Thema: Malaysia im November  (Gelesen 659 mal)

Skywalker83

« am: 23. Oktober 2018, 11:47 »
Hallo zusammen

Ich habe im November ca. 3 Wochen Zeit für eine Reise und habe mich für Malaysia entschieden. Aufgrund der Jahreszeit würde ich mich wohl vor allem auf den Westen und das Inland konzentrieren.
KL, Cameron Highlands, Penang, Langkawi, Georgetown... die gängigen Spots.
Wieviel Zeit würdet ihr empfehlen? Sind 3 Wochen zu lang?
Würde es evtl. sogar Sinn machen, für eine Woche nach Kambodscha zu fliegen und "mal schnell noch" Angkor anzuschauen?
Danke, LG
0

reisefieber2019

« Antwort #1 am: 23. Oktober 2018, 12:17 »
Ich denke da hat jeder nee andere Meinung und es kommt auf deine Vorlieben drauf an.
Ich war auch mal im November auf langkawi das war nicht meine Welt. Man kann viel machen aber das geht echt ins Geld und die Qualität ist teilweise grausam.
Ich pers. Würde nach Trang fliegen und von da Insel hüpfen bis nach langgawi machen. Von ko Lipe fuhr mal nee fahre nach langkawi.
Von den Spots hat mir nur Georgetown gefallen. 
Cameron war für mich die größte Enttäuschung.
Falls du noch nicht in Asien warst würde ich ein anderes Land wählen ist aber jeder anderer Meinung. 
Viel Spaß
0

Wolfskin

« Antwort #2 am: 23. Oktober 2018, 13:54 »
Ich habe im November ca. 3 Wochen Zeit für eine Reise und habe mich für Malaysia entschieden. Aufgrund der Jahreszeit würde ich mich wohl vor allem auf den Westen und das Inland konzentrieren.
KL, Cameron Highlands, Penang, Langkawi, Georgetown... die gängigen Spots.
Wieviel Zeit würdet ihr empfehlen? Sind 3 Wochen zu lang?
Würde es evtl. sogar Sinn machen, für eine Woche nach Kambodscha zu fliegen und "mal schnell noch" Angkor anzuschauen?
Für die genanten Ziele sind 3 Wochen schon etwas lang. Abstecher Singapur? Eine Alternative zu Kambodscha wäre auch Vietnam.
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 24. Oktober 2018, 01:40 »
Ich finde für die genannten Ziele 2 Wochen eine gute Zeit, plus Abstecher nach Angkor Wat bzw Kambodsha für eine Woche. Sollte von KL mit Air Asia ja sehr günstig gehen. Malaysia ist eines der umstritteneren Länder hier im Forum ;) Aber lass dich nicht verunsichern. Mir hat es immer super gefallen.. Du hast ja bestimmt deine Gründe, warum Malaysia und kein anderes asiatisches Land.

Natürlich könntet du auch noch Singapur, Taman Negara und Malakka adden, dir einfach mehr Zeit lassen und nur das machen. Wenn du Angkor aber schon lange sehen wolltest und nicht extra nur nach Kambodscha willst deshalb, dann finde ich die Kombi aber eine gute Variante.
0

Skywalker83

« Antwort #4 am: 25. Oktober 2018, 09:11 »
Hallo zusammen

Danke schon mal für eure Anregungen bis hierhin.
In Asien habe ich schon noch ein paar weisse Flecken auf der Landkarte. Ich war bisher in Thailand, zweimal Singapur, China und Indonesien (Bali).
Bei meiner Recherche nach potentiellen Zielen bin ich aktuell einfach bei Malaysia hängen geblieben, weil ich doch einige gute Dinge gelesen habe, die mich neugierig gemacht haben. Ich denke, man muss sich irgendwann einfach für etwas entscheiden. Die Erfahrungen nachher sind sowieso immer subjektiv und jeder erlebt es anders.
LG
2

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK