Thema: Tipps zu Okinawa / Japan  (Gelesen 1220 mal)

hawk86

« am: 05. Juni 2017, 22:58 »
Hi,
ich bin gerade meine Japanreise am planen und würde mich über einige Tipps und Informationen zu Okinawa freuen.

Ich denke ich würde überwiegend auf der Hauptinsel bleiben, wenn möglich aber einen Tagesausflug auf eine benachbarte Insel machen.

Was waren eure Highlights auf Okinawa?

In welchem Ort habt ihr gewohnt? (Hostelempfehlung?)

Seit Ihr mit den Bussen auf Okinawa gereist, oder hattet Ihr einen Mietwagen? Ich habe gelesen, dass das öffentliche Verkehrsnetz nicht so gut sein soll.

Vielen Dank und Gruß
0

MasterM

« Antwort #1 am: 26. Juni 2017, 07:41 »
Ich war gerade fuer 6 Tage auf Okinawa und war etwas enttaeuscht. Wetter war zwar auch bescheiden, aber so viel gibt es da leider nicht zu sehen. Ich war vorher schon laenger in Tokyo und habe die anderen Main cities gesehen (Kyoto, Hiroshima, Osaka etc.) aber Naha war nicht wirklich impressive. Ich habe in der Mitte der Hauptinsel im Hotel gewohnt und es fahren Busse hoch und runter, aber zu bloeden Zeiten und abends bis max. 9 Uhr ca. Am besten war noch das American Village. Das ist eine Mischung aus Hot Dog Kultur und japanischen Einfluessen. Lustig ist, dass dort die gleichen Fake Sachen wie in China verkauft werden. Mit 4x Preisauffschlag wohlgemerkt. Fuer die selbe Hose, wie ich sie an diesem Tag anhatte, habe ich in China 10 EUR bezahlt und im American Village wollten sie 50 USD dafuer haben. Diese gerissenen Japaner ;-)

Wenn du Kleingeld hast, wuerde ich ein Auto buchen. Damit biste wesentlich einfacher unterwegs. Auch zu diesem grossen Aquarium zB.. Das ist sehr weit im Norden und schwer mit dem Bus (weil lange Anfahrt) erreichbar.
0

Stecki

« Antwort #2 am: 22. April 2018, 12:13 »
Ich möchte das etwas ältere Thema hier mal wieder ausgraben und fragen ob in der Zwischenzeit jemand auf Okinawa war? Flugtechnisch wäre es eine tolle Option (günstig und kurze Flugzeit ab KHH) für einen Kurzurlaub aus Taiwan im September. Ich befürchte aber etwas dass das gesparte Geld für hohe Nebenkosten draufgeht. Wie sind die Preise für Essen, Verkehr, Eintritte? Wie einfach ist es an die Strände zu kommen? Die schönsten Strände sollen ja auf den abgelegeneren Inseln liegen. Wie gut kommt man da mit Fähren hin?
0

Eka

« Antwort #3 am: 22. April 2018, 12:48 »
Empfehlenswert ist ein Mietwagen, da die Busse unregelmäßig fahren und nicht ueberall Busse hin fahren.

Es gibt günstige Mittagsmenues ab 750 Yen aufwärts.

Die Resorthotels in Strandnaehe sind teuer.

Gute Steaks, mittags gibt es günstige Lunchspecials ab 1600Yen .

Die Preise vom Festland und in Okinawa sind identisch. Es ist nicht teurer. Der einzigste hohe Kostenfaktor ist der Transport und die Resorthotels, Obst und Gemüse.

Eintritte in Okinawa beliefen sich von 300- 1000 Yen, wie z.B. fuer Sehenswürdigkeiten.
 



1

Stecki

« Antwort #4 am: 22. April 2018, 12:57 »
Empfehlenswert ist ein Mietwagen,

Mietwagen ist schon ziemlich teuer (ca. 50 Euro pro Tag inkl. Versicherung), zudem braucht man eine Übersetzung zusätzlich zum internationalen Führerschein. Da denke ich kann man notfalls eher mal aufs Taxi ausweichen.

Danke schon mal für die Antworten.
0

Eka

« Antwort #5 am: 22. April 2018, 19:09 »
Ich war selbst nur in Okinawa Honto (Hauptinsel) nur per Bus unterwegs. Und hab es  bereut, weil es zu wenige Busverbindungen gab und leider nicht alles sehen konnte, wegen der Unerreichbarkeit bzw. es gab keine Busverbindung dort hin.

Es gibt eine gute Monorail-Anbindung vom Flughafen nach Naha und innerhalb Naha. Ausserdem kann man mit Hotelbussen (für ca. 10-20€/Person zu den Hotels, die auf der Hauptinsel verteilt sind, gebracht werden.

Vom Taxi würde ich die Finger lassen, wegen den Kosten.

Es gibt unzählige US Navy, US Airforce, US Army Basen die in Okinawa verteilt sind.

Mehr Infos findest du hier:

https://www.jnto.go.jp/eng/location/regional/okinawa/

https://www.jnto.go.jp/eng/regional/okinawa/chubuokinawa.html

https://www.japan.travel/en/destinations/okinawa/okinawa/naha-and-the-main-island/

https://wanderweib.de/?s=okinawa&submit=Search
0

Stecki

« Antwort #6 am: 22. April 2018, 21:07 »
Danke für die Tipps. Ich habe auch noch eine tolle Seite gefunden: https://www.visitokinawa.jp/?lang=de

Ich könnte mir gut vorstellen dass wir für eine knappe Woche nach Okinawa fliegen. Ich möchte es gerne mit Ishigaki verbinden, aber leider müssten wir dann wieder erst nach Naha zurückfliegen obwohl Ishigaki nahe an Taiwan liegt.



0

Eka

« Antwort #7 am: 22. April 2018, 22:28 »
Es gibt doch wohl  Flüge von Taipeh nach Ishigaki mit China Airlines.

Musst du aber bitte selbst überprüfen!
http://www.ishigaki-japan.com/transport/flights_to_ishigaki
http://www.ishigaki-airport.co.jp/en/flight.html
0

Stecki

« Antwort #8 am: 22. April 2018, 23:02 »
Es gibt doch wohl  Flüge von Taipeh nach Ishigaki mit China Airlines.

Musst du aber bitte selbst überprüfen!
http://www.ishigaki-japan.com/transport/flights_to_ishigaki
http://www.ishigaki-airport.co.jp/en/flight.html

Taipei kann sein (finde aber auch dort nichts brauchbares), wir fliegen aber wenn immer möglich von Kaohsiung und dorthin gibt es nur wenige Verbindungen die sehr teuer sind. Ein Hin- und Rückflug von Kaohsiung nach Okinawa kostet momentan nur um die 100 Euro.
0

Marla

« Antwort #9 am: 20. Mai 2018, 15:48 »
Hattet ihr eigentlich den Flug nach Naha gebucht, Stecki? In dem Fall könnte ich mich ein klein wenig für deine vielen tollen Taiwan-Tipps revanchieren, die ich aus den ganzen Taiwan-Threads gezogen habe und die auch mir sehr geholfen haben, daaanke noch mal :)

Denn ich bin die nächsten 5 Tage in Naha und Umgebung sowie auf Zamami-jima, das man in einer Stunde per Fähre von Naha erreichen kann.
0

Stecki

« Antwort #10 am: 20. Mai 2018, 16:14 »
Ja, vor etwa einer Woche haben wir gebucht. Wir bleiben 5 Nächte und sehen uns am 8. Sept. ein Fussballspiel in Okinawa City an, sonst konzentrieren wir uns auf Naha und möchten ein Tagesausflug mit Fähre machen.
0

Marla

« Antwort #11 am: 28. Mai 2018, 10:36 »
Ich würde schon versuchen, so viel Zeit wie möglich auf den Keramas (Zamami und andere) zu verbringen, denn

1. hat Naha wirklich nicht viel zu bieten, wie hier ja auch andere schon geschrieben haben. Und ich hab es echt versucht, aber weder die Einkaufsstraße noch die Burg (wird gerade renoviert) noch der Garten haben mich überzeugt. Und dabei war es sogar meine erste Burg und mein erster Garten in Japan! Einzig das Museum über die Geschichte der Okinawas fand ich ganz interessant. Und zu den anderen touristischen Zielen auf der Hauptinsel bist du mit Öffis mindestens 1 h, zum Aquarium sogar 2 h unterwegs;

2. ist Zamami traumhaft schön, ein richtiges (sub)tropisches Paradies: sehr wenig Touristen, tolle Natur und Strände; man kann baden, tauchen/schnorcheln (u.a. Meeresschildkröten) und mit dem Rad über die ganze Insel zu den verschiedenen Aussichtspunkten fahren;

3. ist die Fahrt mit der Fähre vglw. teuer (4000 Yen die langsame = 2 h, 6000 Speedboat = 1 h), recht viel für einen Tagesausflug, denk ich.

Klar ist Zamami etwas teurer als Naha, aber ich hatte mir das schlimmer vorgestellt dafür, dass die alles rüberschaffen müssen. Sparen kann man gut, wenn man sich Essen für die Tage mitnimmt, denn den einzigen Supermarkt fand ich überproportional teuer im Vgl. zu Übernachtung und Essengehen. Fahrrad und Schnorchelzeug leihen war sogar recht günstig.

Ich würde das an eurer Stelle spontan entscheiden: Bei schönem Wetter 1-2 Nächte Zamami, evtl. sogar mehr für Aka und noch eine andere Insel, an deren Namen ich mich nicht erinnere. Bei schlechtem Wetter wohl eher streichen, denn dann kann man da leider nicht viel machen. Hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.
0

Stecki

« Antwort #12 am: 01. Juli 2018, 16:04 »
@Marla: Hast Du irgendeinen Geheimtipp für eine Übernachtung auf Zamami oder einer anderen Insel der Keramas? Ich finde Anfangs September nur wenige und extrem teure Unterkünfte (90 Euro/Nacht mit Gemeinschaftsbad und so).
0

Marla

« Antwort #13 am: 04. Juli 2018, 20:39 »
Nee, sorry. Ich war auf im Zamamia International Guesthouse auf Zamami, das war wirklich nett und ziemlich günstig für die Insellage. Aber ich vermute mal, die sind ausgebucht, sonst wärst du doch sicher schon auf die gestoßen. Vielleicht kannst du die trotzdem mal anschreiben und fragen, ob sie doch noch was frei haben oder sonst einen Tipp haben, vielleicht auch für die beiden anderen Inseln? Denn die Betreiber waren echt nett und hilfsbereit. Was anderes fällt mir leider nicht ein.
0

Stecki

« Antwort #14 am: 05. Juli 2018, 09:57 »
Ja, das Zamamia habe ich schon auch gesehen. Dies war aber erstens auch ziemlich teuer und zweitens nehmen wir zu zweit jeweils lieber günstige Hotels mit eigenem Bad. Diese gibts auf der Hauptinsel für ca. 40-50 Euro für ein gut bewertetes.

Wir planen nun ohne Auflug, sondern bleiben 2 Nächte in Naha, 2 Nächte in Okinawa City (Fussball) und am Ende noch eine Nacht in Naha, da es am Morgen zurück geht. Als Ersatz für Zamami planen wir einen Ausflug nach Orchid Island in Taiwan.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK