Thema: Städtereise St. Petersburg - Visa  (Gelesen 475 mal)

pad

« am: 31. August 2018, 15:18 »
Liebe Community

Schon länger möchte ich mir St. Petersburg anschauen und Frage mich aktuell, ob sich die Visabeschaffung "nur für eine Städtereise" lohnt. Natürlich ist das immer subjektiv, dennoch interessieren mich eure Meinungen :). Ich habe irgendwann mal vor, die Transsib zu machen, aber das könnte schon noch ein paar Jahre dauern. Weiss nicht, ob ich noch so lang warten möchte.

Mir ist bekannt, dass man von Helsinki oder Tallinn via Schiff für max. 72h visafrei hin kann, allerdings war ich an beiden Ausgangsorten schon, daher lohnt sich der zusätzliche Zeitaufwand und die Fährenkosten nicht wirklich für mich (ausser die Route wäre landschaftlich unfassbar schön). Andere Möglichkeiten, Visafrei eine Städtereise nach St. Petersburg zu machen, sind mir nicht bekannt.

Wenn ich einen günstigen Flug finde (in meinem Fall ab ZRH), könnte ich mit den Visakosten wohl leben. Den administrativen Teil kann ich noch nicht so recht abschätzen. Ich würde aber wohl eher einen Visa-Service in Anspruch nehmen und ein paar Euro draufzahlen, als zu einer Botschaft zu reisen.

Was ist eure Einschätzung und wie lange würdet ihr in so einem Fall in der Stadt bleiben? An Sehenswürdigkeiten fehlt es scheinbar nicht und die Hotelpreise sind nach erster Recherche gar nicht mal so abschreckend.

Gibt's sehr lohnenswerte Tagestrips oder würdet ihr euch auf die Stadt konzentrieren? Theoretisch wäre ja auch ein Gabelflug St. Petersburg / Moskau denkbar, allerdings hätte ich dann für einen späteren Transsib-Trip keine "erstes Highlight" mehr.

Das Ganze würde im Rahmen eines Kurzurlaubes bei voller Berufstätigkeit stattfinden und musst darum kein super Low-Budget Trip werden.

Danke für eure Einschätzung.
 
0

hawk86

« Antwort #1 am: 31. August 2018, 19:47 »
Ich denke schon, dass sich ein Trip nach St. Petersburg für dich lohnen kann.  Die Visabeschaffung mittels Agentur (ich habe es mit dieser russland-visum.eu gemacht) ist relativ unkompliziert.

Ich war damals 5 Nächte in der Stadt, ein verlängertes Wochenende würde aber auch ausreichen.
Tagstrips von St. Petersburg aus habe ich keine gemacht, in der Umgebung gibt es wohl ein paar Burgen und Schlösser.


Flüge nach St. Petersburg sind (von D) aus ziemlich teuer, nach Moskau aber oft preiswert. Von daher könnte sich ein Gabelflug vielleicht lohnen. Ein weiterer Vorteil wäre, dass du die Strecke zwischen St. Petersburg und Moskau sehen kannst.  Bei einer späteren Transsibreise, wirst du ja vermutlich von Minsk aus nach Moskau fahren und St. Petersburg auslassen.
1

pad

« Antwort #2 am: 01. September 2018, 16:28 »
Vielen Dank

Ja, via Agentur sollte das mit dem Visum recht locker sein. Ich würde als Schweizer wohl auch über eine Agentur aus Deutschland, die Preise sind schon etwas anders als bei uns. Sollte aber gemäss meiner Recherche gut machbar sein.

Ein weiterer Vorteil wäre, dass du die Strecke zwischen St. Petersburg und Moskau sehen kannst. 

Gibt's auf dem Weg zw. St. Petersburg und Moskau denn noch was besonderes zu sehen oder ist die Landschaft besonders reizvoll? Ansonsten würde ich meine Transsib-Reise dann später wahrscheinlich einfach in Moskau starten. Minsk muss nicht unbedingt sein. Ausser natürlich, ich würde die Transsib-Reise dann direkt von zu Hause aus per Zug starten.
0

hawk86

« Antwort #3 am: 02. September 2018, 21:39 »
Zitat
Gibt's auf dem Weg zw. St. Petersburg und Moskau denn noch was besonderes zu sehen oder ist die Landschaft besonders reizvoll?

Es ist bei mir jetzt zwar schon ein paar Jahre her, aber so besonders war die Landschaft nicht. Überwiegend Wald und einige Holzdörfer.
0

Wolfskin

« Antwort #4 am: 24. Oktober 2018, 10:01 »
St. Petersburg ist auf alle Fälle eine Reise wert. Eine Woche wäre sicher ideal, um auch die sehenswerten Schlösser in der Umgebung besuchen zu können. Das Visum so beantragen, dass es zumindest noch 1-2 Tage nach der geplanten Abreise gültig ist. Wir hatten da ein massives Problem, weil die Airline den Flug cancelte, eine Umbuchung am gleichen Tag nicht möglich war und das Visum um Mitternacht abgelaufen ist.
Eine Alternative ist auch ein Flug nach Helsinki und von dort mit der Bahn nach St. Petersburg.
0

Claudia-to-go

« Antwort #5 am: 24. Oktober 2018, 22:21 »
Zur Frage, ob die Fährfahrt besonders sehenswert ist, müsste man wissen, ob du die Schärenlandschaft um Schweden herum kennst und ob sie dir gefällt. Ich persönlich finde sie wunderschön und habe die Fahrt von Stockholm über Tallinn nach St. Petersburg sehr genossen, da sich die Schären bis dorthin ziehen.

Noch dazu finde ich persönlich es immer am tollsten, mich einer Hafenstadt vom Wasser aus zu nähern, ich würde die Anreise per Schiff also nochmal überdenken.

Allerdings sind 72h Aufenthalt recht knapp bemessen, St. Petersburg hat sehr viel zu bieten!
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK