Thema: - Around the World - Realitätscheck  (Gelesen 1150 mal)

JackyR

« am: 19. Januar 2018, 19:23 »
Hallo ihr lieben Globetrotter,

2019 begebe ich mich auf große Reise und beginne doch so langsam meine Planungen. Damit meine Planungen auch realistisch sind, würde ich euch gerne um euer Schwarmwissen bitten. Vorrangig würde ich euch gerne um euer Wissen bezüglich der Dauer und (wie kann es auch anders sein) der Kosten bitten.

Für meine Weltreise setze ich eine Dauer von einem Jahr an. Ich würde mich selbst als Low-Budget oder Flashbacker bezeichnen. Ich achte auf das Geld, günstige Übernachtungen aber hier oder da möchte ich mir auch was gönnen z. B. Touren.

Folgende Route habe ich mir überlegt:
Südostasien (Thailand, Laos, Vietnam, Philippinen) 9 Wochen

Südamerika (Peru, Bolivien) 6 Wochen

Mittelamerika (Mexiko, Belize, Guatemala) 4 Wochen

Neuseeland 8 Wochen (hier würde ich einen Mietwagen holen)

USA 7 Wochen (für rund 3 Wochen auch einen Mietwagen)

Kanada 8 (Mietwagen für den Zeitraum)

Hawaii 4 Wochen

Klingt die Route und Dauer in den einzelnen Ländern realistisch?

Wie hoch sollte ich ungefähr mein Budget ansetzen? All-in (Flüge, Transport, Unterkunft, Essen, Touren etc.)
Würde sich hier ein “Around-the-World-Ticket” anbieten?
Ich freue mich über zahlreiche Antworten und gerne viele Tipps. :)
0

Sulawesi

« Antwort #1 am: 20. Januar 2018, 11:42 »
Für meine Weltreise setze ich eine Dauer von einem Jahr an. Ich würde mich selbst als Low-Budget oder Flashbacker bezeichnen. Ich achte auf das Geld, günstige Übernachtungen aber hier oder da möchte ich mir auch was gönnen z. B. Touren.

Dir muss natürlich klar sein dass du mit Neuseeland,USA, Kanada und Hawaii sehr teure Länder ausgesucht hast (fehlt eigentlich nur noch Singapur, Schweiz und Australien um die teuersten Länder voll zu machen)....

Zu deiner Route:
Hast du eine Reisezeit ausgewählt? Wegen Regenzeiten und Winter? Idealerweise Südostasien, Neuseeland und Südamerika im Winter der Rest im Sommer.

Zitat
Südostasien (Thailand, Laos, Vietnam, Philippinen) 9 Wochen

Zu kurz sicherlich.

Zitat
Südamerika (Peru, Bolivien) 6 Wochen

Ja das passt.

Zitat
Mittelamerika (Mexiko, Belize, Guatemala) 4 Wochen

Zu kurz.

Zitat
Neuseeland 8 Wochen (hier würde ich einen Mietwagen holen)

Recht lange im Vergleich zum vorherigen, aber passt schon.

Zitat
USA 7 Wochen (für rund 3 Wochen auch einen Mietwagen)

Für die Größe natürlich viel zu kurz. Du musst da schon einen Schwerpunkt bilden, vielleicht nicht New York oder Florida, das kann man günstig immer mal wieder machen.

Zitat
Kanada 8 (Mietwagen für den Zeitraum)

Ganz schön lange. Teuer und begrenzt interessant.

Zitat
Hawaii 4 Wochen

Surfer? Ansonsten natürlich auch ganz schön lang und teuer... Vorsicht vor Localism....

Zitat
Wie hoch sollte ich ungefähr mein Budget ansetzen? All-in (Flüge, Transport, Unterkunft, Essen, Touren etc.)

Geh auf einen "Costs per Country" Rechner und nimm den Betrag dort mindestens mal 1,5.

Zitat
Würde sich hier ein “Around-the-World-Ticket” anbieten?

Wird wegen Hawai schwierig aber such doch einfach mal und vergleich das mit MultiStop Flügen. Kannst checkfelix.com oder swoodoo nutzen zum rumspielen.
0

beretravels

« Antwort #2 am: 05. Februar 2018, 16:55 »
Ich bin eher kein Freund von RTW-Tickets, die sind zum einen verdammt teuer und zum anderen ist man stark an die Konditionen der Allianz gebunden. Es könnte bei deinem Routing ggf Probleme geben, da du viel in Nordamerika unterwegs sein willst, außerdem hast du dann Gaps in SOA. Problem könnte zb. Auch sein, wenn du Kanada O nach W und dann USA W nach O machst, da du dich nach einigen Allianzen dann zb nicht vorwärts bewegt hättest. Aber das ändert sich auch immer mal wieder.

Kurz gesagt: mit einem RTW-Ticket hat man Sicherheit, aber man bindet sich auch.
Wenn man alles selbst bucht, hat man ggf Probleme, die Übersicht über die Kosten zu behalten, dafür aber mehr Freiheiten. Leider kann es manchmal bei der Einreise Probleme mit one-way Tickets geben. Dazu steht hier aber auch ne Menge im Forum.

Schau dir mal die Seite hier an: https://matrix.itasoftware.com. Ist zwar etwas kryptisch auf den ersten Blick und man kann nicht direkt damit buchen, aber es bietet einem den perfekten Überblick über alle Routings, als würdest du selbst im Reisebüro arbeiten.

Wenn du noch einen Schritt weiter gehen willst, kannst du in das ganze Flug-Thema auch noch Vielfliegermeilen einbeziehen. Sowas könnte sich zb für inneramerikanische Flüge auszahlen. Aber das nur am Rande :)
0

Dome

« Antwort #3 am: 21. Februar 2018, 20:54 »
.

Zitat
Kanada 8 (Mietwagen für den Zeitraum)

Ganz schön lange. Teuer und begrenzt interessant.


Begrenzt interessant? What? Ich habe das Gefühl nach 7 Monaten immer noch so vieles nicht gesehen zu haben! Aber so sind halt die Geschmäcker...

Ebenso finde ich Peru/Bolivien mit 6 Wochen viel zu wenig. Wenn man da ein paar Wanderungen machen will, wird es schon knapp.
0

Crung

« Antwort #4 am: 21. Februar 2018, 21:26 »
Was mir als erstes einfällt:
Bei ingesamt 19 Wochen in den USA und Kanada benötigst du ein Visum.
ESTA reicht da nicht mehr aus!
2

Kama aina

« Antwort #5 am: 21. Februar 2018, 21:27 »
Sulawesi hat im Gegensatz zu den Meisten hier immer sehr stark abweichende Meinungen zu den Themen!
Aber JackyR wollte ja Meinungen hören und so kann man ja auch schön diskutieren! ;)

@JackyR: Du solltest vielleicht auch etwas mehr zu deinen Gewohnheiten und Vorlieben beim Reisen sagen, so kann man etwas besser einschätzen wieviel Zeit du brauchst! Auch ob du schnell oder ehr langsam unterwegs bist, was meinst du mit Touren, wie sieht es mit Wandern und Co. aus!?

Ich würde z.B. sagen, dass 6 Wochen nur für Peru und Bolivien schon fast ein bisschen zuviel sind.
Mittelamerika würde ich auch als zu kurz ansehen.
Neuseeland und 8 Wochen halte ich auch für zu lang.
Kanada hingegen mit 8 Wochen passt ganz gut, es ist ein riesiges Land und man kann von Ost nach West und von Süd nach Nord jede Menge mitnehmen und erleben!
Hawaii mit 4 Wochen finde ich persönlich wieder genau richtig, wenn man auf jede Insel will (und sollte, wenn man Zeit hat).

Aber das alles sind natürlich stark persönliche Einschätzungen. Geprägt durch eigene Vorlieben und Erfahrungen. Du solltest also noch was mehr über dich erzählen JackyR ;)
0

dumbo

« Antwort #6 am: 21. Februar 2018, 21:46 »
Ich würde mind. 6 Wochen für Peru/Bolivien einplanen (knapp 8)
Hawaii kannst du in 4 Wochen alle Inseln anschauen, was aber ins Geld gehen dürfte.
Neuseeland mit 8 Wochen fand ich Optimal wenn man gerne bisschen Wandern geht. Aber wie Kama aina schon angemerkt hat, sollten wir mehr über deine Vorlieben beim Reisen erfahren ;)
Asien finde ich zu kurz, würde da mind. 3 Wochen pro Land nehmen.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK