Thema: Reiseziel Israel - Update II  (Gelesen 329 mal)

Eka

« am: 21. November 2017, 23:55 »
Es wurde höchste Zeit für die Fortsetzung von Reiseziel Israel Update.

Mit Israel lässt sich viel verbinden! Was zum Beispiel? Na klar, Outdoor im wahrsten Sinne des Wortes. Das Land besteht zu 60% aus Wüste. Es gibt viele Wandermöglichkeiten, wie z.B. kleine, einfache Wanderungen die ein paar Stunden dauern, bis hin zu Wanderungen die einen Monat und noch etwas länger dauern.
Der größte Wanderweg umfasst mehr als 1000 km, dieser beginnt im Norden und endet im Süden Israels.

Für die Nationalparks müssen Eintrittsgelder entrichtet werden, dasselbe gilt auch für Herodes Festung Masada, wo man herrlich auf das Tote Meer blicken kann. Einen Vorteil bei diesen Nationalparks sind die unterschiedlichen Pässe mit denen man noch Geld sparen kann. Abhängig davon, wie viele Nationalpark besichtigt werden möchten.

Ein Mietwagen ist für die Nationalparks empfehlenswert. Busse fahren auch zu manchen Nationalparks. Ich bezweifle stark, dass sich alle Bushaltestellen direkt an den Eingängen zu den Nationalparks befinden. Das sollte vorher von euch überprüft werden, wenn ihr vorhaben solltet bestimmte Nationalparks zu besichtigen!
Da ansonsten die Bushaltestelle einen kilometerlangen Fußweg vom Eingang entfernt ist. In einigen Reiseführern sind solche wichtigen Informationen nicht mehr enthalten.

 Auf folgendes muss generell in Israel beachtet werden, vertraut bitte nicht darauf, dass die Busse punktgenau abfahren wie in Europa, manchmal fahren sie früher los oder kommen verspätet an. Dieses Zeitintervall muss an den Bushaltestellen eingeplant werden. Ja, es kann vorkommen, dass sich die Bushaltestellen im Nirgendwo befinden und dort gibt es dann keine Fußgängerweg, sondern nur die Landstrassen/Autobahn die nur für PKW und Laster ausgerichtet sind. Außerdem kann niemanden dass Busse regelmäßig fahren, es gibt Verbindungen wo Busse nur 1x am Tag oder mehrmals fahren.-

Ja, es gibt reservierungspflichtige Verbindungen, das ist die Strecke Jerusalem nach Eilat und umgekehrt. Die Fahrtdauer entspricht 5 h. Die Busgesellschaft Egged möchte dadurch sicherstellen, dass sie genügend Busse für die Strecke einplant, deswegen sind Reservierungen erforderlich

Es ist auch möglich, bestimmte Wanderungen per Fahrrad zu unternehmen.

Anbei ein paar Anregungen und wertvolle Tipps zu den Nationalparks und allgemeine Informationen zum Thema Wandern in Israel:

https://www.israel21c.org/get-walking-the-top-10-hikes-in-israel/
https://www.israel21c.org/10-perfect-days-out-in-israel/
http://www.parks.org.il/sites/english/Pages/default.aspx
http://www.ibt.org.il/en/
https://www.touristisrael.com/hiking-walking-in-israel/462/
https://www.outdooractive.com/en/hikes/israel/hiking-in-israel/3595667/
http://www.hostels-israel.com/israel-guides/trekking-hiking-israel/
https://www.israeltrail.net/
http://www.reiselieber.org/7110-wandern-israel-top-wanderungen

Die nächste hilfreiche Website für die Busunternehmen in Israel ist folgende:
http://www.israelmagazin.de/israel-info/busgesellschaften-in-israel
https://www.bus.co.il/otobusimmvc/

Wer noch Lust auf ‘nen kleinen Schiffsausflug hat, ist hier bestens aufgehoben:
http://www.israelmagazin.de/ausflugsdampfer-schiffsverbindung-haifa-akko

Informationen zur Natur Israels:
http://www.israelmagazin.de/israel-natur/ramon-krater

Der beste Gemeintipp, den die wenigsten Touristen in Jerusalem kennen, ist folgender:
https://www.timesofisrael.com/hidden-gems-of-jerusalem/

P.S.: Alle Angaben ohne Gewähr!
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK