Thema: Visa Laos, Kambodscha und Vietnam  (Gelesen 681 mal)

gismarett

« am: 08. Oktober 2017, 23:26 »
Hallo,

ich habe ein paar Fragen zum Beantragen der Visa (Laos, Kambodscha und Vietnam) in Bangkok. Ich komme Sonntags an und würde dann direkt monatags zu den Botschaften gehen.

1. Sollte ich direkt in Bangkok für alle drei Länder das jeweilige Visum beantragen?
2. Wie lange dauert die Ausstellung normalerweise?
3. Gilt das Visum ab dem Tag der Ausstellung oder erst ab dem Tag der Einreise?


0

Radlerin

« Antwort #1 am: 09. Oktober 2017, 09:25 »
Wichtig ist erst mal, wie lange du bleiben willst.
Hast du schon mal auf den Seiten der jeweiligen Botschaften geschaut? Da steht das sehr genau, welche Art von Visa es gibt und welche du vorab beantragen musst.
Normalerweise bekommst du bei Einreise ein 30-Tage-Visum, in Bangkok am Flughafen kostenlos bzw. in Laos und Kambodscha an der Grenze gegen Gebühr.
Je nach deiner Nationalität kann es sein, dass du nur 15 Tage bekommst.
Ohne Visum kommst du erst gar nicht ins Land rein, also sonntags anreisen und montags zur Botschaft gehen wird nicht funktionieren.

Mal ein Beispiel: ich habe ein 60-Tages-Touristenvisum für Thailand beantragt, weil mir die 30 Tage, die man kostenlos bei Einreise bekommt, nicht reichen. Dieses Visum gilt dann 3 Monate, d.h. ich muss innerhalb von 3 Monaten nach Ausstellung des Visums einreisen und darf ab dann 60 Tage bleiben. Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate gültig sein.
Alternative wäre gewesen, bei Einreise das 30-Tages-Visum zu nehmen und dann vor Ort verlängern lassen.
Bei meiner letzten Reise hatte ich ein 60-Tages-Visum für Thailand in Vientiane beantragt. Das konnte man am nächsten Tag abholen, man musste also zweimal zu der Botschaft. Passbilder nicht vergessen.


0

Nocktem

« Antwort #2 am: 09. Oktober 2017, 09:29 »
2 schnelle fragen dazu:

zum einen welche nationalität bist du?

weil als deutscher bekommst du in laos und in kambodscha ein 30 tage visum on arrival, sprich das kannst du dir direkt an der grenze austellen lassen, dacht das gilt auch wenn du schweizer oder österreicher bist... bei den anderen nationalitäten muss ich gestehen kenne ich mich nicht aus.
solltest du länger bleiben wollen solltest du das visa vorher beantragen wenn nicht, würde ich es direkt an der grenze erledigen.

und die weitere frage, visum für vietnam, bist du dir schon zu 100% sicher wann du über die grenze willst?

das visum gillt ab dem tag den du für die einreise angibst, also weder ab tag der ausstellung noch ab tag der einreise
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 09. Oktober 2017, 09:30 »
Laos und Kambodscha würde ich on arrival an der Grenze machen. Sehe da keinen Vorteil, das schon in BKK zu machen und auch das Visum für Vietnam könntest du z.B. in Kambodscha erst holen, wenn du dort zuerst hinkommst.

Würde deshalb nicht mehrtägige (wöchige) Warterei in BKK auf mich nehmen.

Für Vietnam gibt's hier eh schon unzählige Threads, weil es da viele verschiedene Varianten gibt.
0

serenity

« Antwort #4 am: 09. Oktober 2017, 09:37 »
Du brauchst für Laos und Kambodscha kein Visum vorher beantrage, dass kriegst du bei der Einreise!

Für Vietnam brauchst du nur dann ein Visum, wenn du länger als 15 Tage dort bleiben willst. Ansonsten kannst du auch ein E-Visum für 30 Tage beantragen, dann musst du nicht zur Botschaft (beides gilt allerdings nur für Deutsche!).

Wenn du die Visa bei den Botschaften beantragen willst, wird das kaum alles an einem Tag klappen, in der Regel benötigen sie mindestens einen Arbeitstag - oder es kostet mehr. Und da du jedes Mal deinen Pass abgeben musst, kannst du die Botschaften nur hintereinander aufsuchen.

Zur Gültigkeit: Ein Visum ist eine EINREISEBERECHTIGUNG und keine Aufenthaltserlaubnis!!!

Grundsätzlich ist ein Visum ab Ausstellung in praktisch allen Ländern 3 Monate lang gültig, d.h., du musst innerhalb von 3 Monaten nach Ausstellung in das entsprechende Land einreisen. Die Gültigkeit steht aber auch immer im Visum drin.

Bei der Einreise wird das Visum in eine Aufenthaltserlaubnis umgewandelt - wie lange du dann in dem jeweiligen Land bleiben darfst, hängt vom Visumstyp ab.

Bei den VOA (=Visum on Arrival) für Laos und Kambodscha darfst du 30 Tage bleiben. Du kriegst zuerst das Visum und gehst dann ein paar Meter weiter zur Immigration, dort bekommst du dann deine befristete Aufenthaltserlaubnis.
0

Stecki

« Antwort #5 am: 09. Oktober 2017, 09:48 »
Etwas Off Topic, aber ein Visum ist sowohl eine Einreise- als auch eine Aufenthaltserlaubnis, und trotzdem entscheiden am Ende die Grenzbeamten ob man einreisen und wie lange man bleiben darf. Ein gültiges Visum garantiert noch lange keine Einreise.
1

gismarett

« Antwort #6 am: 09. Oktober 2017, 16:50 »
@all Vielen Dank für die bisherigen Antworten.

Ich komme aus Deutschland und habe die deutsche Staatsbürgerschaft. Für Laos und Kambodscha hatte ich dies ursprünglich auch so geplant (Visum am Grenzübergang), hatte mich aber wohl von Kommilitonen etwas verwirren lassen. Danke für die Aufklärung!

In Vietnam sollten 30 Tage ausreichen. Da wir auch nach Phnom Penh kommen, werden wir das Visum für Vietnam dann dort beantragen und planen dafür ein Paar Tage in der Stadt ein. Hat jemand Erfahrungen mit der Botschaft in Phnom Penh (Dauer, Erreichbarkeit, Freundlichkeit oder was auch immer ;-)) oder dem E-Visum?
0

Nocktem

« Antwort #7 am: 09. Oktober 2017, 23:42 »
die vietnamesische botschaft ist sehr einfach zu erreichen, einplanen solltest du 1 - 2 tage dann hast du das visum zurück, läger dauert es nicht, pass fotos natürlich nicht vergessen ;)
hab 2 mal mein visa dort beantragt (vor ca 1 jahr das letzte mal) und ich hatte es beide male 1 tag später wieder, weis nicht ob es immer so ist, aber ich vermute mal schon.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK