Thema: Ein Feedback zu unserem Blog.  (Gelesen 909 mal)

Phil

« am: 25. September 2017, 16:32 »
Hallo zusammen,

meine Freundin und ich sind nun seit knapp 1 Monat auf Tour. Unser Blog füllt sich langsam mit leben. Da Freunde und Verwandte etwas schlecht zu befragen sind würde ich gerne eure ehrliche Meinung zu unserem Blog hören.

Für Feedback wäre ich super Dankbar :).

www.travel-with-you.de

Viele Grüße aus Ulanbaatar.
Phil

GschamsterDiener

« Antwort #1 am: 25. September 2017, 17:13 »
übersichtliches Design, Menüführung funktioniert auf meinem Tablet nicht

dirtsA

« Antwort #2 am: 25. September 2017, 18:01 »
Gefällt mir, und ist auch sehr nett geschrieben (angenehm zum Lesen)!

Ein paar Anmerkungen vielleicht:
- Wenn ich nur auf Reiseberichte oder nur auf Russland klicke, lande ich auf einer leeren Seite. Wäre vielleicht nett, wenn man da schon noch was zeigen würde.
- Wenn ich nun Moskau wähle, am Ende des Artikels angelange, würde ich mir einen Button wünschen so in die Richtung "Nächster Beitrag", damit ich euren Blog quasi von hinten aufarbeiten kann. Genauso wäre ein "Vorheriger Beitrag" hilfreich. Es gibt bestimmt im Laufe der Zeit User, die über die Google Suche oder einzelne Artikel-Verlinkungen auf eurem Blog landen. So vereinfacht ihr diesen ein "step by step" lesen, denn nur vom Menü her weiß ich ja nicht, welche Stadt nun als nächstes nach Moskau kommen würde (außer ich kenne mich aus in Russland ;) )
- Das weiß in den Bild-Überschriften finde ich persönlich etwas schwer zu lesen, vielleicht wäre schwarz besser?
- Eine Newsletter-Funktion wäre super, sodass sich interessierte Leser anmelden und dann gleich immer ein Update bekommen, wenn ein neuer Artikel live ist.

Schöne Reise weiterhin! :)

ghandi

« Antwort #3 am: 25. September 2017, 18:21 »
Gefällt mir gut.
- Ich würde dem Blog noch ein Impressum spendieren.
- Mir würde auch noch ein extra Menü mit Fotos gefallen


Kama aina

« Antwort #4 am: 26. September 2017, 09:05 »
Schließe mich meinen Vorredner an.
Hätte aber noch eine Frage, die nichts mit dem Blog zu tuen hat.
Macht Katharina sprachlich alles auf russisch da, oder wie sind eure Erfahrungen mit Englisch in Russland durch zu kommen?

Phil

« Antwort #5 am: 26. September 2017, 09:57 »
Hallo zusammen,

vielen vielen Dank für eure Hinweise. Ich werde nach und nach versuchen jeden Punkt abzuarbeiten.

Bzgl. der Sprache empfinden wir es so, dass es durchaus möglich ist mit Englisch durchzukommen. Gerade durch Hilfsmittel wie maps.me und dict.cc wird es schon etwas einfacher. Allerdings ist es weiterhin so, dass nur die wenigsten Russen englisch Sprechen bzw. verstehen.

Gerade bei U-Bahn und Bus Fahrten sollte dann mehr Zeit eingeplant werden um die entsprechende Haltestelle zu finden. In Moskau werden die Metrostationen jetzt auch langsam in Englisch aufgeschrieben.

Eventuell hilft hier auch ein Bilderbuch für Weltreisende, dass haben wir auch dabei und schon genutzt. Wir haben das von Langenscheid geschenkt bekommen.

Um mit einheimischen in Kontakt zu treten, gerade in der Transsibirischen Eisenbahn, sind russisch Kenntnisse unumgänglich.

Viele Grüße
Phil

Kama aina

« Antwort #6 am: 26. September 2017, 10:02 »
Danke für deine Einschätzugen! Die Transib steht bei mir auch noch ganz weit oben auf der Liste! :)

serenity

« Antwort #7 am: 26. September 2017, 10:16 »
Sehr schöne Fotos und flott geschriebene Texte!

Den Anregungen von Astrid kann ich allerdings voll zustimmen! In Blogs, bei denen man am Ende eines Artikels/Beitrags nicht nach vorne oder zurück navigieren kann, schau ich meistens nur ein einziges Mal rein, denn die Navigation immer übers Menü ist mir einfach zu umständlich!

Bei internen Links (z.B. zum Thema Impfen auf eurer Kostenübersicht) solltet ihr immer prüfen, ob der Link auch wirklich geht - hier geht er nämlich NICHT!

Evtl. wäre ein Kalender auch nicht schlecht - da kann man dann die Tage anklicken, an denen ihr was geschrieben habt - und man findet auch ältere Beiträge schnell wieder.

Und noch was - da ihr in eurem Blog auch Werbung habt (z.B. den Airbnb Coupon auf eurer Startseite), braucht ihr ein Impressum. Das, was ihr unter "Impressum" stehen habt, reicht nicht! Ihr müsst eure Kontaktdaten angeben! Ihr habt zwar in der Datenschutzerklärung was von einem Kontaktformular geschrieben, das reicht aber 1. nicht und 2. gibt es auch keines.

Wenn ihr komplett auf Werbung verzichtet, wird das weniger eng gesehen ...

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK