Thema: Drakensberge  (Gelesen 648 mal)

enit

« am: 19. Februar 2017, 17:32 »
Hallo,

wir fahren dieses Jahr nach Südafrika und möchten dort auch gerne in die Drakensberge. Welche Regionen könnt ihr denn besonders zum Wandern (Tagestouren, mittleres Niveau) empfehlen? Wir haben ca. 4 Tage, da dachte ich an 2 Gebiete.
Spontan würde mich Royal Natal NP und Sani Pass (Tour) interessieren. Wie ist die Gegend um Giant's Castle?
Golden Gate NP ist uns wohl schon zu weit nördlich.

Außerdem würde mich eure Einschätzung bzgl. Sicherheit interessieren. Kann man ohne Probleme zu Zweit tagsüber wandern gehen? Teilweise liest man ja, das man nur in größeren Gruppen oder mit Guide gehen soll.
0

Kama aina

« Antwort #1 am: 20. Februar 2017, 08:16 »
Der Golden Gate NP ist landschaftlich super schön, vor allem in der Abendsonne! Falls ihr erst später zum Krüger kommt ist das ein toller leichter Einstieg in die Tierwelt mit den ersten Großantilopen usw. Aber wenn ihr sagt, dass es für euch zu weit nördlich ist, dann würde ich dafür nicht extra hoch fahren, denn die Gebiete unterhalb sind auch super!
Wenn ihr Teile Lesothos bereisen wollt ist allerdings der Weg von Norden aus leichter! Und damit wäre der Golden Gate wieder im Rennen. Wobei hier auch Teile nur mit dem Auto gefahren werden können/sollte.

Der Royal Natal NP ist auch super schön und man kann hier sicherlich auch sehr schön wandern. Unterkünfte gibt es im Park, die Gegen um den Park ist von diversen Siedlungen besetzt. Die Wanderrouten die wir dort gesehen haben sahen sehr gut aus! Allerdings sind wir nicht gewandert sondern waren nur für einen kurzen "Wanderausflug" bezüglich des Amphitheaters dort! Der Anblick des Amphitheaters ist schon grandios und ich kann mir vorstellen, dass es euch dort Spaß macht zu laufen. Man kann auch von diversen Seiten an oder auf den Berg laufen. Aber für ne Tagestour auch zu viel würde ich sagen.

Giant`s Castle würde ich ganz spontan und ich weiß nicht wieso, als besser empfinden! Ich fand die Gegend irgendwie idyllischer und das Gebiet um Monks Cowl war total toll! Abends kurz vor Sonnenuntergang waren wir einfach nur geflashed von der Gegend! Wir haben in Cathkin Park gewohnt. Total toll! Hab mich teilweise wie bei Kellermans in Dirty Dancing gefühlt! Tolles Bergpanorama, zu unser Reisezeit tief grün, super angenehme Temperaturen. Die Gegend ist eh Spitze um viele Sachen zu kombinieren! Wir waren auch noch einen halben Tag ZippLining! Beste Tour dieser Art die wir bisher gemacht haben. Sehr professionell und sicher und landschaftlich der Hammer! Sehr empfehlenswert!
Und da bekommt ihr die 4 Tage sicherlich ohne Probleme rum! 2 schöne Tagestouren im Bereich Monks Cowl sind bestimmt sehr gut!

Zum Sani Pass sind wir wiederum nicht gekommen, weil er zu westlich auf unser Route lag! :-)

Sicherheitsbedenken habe ich hier überhaupt nicht gehabt, wie ich auch in Gesamt Südafrika nie was schlechtes erlebt habe! Aber wir waren halt auch umsichtig und vorsichtig! Im ländlichen Bereich, so glaube ich, ist die Chance wesentlich geringer Opfer einer Straftat zu werden.
Abgesehen davon sind die Wanderungen ja meist im Bereich von Parks und da gibt es Ranger! Ein Guide empfiehlt sich je nachdem aber schon weil die Gebiete natürlich recht groß sind und ich nicht genau weiß wie gut dort alles ausgeschildert ist.
Von Probleme bei Wanderungen habe ich nur mal in Kapstadt gehört, dass dort Wanderer auf dem Weg zum Tafelberg ausgeraubt wurden.

Aber mit Südafrika habt ihr euch ein unglaublich tolles Land ausgesucht!
0

enit

« Antwort #2 am: 20. Februar 2017, 19:00 »
Danke dir für deine ausführliche Einschätzung!

Hm, vielleicht sollte ich mir Giant's Castle und Umgebung doch nochmal genauer anschauen, klingt ja doch ganz cool :D. Ziplining finden wir auch immer super, hatte ich auch schon im anderen Südafrika-Thread gelesen, dass du da recht begeistert warst. Wart ihr denn in der Gegend auch wandern bzw. was habt ihr da noch so gemacht?

Zum Royal Natal NP: Wie weit bzw. lange muss man denn laufen, damit man das Amphitheater sehen kann? Weil du nur von einem kurzen Ausflug redest... Dachte irgendwie, da muss man schon einige Zeit wandern. Cool klingt auf jeden Fall die Tour zu den Tugela Falls, aber auch nicht so ohne.

Nach Lesotho fahren wir nicht (hatten wir erst überlegt, aber man kann ja leider nie alles sehen), daher sind wir wohl auch nicht so weit im Norden.

Bzgl. Sicherheit hatte ich neulich gelesen, dass sie letztes Jahr irgendwann mal die Region um das Amphitheater gesperrt haben, weil da anscheinend eine Gruppe beim Zelten überfallen und übel zugerichtet wurde. Bin jetzt aber nicht genau sicher, an welcher Stelle das genau war.
0

Kama aina

« Antwort #3 am: 22. Februar 2017, 14:23 »
Kein Ding! Dafür ist das Forum ja da! :-)

Also ich fand die Ecke Cathkin Park und damit im groben Giant`s Castle einfach toll! Wie schon gesagt! Ist halt auch mehr ein Gefühl als das ich es an festen Faktoren klar machen kann! Aber irgendwie die Landschaft, die Möglichkeiten, unsere Unterkunft und all das! :-)
Ja das Ziplining war einfach genial! Und vor allem habe ich die Sicherheitsstandards in Südafrika gar nicht erwartet!
Wir haben nur kleine Wanderungen am Fuß der Berge gemacht, aber nicht wirklich Höhenmeter, weil meine Frau nicht so gerne spazieren geht! ;-)
Wir haben uns hauptsächlich die Gegend mit dem Auto angeschaut und immer mal wieder angehalten und Bilder gemacht! Sind halt immer viel am Fotografieren! Und das mit dem Geflashed sein passierte auf einer sanften Bergkuppe beim Sonnenuntergang als das Monks Cowl "Massiv" in allen Farben und mit dünnen Schleierwölkchen bedeckt war.
Unterwegs findet man immer mal wieder Affen und Antilopen usw.
Und das Zipplining hat uns nen guten halben Tag beschäftigt. Man kann dort aber auch Quad-Touren, Ausritte zu Pferd und tolle Wanderungen machen! Informiert dich einfach mal was über die Gegend!

Bezüglich des Royal Natal NP: Ich fahrt mit dem Auto in den Park rein und bezahlt den Eintritt! Da gibt es dann ne Karte! Grob gesehen müsst ihr euch immer Links halten und dann fahrt ihr automatisch auf das Amphitheater zu. Das ist eh so riesig, dass ihr es quasi die ganze Zeit seht.
Am Ende der Straße ist dann ein recht großer Parkplatz! Von da aus starten die meisten Wanderungen zum Amphitheater! Wir selber sind nur 15 Minuten weiter in den Wald gelaufen um einen besseren Blick und Perspektive vom kleinen Wildwasser auf das Theater zu haben. Da hatten wir dann schon unsere Bilder!
Wir sind an dem Tag aber schon vom Golden Gate aus gekommen und hatten somit nicht ohne Ende Zeit!
Ja von der Tour zu dem Wasserfall haben wir auch gehört! Die soll sehr gut sein! Lohnt sich aber wohl auch nur im Frühling wenn auch Wasser da ist! Im Sommer nehme ich an wird es ehr unspektakulär sein!

Solche Geschichten hört man ja leider immer wieder! Aber auch bei nem Ausflug mit der AIDA werden Gäste erschossen! Sowas passiert leider!
Aber im Zweifel würde ich mich am Parkeingang bei den Rangern erkundigen welche Wege sicher sind, bzw. wo es Bedenken gibt!
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK