur wenige Male pro Tag, oder sogar nur einmal am Tag. Da blieb häufig nur die Option: an einer Sehenswürdigkeit vorbei fahren und sie nur kurz durchs Busfenster zu sehen, oder aussteigen und gleich einen ganzen Tag bleiben. Dazu kam Reservierungspflicht, und die Plätze sollte man wegen der selten fahrenden Busse sicherheitshalber schon am Tag vorher buchen, was die Sache auch nicht wirklich flexibler machte.

Wir sind auch mit der Bahn gefahren, z.B. von Auckland nach Wellington, aber schon damals gab es nur zwei Züge am Tag (genaugenommen, einen Tagzug und einen Nachtzug). Für kleinere Regionen haben wir uns auch ein Fahrrad gemietet (z.B. für die Coromandel-Halbinsel).
0

Wolfskin

« Antwort #5 am: 21. November 2018, 10:45 »
Wir sind auch mit der Bahn gefahren, z.B. von Auckland nach Wellington, aber schon damals gab es nur zwei Züge am Tag (genaugenommen, einen Tagzug und einen Nachtzug). Für kleinere Regionen haben wir uns auch ein Fahrrad gemietet (z.B. für die Coromandel-Halbinsel).
Der Northern Explorer fährt einmal täglich und nur jeden zweiten Tag. Es macht auch Sinn rechtzeitig zu buchen um einen günstigeren Tarif zu bekommen. Jedenfalls ein tolles Erlebnis.
https://www.greatjourneysofnz.co.nz/northern-explorer/
Aber auch der Bus fährt die Strecke nur einmal täglich, allerdings jeden Tag.
Mit etwas Planung sollte das aber auch kein Problem sein. Gute Planung spart mMn auch Kosten.

Das Thema "Führerschein" stellt sich mMn sowieso nicht, weil Autovermieter ein Mindestalter fordern, dass im konkreten Fall nicht reichen wird.
0

Tripper

« Antwort #6 am: 26. November 2018, 17:32 »
Es geht auf jeden Fall ohne Führerschein, du musst dir aber darüber im Klaren sein, dass du so einiges an Flexibilität einbüßt. Die naheliegendste Lösung wäre wahrscheinlich dir einen Reisepartner mit Führerschein zu suchen, dann bist du trotzdem noch flexibel und kannst an viele entlegene Orte die nicht mit Touristen überlaufen sind kommen. So ein Busticket ist halt schon meistens sehr teuer und schränkt dich auch ziemlich ein. Es hat aber Vorteile, wie zum Beispiel, dass du in einer Gruppe herumreist und so super schnell viele nette Menschen kennenlernen kannst.
Alternativ kannst du auch Trampen, das geht in Neuseeland auch sehr gut, birgt aber natürlich auch offensichtliche Risiken und kann dich auch schnell einschränken.
0

koka

« Antwort #7 am: 28. November 2018, 23:14 »
Liebe Mira, mach dir kein Kopf das Reisen ist immer einfacher als man denkt! Klar kannst du ohne Führerschein Neuseeland bereisen! Ich bin damals mit dem Bus, anderen Reisenden mit Auto und per Anhalter unterwegs gewesen. Logischerweise orientieren sich die Busstopps an Attraktionen und in umittelbarer Nähe davon sind Hostels. Klar fahren die Busse nur zu bestimmten Zeiten, aber auch die sind meist sehr sinnvoll getaktet - ich hab zumindest keine doofen Verbindungen in Erinnerung. Und solltest du mal zu spät dran sein mit reservieren, easy, du bist am Reisen und auf keiner Hetzjagt.

Neuseeland ist ein sehr schönes und vielfältiges Land. Sollte das Budget jedoch nicht reichen, dann bewahre dir Neuseeland für wann anders auf und bereise beispielsweise Südostasien. Schränk dich in deinen Träumen nicht zu sehr ein, sei offen für alles was kommt ;)

Liebe Grüsse Koka
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK