Thema: Nach etlichen Versuchen, erste "offizielle" Routenplanung - eure Meinungen bitte  (Gelesen 2073 mal)

Nocktem

naja singapur ist so n fall für sich, als ich vor einigen jahren dort war waren die zimmerkosten exorbitant hoch...
das wäre das einzige was ich zu bemängeln hätte... da du aber nur 3 - 4 tage bleiben willst ist es nicht soo dramatisch wenn da die kosten steigen sollten (in meinen augen).
bei den amerikanischen und afrikanischen ländern kenn ich mich aber erlicherweise nicht aus ...
1

Vombatus

... aber Airbnb und da lässt sich was schönes um die 40€ je Zimmer locker finden  :)

Darum meinte ich, dass Singapur pro Tag etwas teurer wird als:
Singapur (3-4 Tage) = 49€


Natürlich hängt es dann an eurem Reisestil, es geht natürlich immer auch preiswerter. Lass dich da nicht verunsichern.

Zu Mexiko. Habe eben etwas gegoogelt und eine Blog mit Übersicht gefunden  https://www.helloworldtrip.com/tagesbudget-mexiko/ , dort ist von 25–80€ alles möglich. Ich würde mich in der Mitte 40–50€ orientieren, wenn ihr weniger braucht super.

Weitere Quellen
https://www.lonelyplanet.com/mexico/money-costs
http://www.budgetyourtrip.com/mexico
https://www.ourescapeclause.com/travel-budget-mexico/

EDIT: Was ich vercheckt habe, in meinen 40–50€/Tag sind Langstreckenbusse (die je nach Klasse teuer werden könnten) inklusive. Und ihr habt dafür ja ein Extra Budget. So gesehen sind eure 34€ schon realistisch.
0

monarina

Aber die 40€ sind ja je Zimmer gerechnet, die 49€ sind pro Kopf das Tagesbudget (also für Unterkunft geteilt durch 2, dann halt noch Essen in Hawker-Centern? und kleinere Transportwege oder Eintritte... Flower Dome etc. habe ich ins große Touren/Aktivitäten-Budget gerechnet) ;D Oder wie viel muss ich denn für eine vegetarische Mahlzeit in einem "kleinen" Restaurant rechnen? So wie bei uns? Und im Endeffekt, klar, die paar Tage würden so oder so den Braten nicht fett machen. Genauso wenn wir unterwegs doch auch noch Hongkong, San Francisco oder so gerne einbauen würden (weil günstigere Flugverbindungen o.ä.).

Danke für die Übersichtsseiten, werde ich mir ansehen :) Interessant zu wissen wäre hier nur, ob in dem Tagesbudget dann gar alles eingerechnet ist, also auch Touren/Aktivitäten und Langstrecken-Transporte (womöglich noch Inlandsflüge?). Und wo ich mir auch immer schwer tue bei solchen "Kostenvergleichen", dass wir wohl welche der wenigen sind, die eben nicht in Mehrbettzimmern/Dorms übernachten (wollen).
0

Nocktem

Und wo ich mir auch immer schwer tue bei solchen "Kostenvergleichen", dass wir wohl welche der wenigen sind, die eben nicht in Mehrbettzimmern/Dorms übernachten (wollen).

selbst als soloreisender bin ich, aufgrund schlechter erfahrungen, kein fan von dorm / mehrbettzimmern da bleib ich lieber weniger lange weg aber hab dafür mein eigenes zimmer, wobei ich unterwegs auch schon leute getroffen habe die sich in n doppelzimmer reingeteilt haben... ;)
0

beretravels

naja singapur ist so n fall für sich, als ich vor einigen jahren dort war waren die zimmerkosten exorbitant hoch...
das wäre das einzige was ich zu bemängeln hätte... da du aber nur 3 - 4 tage bleiben willst ist es nicht soo dramatisch wenn da die kosten steigen sollten (in meinen augen).
bei den amerikanischen und afrikanischen ländern kenn ich mich aber erlicherweise nicht aus ...

Dem schließe ich mich an. Wenn du nicht weit im voraus buchst - was einen leider sehr unflexibel macht - zahlst du locker ab 45€ pro Nacht für eine Kapsel oder so... und dann musste noch essen und trinken usw. Transport in Singapur ist günstig, essen kann auch günstig sein! Du musst unbedingt zu tiantian chicken Rice im Maxwell food court!!!
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK