Thema: Angola Visum  (Gelesen 2876 mal)

globenomaden

« am: 28. Juni 2017, 20:07 »
Angola hat seine Einreisebestimmungen erleichtert. Es ist keine Einladung mehr erforderlich.
Wir haben uns gerade in Lusaka/Sambia problemlos ein Visum besorgt.
Grundsätzlich wird immer noch auf die Beantragung im Heimatland verwiesen jedoch war es für uns Langzeitreisende möglich dies zu umgehen. Unsere vielen Stempel von anderen Ländern im Pass war Nachweis genug um glaubhaft zu versichern dass wir das Visum nicht in Österreich beantragen können.

Welche Unterlagen notwendig sind könnt ihr in unserem Blogartikel nachlesen.
http://ausstieginsabenteuer.blogspot.com/2017/06/angola-visum-schnell-und-easy-in-lusaka.html

Liebe Grüsse
Eva und Alfred
www.globenomaden.at



2

Kama aina

« Antwort #1 am: 29. Juni 2017, 08:41 »
Top! Danke für die Info!  ;)
0

dirtsA

« Antwort #2 am: 29. Juni 2017, 09:45 »
OT: Was gibts denn in Angola zu sehen? Hatte ich nie so richtig auf dem Schirm bisher.
0

Kama aina

« Antwort #3 am: 29. Juni 2017, 10:50 »
U. A. Teile der Namib, die Hauptstadt Luanda mit alten portugiesischen Kolonialbauten, die Naturparks und Kulturlandschaften entlang des Okavango. Also gerade im Süden sehr schön und gut mit Namibia und dem Caprivi-Streifen zu verbinden.
0

dirtsA

« Antwort #4 am: 29. Juni 2017, 11:04 »
Hmm Luanda sieht nicht gerade ansprechend aus nach einer ersten Google Bildersuche ;) Und teuerste Stadt der Welt, schon mehrfach... :o Okavango hat man ja auch in Botswana und Namib in Namibia. Aber gut - als "Zwischenland" bei einer Overland-Tour bestimmt auch interessant.
0

Kama aina

« Antwort #5 am: 29. Juni 2017, 11:43 »
Ja das ist schon klar! Du hast ja nur gefragt was man sich da ansehen kann! :-) Ob das Jedem so zusagt ist natürlich was anderes! :-)
Ich persönlich würde es wohl auch ehr mit dem Caprivi-Streifen kombinieren.
Luanda könnte höchstens mal interessant werden für die Kongos oder so.
Aber bin da auch weiter von entfernt als bei vielen anderen Orten.
0

dirtsA

« Antwort #6 am: 29. Juni 2017, 11:54 »
Naja, mal schauen, was die globenomaden darüber berichten. Vielleicht versäumen wir ja doch was ;)
0

echidna

« Antwort #7 am: 29. Juni 2017, 12:36 »
Was Luanda betrifft habe ich auch schon Schreckensmeldungen gelesen bei den Preisen. Da ist wohl so mancher schon mit einer mehrere Hundert Dollar hohen Rechnung aus einer normalen Pizzeria rausgekommen. Jedenfalls scheint man da ziemlich aufpassen zu müssen, um nicht für wenig Leistung viel Geld zahlen zu müssen.

Das liegt wohl an den vielen Expats, die in Angola von den Firmen hingeschickt werden, und denen die Preise oft ziemlich egal sind, weil alles von den Firmen bezahlt wird.
0

Kama aina

« Antwort #8 am: 29. Juni 2017, 15:53 »
Also kein Problem wie z. B. in Venezuela, dass die Währung so labil ist, dass einfach keine Bank vernünftige Kurse anbietet?
Wir haben da auch Dollar schwarz tauschen müssen, hätten sonst 90 Euro für eine Dose Cola bezahlt!
0

globenomaden

« Antwort #9 am: 29. Juni 2017, 19:35 »
Hallo Leute,
interessante Diskussion.
Wir finden Angola einfach spannend weil dort noch keine Touristenhorden unterwegs sind. Nur dort lassen sich Land und Leute in ihrer Echtheit und Ursprünglichkeit erleben und daraus ergeben sich oft unvergessliche Eindrücke und Begegnungen.
Zudem sind wir immer auf der Suche nach abgelegenen Routen. Auch diesmal versuchen wir einen kleinen unbekannten Grenzübergang im Osten des Landes und wollen uns langsam vom Hinterland zur Küste vorarbeiten. Wird eine spannende Tour mit unbestimmten Ausgang.
Ihr hört von uns
Bis dahin
Liebe Grüsse
Die Globenomaden
www.globenomaden.at
0

Kama aina

« Antwort #10 am: 30. Juni 2017, 08:49 »
Sehr cool! Bin echt gespannt auf eure Berichte!
Und euer Blog ist übrigens sehr cool! Hab nur mal paar Berichte gelesen. Werde mich wohl mal länger mit ihm beschäftigen. ;-)
0

BeenAroundTheWorld

« Antwort #11 am: 19. April 2018, 08:57 »
Seit Ende März kann man übrigens mit Evisa/ VoA nach Angola reisen.
2

Kama aina

« Antwort #12 am: 14. August 2018, 19:38 »
Würde mal kurz was zu Angola fragen und haben keine Lust einen eigenen Thread zu eröffnen, weil es nur zur Abklärung einer Idee dient!

@globenomaden (Auch wenn ihr schon ewig nicht mehr online wart ;) ): Ihr habt ja schon eine heftige Tortur in Angola gehabt! Meinen großen Respekt für eure Leistung und den Abenteuergeist!

Wart ihr auch im Iona NP und könntet mir sagen wie die Verbindungsstraßen nach Namibia sind?
Bester Grenzübergang laut Google wäre wohl der bei Oshikango.

Idee wäre von Namibia hoch zum Iona zu fahren und dann wieder zurück.
0

BeenAroundTheWorld

« Antwort #13 am: 29. August 2018, 15:37 »
Ich habe soeben meine Carta de Autorização de Visto Turismo per email erhalten. Mit dieser Carta erhält man an 5 Einreisepunkten (nach meinem Verständnis), u.a. Flughafen Luanda, ein Visa on Arrival gegen eine Zahlung von USD120 (vor Ort). Nachdem ich alle Docs zusammen hatte hat der ganze Prozess c. 10 min online gedauert. Nach 90 min habe ich dann die Email erhalten.
Benötigte Docs, hochzuladen auf http://www.smevisa.gov.ao/:
- Passfoto
- Reisepass
- Gelbfieberimpfung
- Hotelreservierung
- Hin- und Rückflugticket
- "Proof of livelyhood", hab da einfach einen Kontoauszug genommen
- Alles einfach hochladen (hier und da ein bissl adjustieren, Größe, Format etc).
- Vorsicht: auf der Website steht, dass das Visum zur Einreise innerhalb der nächsten 60 Tage gültig ist. In Wirklichkeit sind es nur 30 Tage
Ziemlich easy going eigentlich dafür, dass Angola lange als eines der härtesten Visumsländer galt




0

BeenAroundTheWorld

« Antwort #14 am: 17. September 2018, 16:41 »
Hi zusammen,

bin heute aus Luanda wiedergekommen, der Einreiseprozess war unkompliziert und recht fix:

- Gelbfieberimpfung vorgelegt
- In ein Touristenoffice bei der Immigration die Carta de Autorizacao vorgelegt
- 120USD bezahlt
- Stempel bekommen und fertig

Der ganze Prozess hat vielleicht 15 min gedauert. Allerdings war ich auch der einzige Tourist bzw. der einzige ohne vorher beantragtes Visum.
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK