Thema: Malaria auf den Gilis / Lombok  (Gelesen 612 mal)

bl4ckeagle

« am: 16. März 2017, 14:29 »
Hallo Leute,

Blöde Frage, kennt sich wer zu dem Thema aus? Uns wurde heute gesagt das es hier Malaria geben würde, wir waren zwar Beim Tropen Arzt aber der hat gemeint kein Problem im März.
Hat wer Erfahrungen gemacht? Wir haben natürlich keine Tabletten mit.
0

Sulawesi

« Antwort #1 am: 16. März 2017, 21:24 »
Frage mich gerade warum ihr die Aussage des Tropenmediziners in Zweifel zieht? Und warum meint er am Ende der Regenzeit ist keine Gefahr? Hat er euch das Verraten?

Ganz allgemein: 95% der Touristen auf den Gilis betreiben keinerlei Malaria Vorbeugung, die meisten nehmen nicht mal Mückenspray (ich auch nicht).
0

Vombatus

« Antwort #2 am: 16. März 2017, 21:50 »
Grundsätzlich besteht in fast ganz SOA mehr oder weniger die Möglichkeit sich mit Malaria zu infizieren. Es reicht ein Blick in Google um die Gebiete zu sehen. Man darf sich da nicht verrückt machen lassen, einfach schauen, dass ihr euch vernünftig um Mückenschutz kümmert.
0

bl4ckeagle

« Antwort #3 am: 17. März 2017, 01:56 »
Danke, danke.
Weil mir ein Inländischer Arzt bzw. Klinik gesagt hat, hier gibt es malaria.
0

Mirabell

« Antwort #4 am: 17. März 2017, 10:49 »
Ich würde mir eher Gedanken bzgl. Dengue machen. Mein Mann hat es sich wohl dort (Ende März  2016) eingefangen.
0

redfred89

« Antwort #5 am: 17. März 2017, 12:32 »
Ich würde mich da auch nicht zu verrückt machen, zumal der Tropenarzt sagt es sei unbedenklich.

Ich vergleich das immer mit der Zeckengefahr in Süddeutschland: Hochrisikogebiet in Ba-Wü und Bayern, geimpft gegen FSME sind aber die wenigsten.

Ob sich da die fernöstlichen Touristen wohl auch solche Gedanken machen wie wir bei Malaria und Dengue?
0

bl4ckeagle

« Antwort #6 am: 17. März 2017, 14:06 »
Ja dengue ist so ne sache, mehr wie Mücken schutz kann man eh nicht machen und hoffen das man kein schock Syndrom bekommt., dachte aber auch sei mehr ne Stadt sache!? Ich klopf auf Holz.
Glaub der Zecken Vergleich passt eh Recht gut, Wohne auch im Hochrisiko Gebiet^^ nur halt in Österreich, kein FSME bis jetzt oder Borleose... Bin sicher ein kleiner Hypochonder und paranoid aber zum Glück vergeht das immer nach ein Paar Tagen.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK